„Quartiersfest umgedacht“ ersetzt in diesem Jahr das traditionelle Stadtteilfest Wesertor

In Anwesenheit von Ingeborg Jordan (Ortsvorsteherin Wesertor), der Schirmherrin, Bürgermeisterin Ilona Friedrich, und Stadtbaurat Christof Nolda wurde auf der Grünanlage Pferdemarkt das „Quartiersfest umgedacht eröffnet. ©Bernd Schoelzchen/Stadt Kassel

image_pdfimage_print

In Anwesenheit von Ingeborg Jordan (Ortsvorsteherin Wesertor), der Schirmherrin, Bürgermeisterin Ilona Friedrich, und Stadtbaurat Christof Nolda wurde auf der Grünanlage Pferdemarkt das „Quartiersfest umgedacht eröffnet.
©Bernd Schoelzchen/Stadt Kassel

Das traditionelle Stadtteilfest im Wesertor findet in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie in einem anderen Rahmen statt: In einem kleinteiligen sowie räumlich und zeitlich entzerrten Format mit dem Titel „Quartiersfest umgedacht“, einer Veranstaltungsreihe vom 2. bis 12. September mit Angeboten für Kinder und Jugendliche, Erwachsene und Senioren.

Das Quartiersfest wurde jetzt von der Schirmherrin, Bürgermeisterin Ilona Friedrich, und Stadtbaurat Christof Nolda Corona-bedingt in kleinem Rahmen feierlich eröffnet.

Bürgermeisterin Friedrich lobte zur Eröffnung die Vielfalt, die den Stadtteil Wesertor auszeichnet, und betonte die 20-jährige Erfolgsgeschichte des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“: „Soziales und Stadtplanung passen gut zusammen. Dieses Zusammenwirken trägt ganz maßgeblich dazu bei, die geförderten Stadtteile in vielfältiger Weise zu unterstützen, die Chancen der dort lebenden Menschen auf Teilhabe und Integration zu verbessern und das soziale Miteinander zu stärken.“ Im Wesertor werde viel bewegt, weil hier der Netzwerkgedanke gelebt werde.

 

Für das Pferdemarkt-Quartier sieht Stadtbaurat Christof Nolda noch großes Potenzial, das es zu heben gilt: „Es ist erfreulich, dass auch der Pferdemarkt in das Städtebauförderungsprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ aufgenommen wurde. Dieses Nachfolgeprogramm des bisherigen Programms „Soziale Stadt“ basiert auf den gleichen Programmzielen, wurde aber fortentwickelt und betont noch stärker das Quartiersmanagement und die Mobilisierung von Teilhabe und ehrenamtlichem Engagement.“ Den Entenanger kennzeichnen besondere Qualitäten: günstiges Wohnen, Grünanlagen, Bildungseinrichtungen, Freizeiteinrichtungen und Stadtteiltreffpunkte. In den kommenden Jahren sollen diese gemeinsam vorangebracht werden und die Freiräume mit neuer Nutzungsqualität versehen werden.

Der Stadtbaurat und die Bürgermeisterin dankten dem Team des Stadtteilbüros und allen Beteiligten, die das „Quartiersfest umgedacht“ auf die Beine gestellt haben. Ortsvorsteherin Ingeborg Jordan richtete den Blick bereits auf das nächste Projekt – die Umgestaltung des Spielplatzes Hanseatenweg: „Auf das Ergebnis dieses Projekts freue ich mich ganz besonders, weil der Spielplatz unter Beteiligung und nach den Wünschen der Kinder umgestaltet wird.“

 

„Quartiersfest umgedacht“

Geplant sind insgesamt 13 Veranstaltungen an verschiedenen Orten im Stadtteil – vorwiegend im Außenbereich und mit vorheriger Anmeldung über das Stadtteilmanagement Westertor, um die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

 

Die Anzahl der Teilnehmenden an den Veranstaltungen ist begrenzt. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Bei der Anmeldung müssen Name, Kontaktadresse und Telefonnummer angegeben werden. Bei Krankheitssymptomen ist kein Einlass / keine Teilnahme bei. Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit! Anmeldungen nimmt das Stadtteilbüro Wesertor entgegen. Diana Graf und Sibylle Lachmitz sind unter Tel. 0561/ 807-5337 oder per E-Mail stadtteilbuero@kassel-wesertor.de zu erreichen.

 

Die nächsten Veranstaltungen:

  • Freitag, 4.9.2020 – 17.30 Uhr: Steckenpferd-Tresengespräch (Braumanufraktur Steckenpferd), Treffpunkt: Kastenalsgasse 8. Dauer: 1 Stunde.
  • Freitag, 4.9.2020 – 18.30 Uhr: Konzert „ALLES“ (Braumanufraktur Steckenpferd), Treffpunkt Pferdemarkt-Platz. Dauer: 1 Stunde.
  • Samstag, 5.9.2020 – 10.30 Uhr: Landesbewohner_innentreffen: Sozialer Zusammenhalt lokal, digital und vernetzt! (GWA), Treffpunkt: Weserstraße 38 – 40. Dauer: 5 Stunden.
  • Samstag, 5.9.2020 – 15.00 Uhr: Druckwerkstatt für 6-12jährige (Michael Lampe) mit freundlicher Unterstützung der Kinder- und Jugendförderung. Treffpunkt: Kunstwerkstatt im Atelier am Pferdemarkt 14. Dauer: 2 Stunden.
  • Sonntag, 6.9.2020 – 14.00 Uhr: Graffiti-Workshop für Jugendliche am HoPla (Raum für Urbane Experimente) mit freundlicher Unterstützung der Kinder- und Jugendförderung.Treffpunkt: Unterführung Holländischer Platz. Dauer: 4 Stunden.
  • Dienstag, 8.9.2020 – 18.00 Uhr: Bläserchor der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Kassel-Möncheberg (Dr. Günther Schnell). Treffpunkt: Mönchebergstraße 10. Dauer: 1 Stunde.
  • Freitag, 11.9.2020 – 18.00 Uhr: Kurz-/Trick-/FILM – Darbietung von Studierenden der Kunsthochschule Kassel (Hier im Quartier). Treffpunkt: Schaufenster Weserstraße 38-40. Dauer: 4 Stunden.

 

documenta-Stadt Kassel


Posts Grid

Online-Marketer:innen vereint – gegen Sexismus

Marketing-Agentur startet bundesweite Anti-Sexismus-Kampagne Arbeitgeber aus ganz Deutschland setzen ein Zeichen gegen Sexismus am Arbeitsplatz….

Tier der Woche: Katze Annette

Leider durfte Annette in ihrem alten Zuhause nicht mehr bleiben. Nun sucht sie eine neue…

So können auch Sie Ihre Leidenschaft richtig ausleben

WERBUNG Sport und Wetten sind zwei Leidenschaften, die in vielen Bereichen Hand in Hand miteinander…

Sicher auf Landstraßen unterwegs

ADAC begrüßt, dass zum Tag der Verkehrssicherheit die Sicherheit im ländlichen Raum in den Fokus…

Melsungen in Lemgo weckt Erinnerungen an das Pokalfinale

Am 36. Spieltag der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga reist die MT Melsungen ins Ostwestfälische. In der…

Polizeieinsatz anlässlich Versammlungslagen in Kassel: Versammlungsverbote entfalteten Wirkung

(ots) Kassel: Für den gestrigen Samstag waren bei der Stadt Kassel mehrere Versammlungen im thematischen…

#Demo #ks1906 – Einsatzbilanz Bundespolizei Kassel

(ots) Im Bereich der Bundespolizei zeigte sich die verantwortliche Polizeiführerin, Polizeidirektorin Sonja Koch-Schulte, zufrieden mit…

Opferrente – Schockschaden auch Jahre nach der Tat anerkannt

Celle/Berlin (DAV). Verbrechensopfer können Anspruch auf eine Opferrente haben. Der Schockschaden kann auch Jahre nach…

Hessens Zahlen zum Tag der Verkehrssicherheit am 19. Juni 2021

Am 19. Juni 2021 lädt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) zum Tag der Verkehrssicherheit ein. Unter…

Durchsuchungen bei drei mutmaßlichen Dealern in Kassel: Ermittler stellen Drogen, Bargeld und Auto sicher

(ots) Kassel: Am Mittwoch haben Ermittler der Regionalen Ermittlungsgruppe 4 der Kasseler Polizei die Wohnungen von…

Schlechtes Zeugnis für Luftqualität in deutschen Städten

  Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) sieht sich in ihrer Forderung nach wirksamen Maßnahmen für saubere…

Unbekannter verletzt 40-Jährigen mit Messer am Finger

Hinweise auf Täter im Jogginganzug erbeten Kassel (ots) Kassel-Bettenhausen: Eine leichte Schnittverletzung an einem Finger…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: