Nur fünf Stundenkilometer zu schnell – keine Mithaftung des Unfallopfers


Lübeck/Berlin (DAV). Bei Unfällen haftet der Geschädigte nicht allein schon deshalb mit, weil er lediglich fünf km/h zu schnell war. Voraussetzung ist, dass sich diese Geschwindigkeitsüberschreitung nicht auf den Unfall ausgewirkt hat. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des Landgerichts Lübeck vom 11. November 2021 (AZ: 14 S 166/20).

Der Beklagte hatte der Klägerin die Vorfahrt genommen und es kam zum Unfall. Dafür erhielt sie bereits 75 % ihres Schadens ersetzt. Die Versicherung des Beklagten sah ein Mitverschulden der Klägerin von 25 %. Sie begründete dies mit der Geschwindigkeitsüberschreitung der Klägerin.

Nachdem das Amtsgericht die Klage auf die letzten 25 % Schadensersatz noch abgewiesen hatte, war die Klägerin vor dem Landgericht erfolgreich. Es entschied, dass die Klägerin Anspruch auf 100 % Schadensersatz hat. Zwar sei die Klägerin statt der erlaubten 30 km/h mit ca. 35 km/h gefahren, diese Überschreitung der Geschwindigkeit führe jedoch nicht zu einer Mithaftung der Klägerin. Sie hätte den Unfall auch nicht mit der vorgeschriebenen Geschwindigkeit vermeiden können. Die so genannte Reaktionszeit sei laut Gutachten bereits „aufgebraucht“ gewesen. Aufgrund des schweren Verkehrsverstoß des Beklagten tritt die allgemeine Betriebsgefahr des Fahrzeugs der Klägerin vollständig zurück.

Information: www.verkehrsrecht.de


Posts Grid

Dieb auf frischer Tat ertappt – Bundespolizei sucht Zeugen

(ots)Eine 65-jähriger Frau aus Baunatal wurde am Dienstag Abend (28.6./19 Uhr) beinahe Opfer eines Diebstahls….

Der ukrainische Botschafter in Deutschland vergleicht Nazi Stepan Bandera mit Robin Hood

Der ukrainische Botschafter in Deutschland, Andriy Melnyk, hält den Nazi-Kollaborateur Stepan Bandera für einen Helden…

Internationaler Schlag gegen Geldautomatensprenger

Durchsuchungen und Festnahmen in mehreren Ländern – auch in Hessen   Internationaler Schlag gegen Geldautomatensprenger…

Religionsunterricht an Schulen nun die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs

  „Wir respektieren die Entscheidungen der Gerichte, die den von uns beschrittenen Weg, den Unterricht…

Stadt setzt Trauerbeflaggung für Opfer der Amokfahrt von Berlin

Bei einer Amokfahrt in Berlin steuerte am 8. Juni 2022 ein Mann sein Auto auf…

Am Limit

  Die Überfischung in den Weltmeeren hält an und kletterte im Jahr 2020 auf den…

Großes Interesse am Digitaltag im Kassel Service Point

Ob elektronischer Identitätsnachweis des Personalausweises, Angebote des digitalen Rathauses, die sichere Nutzung smarter Geräte oder…

Weltneuheit für saubere Gewässer

  Weltneuheit auf dem Gebiet der Ölunfallsanierung sowie zur Beseitigung von Ölschlieren an Wasseroberflächen. Der…

Baustelle am Hauptbahnhof Kassel – Busse fahren an anderen Haltepunkten ab

Aufgrund einer kurzfristigen Baustelle können eine Vielzahl von Bussen nicht an ihrer gewohnten Haltestelle am…

Somalia: Immer mehr Kinder sind schwer mangelernährt

  In Somalia können die Krankenhäuser die stetig wachsende Zahl schwer mangelernährter Kinder kaum noch…

Russisches Gas wird nicht mehr nach Litauen fließen

Litauen hat die Einfuhr von russischem Erdgas mit Ausnahme des Transits in die russische Region…

Kraftstoffpreise geben leicht nach

  Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind im Vergleich zur vergangenen Woche gesunken. Wie die aktuelle…

Wir freuen uns über Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: