Quarantäne hält an – Huskies auch am Sonntag nicht im Einsatz- Macht das alles noch Sinn?

Estimated read time 2 min read
[metaslider id=10234]

Aufgrund der weiterhin bestehenden Quarantänemaßnahmen für Teile des Teams der Kassel Huskies und der damit verbundenen nachgewiesenen nicht erreichten Spielfähigkeit (9 plus 1) muss auch das Heimspiel am Sonntag gegen die Dresdner Eislöwen gemäß DEL2-Spielordnung abgesagt und verlegt werden.

Ein neuer Termin ist in Absprache und wird schnellstmöglich bekannt gegeben.

 

Allerdings muss man sich langsam überlegen – und da sind wir uns sicher, dass es bereits getan wird, ob es nicht bald sinnvoller wird, die Saison als beendet abzuschließen.

Schon jetzt gibt es eine Unmenge an Nacholspielen und ein Ende des Infektionsgeschehens ist noch lange nicht in Sicht.

Eigentlich sollte die Saison bis März gehen aber wenn eine Mannschaft jeden zweiten Tag spielen muss, kann da gar nichts mehr vernünftiges herauskommen.  Jeder Körper braucht auch mal eine Regenerationsphase.

Hinzu kommt noch, dass man genesene Spieler absolut nicht als vollständig regeneriert betrachten kann.

Die Gefahren die einem Menschen dadurch drohen sind nicht zu verachten. Die bekannten Long-Covid-Erkankungen sind noch gar nicht eingerechnet die tatsächlich erst Wochen nach einem milden Verlauf eintreten können um dann in einer Herzmuskelentzündung zu enden.

Es muss doch sicher nicht erst ein Spieler auf dem Eis liegen bleiben um dort sein Leben zu beenden.

Da hat die DEL2 als Dachorganisation auch so etwas wie eine Fürsorgepflicht.

 

 

Lasst uns das Saisonende virtuell feiern um nach einem bescheidenen Start auf einen annehmbaren Platz zu schauen.

Saisonziel erreicht – und das beste aus der besch…Situation gemacht.

 

 

 


[metaslider id=20815]

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare