OB Geselle legt Grundstein für neues Polizeirevier Ost: „Meilenstein für Sicherheit und Lebensqualität“

Polizeirevier Ost, Grundsteinlegung, (v.l.n.r.) Esther Kalveram (MdL), Lars Elsebach (Polizei, Personalratsvorsitzender), Christian Geselle (Oberbürgermeister),Christof Nolda (Stadtbaurat), Stefan Sauer (Staatsekretär des Inneren und für Sport), Konrad Stelzenbach (Polizeipräsident), Patricia Wendland (Geschäftsbereichsleiterin des LBIH), Peter Ley GWG-Geschäftsführer)


Polizeirevier Ost, Grundsteinlegung, (v.l.n.r.) Esther Kalveram (MdL), Lars Elsebach (Polizei, Personalratsvorsitzender), Christian Geselle (Oberbürgermeister),Christof Nolda (Stadtbaurat), Stefan Sauer (Staatsekretär des Inneren und für Sport), Konrad Stelzenbach (Polizeipräsident), Patricia Wendland (Geschäftsbereichsleiterin des LBIH), Peter Ley GWG-Geschäftsführer)

Am Freitag wurde von Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle gemeinsam mit Stefan Sauer, dem Staatssekretärs des Hessischen Ministeriums des Innern und Sport, dem nordhessischen Polizeipräsidenten Konrad Stelzenbach sowie GWG-Geschäftsführer Peter Ley der Grundstein für das neue Polizeirevier Ost in Waldau gelegt.

Bauherr ist die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Kassel (GWG), die das Gebäude nach Fertigstellung im Frühjahr 2023 an den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) vermietet. Im April 2023 soll der Einzug der Polizei in das neue Revier erfolgen, das sich derzeit noch in der Leipziger Straße 242 befindet.

 „Für die Stadt Kassel wird heute mit dem Grundstein für das neue Polizeirevier Ost gelegt auch ein wichtiger Meilenstein für Sicherheit und Lebensqualität im Kasseler Osten gelegt. In unserem Stadtentwicklungskonzept Waldau werden neben einem neuen Polizeirevier auch Neubauten der Offene Schule Waldau sowie eine neue Feuer- und Rettungswache für die Berufsfeuerwehr Kassel und die Freiwilligen Feuerwehren der Stadtteile Waldau und Forstfeld errichtet.  Es freut mich sehr, dass die geschätzten Kolleginnen und Kollegen unserer Kasseler Polizei künftig von einem modernen Revier aus ihre wichtige Arbeit im Dienst der Gesellschaft nachgehen können.“

Staatssekretär Stefan Sauer erklärte: „Die neue moderne Dienststelle verbessert einerseits die Arbeitsbedingungen für die Kolleginnen und Kollegen. Zugleich bedeutet sie dank der Synergieeffekte innerhalb unserer Organisation, dass wir mehr Polizeipräsenz auf Kassels Straßen haben werden. Weil wir auch jetzt schon dafür gesorgt haben, dass in den kommenden Jahren deutlich mehr Polizeianwärterinnen und -anwärter eingestellt werden als aus dem Dienst ausscheiden, werden wir gemeinsam dafür sorgen können, dass die Bevölkerung auch in Zukunft sicher in der documenta-Stadt lebt und sich auch sicher fühlt.“

 

Polizeipräsident Konrad Stelzenbach zeigte sich erfreut über die verbesserten Bedingungen und verwies auf seine bisherigen sehr guten Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit der Stadt Kassel. „Die räumliche Unterbringungssituation war und ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im derzeitigen Revier Ost nicht optimal und daher war es klar, dass wir uns nach einem neuen Polizeigebäude umschauen mussten. Ich freue mich nun sehr, dass die Pläne für einen Neubau umgesetzt werden konnten“, so Stelzenbach.

Bauherrin ist die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Kassel (GWG), die mit einem guten Konzept zu Wirtschaftlichkeit, Funktionalität und klimafreundlichen Ausstattungsmerkmalen überzeugen konnte. „Wir sind absolut im Zeitplan, sodass wir von der planmäßigen Fertigstellung des Objekts Ende März 2023 ausgehen können,“, so der GWG-Geschäftsführer Peter Ley.

Hintergrund zum Bauprojekt

Auf einer Teilfläche des im Eigentum der Stadt Kassel befindlichen Grundstücks 35/10, Gemarkung Waldau, Flur 3, Flurstück 35/6 mit einer Gesamtfläche von ca. 4.500 m² entsteht eine büro- und polizeispezifische Immobilie zur Unterbringung der rund 80 Beschäftigten des Polizeireviers Ost mit einer Nutzfläche von etwa 2.100 m². Das Baugrundstück wird gemeinsam mit dem Grundstück für den Schulneubau „Offene Schule Waldau“ und dem neuen Feuerwehrstandort Ost erschlossen. Die Planung für das Gebäude und die Freianlagen erfolgt durch das Architekturbüro „A³ Bauplanung GmbH“ mit Sitz in Kassel.

 


Posts Grid

Es gibt keine Nazis in der Ukraine… Die Asows sind nicht mehr radikal…

Unsere Bundesregierung, möchte uns ja immer wieder klarmachen, dass es keine Nazis in der Ukraine…

EX-PRÄSIDENT BUSH BESTÄTIGT US-FINANZIERTE BIOLABORATORIEN IN UKRAINE

Der ehemalige US-Präsident George W. Bush hat zugegeben, dass die USA Biolabore in der Ukraine…

Er entschuldigt sich, er sei ja schon 75

DER FREUDSCHE VERSPRECHER DES GEORGE W. BUSH: HEIMGESUCHT VON DEN GEISTERN DER VERGANGENHEIT Ironie des…

Schwere Menschenrechtsverstöße der Ukraine vor den Europäischen Gerichtshof bringen?

Folgen der Verletzung der Genfer Konvention Schwere Verstöße gegen die Genfer Konvention werden laut Experten…

Tier der Woche

Men­schen gegenüber ist Grischa noch zurück­hal­tend. Wenn man ihm allerdings etwas Zeit gibt, taut er…

Ex-Abgeordneter Kiwa gratuliert

Also, liebe Landsleute, fassen wir die Ergebnisse von drei Jahren Selenskis Präsidentschaft in der Ukraine…

Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr weist Affenpocken in München nach

(ots)In Europa und Nordamerika haben die Gesundheitsbehörden seit Anfang Mai zunehmend Fälle von Affenpocken festgestellt…

Nun begreift man, dass kopflose Sanktionen nichts taugen

Hin und wieder überraschen einen selbst die Bundestagsabgeordneten. Mitunter legen sie eine plötzliche rationale Denkungsweise…

NRW-Spitzenpolitiker besuchten Paderborn und machten sich ein Bild vom Ausmaß der Zerstörung

Hendrik Wüst: „Das waren erschreckende Bilder“   Stadt Paderborn – NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst, NRW-Innenminister Herbert…

Hitlergruß mit gespreizten Finger ist ab sofort ok?

Was halten sie persönlich eigentlich von Leuten die ihnen die Welt erklären wollen? Nichts?  Wir…

Krieg in Afrika: Die Kanonen der SMS Königsberg

        Wenn Schiffe untergehen war es das meist. Die Geschichte endet dann,…

Wieso sollte man eine Taxi-App nutzen?

Die Fahrt vom Münchner Oktoberfest in das Hotel oder die eigene Wohnung alleine zu unternehmen,…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: