,

Nordhessen: Orkantief „Thomas“: Große Schäden blieben aus; rund 70 Einsätze für nordhessische Polizei

https://pixabay.com

Kassel (ots) – Das Orkantief „Thomas“ beschäftigte in der vergangenen Nacht auch die Polizei und Feuerwehren in Nordhessen. Rund 70 Einsätze stehen am Morgen für die Polizei in ganz Nordhessen zu Buche. Dabei handelte es sich überwiegend um umgestürzte Bäume oder Zäune. Personenschäden oder große Sachschäden blieben nach derzeitigem Kenntnisstand glücklicherweise aus.

Auf Stadt und Landkreis Kassel entfielen 35 der rund 70 Einsätze wegen des Sturms. Dabei konnten die eingesetzten Beamten in vielen Fällen umgewehte Bauzäune, Verkehrsschilder oder Äste bereits eigenständig aus dem Verkehrsraum entfernen. Bei mehreren umgestürzten Bäumen oder großen Ästen war jedoch die Hilfe der Feuerwehren oder auch der Straßenmeistereien erforderlich.

Wegen auf der Fahrbahn liegenden Bäumen mussten auch drei Kreisstraßen in Nordhessen vorübergehend gesperrt werden. Aktuell sind noch die K 113 zwischen Naumburg – Elbenberg und Bad Emstal – Bahlhorn sowie die K 111 zwischen Naumburg – Elbenberg und Bad Emstal – Riede wegen umgestürzter Bäume gesperrt.

Polizeipräsidium Nordhessen

[metaslider id=5142]