Nashorn-Wilderei nimmt zu

 

Die Wilderei auf Nashörner hat im vergangenen Jahr wieder zugenommen. Südafrika, das die mit Abstand größten Populationen an wildlebenden Breit- und Spitzmaulnashörnern beheimatet, hat im Jahr 2021 451 illegal wegen ihres Horns getötete Nashörner registriert. Das bedeutet einen Anstieg um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In 2020 war die Wilderei auf 394 Tiere zurückgegangen – von 594 gewilderten Individuen in 2019. Der WWF befürchtet angesichts der neuen Zahlen, dass die Corona-Verschnaufpause für die seltenen Dickhäuter damit vorerst vorbei ist. 

„Die jüngsten Zahlen zur Nashornwilderei bestätigen die anhaltende Bedrohung der Tiere. Nach dem merklichen Rückgang der Wilderei in 2020 aufgrund der Corona-bedingten Ausgangsbeschränkungen nimmt die illegale Jagd nun wieder an Fahrt auf. Wir dürfen beim Schutz der Nashörner daher auf keinen Fall nachlassen. Das bedeutet nicht nur die Schutzgebiete zu unterstützen, sondern vor allem auch die Treiber des illegalen Geschäfts einzudämmen, wie die Armut in Afrika und die Nachfrage aus Asien“, sagt Katharina Hennemuth, Referentin für illegalen Artenhandel beim WWF Deutschland.

Mit dem Wegfall der Ausgangsbeschränkungen sind nun auch die Wilderer zurück, so der WWF. Während das illegale Geschäft nicht länger beeinflusst werde, seien die negativen Folgen der Pandemie auf den Naturschutz weiterhin stark ausgeprägt. Viele Nationalparks und Schutzgebiete litten unter einbrechenden Einnahmen infolge der weltweiten Reise- und Tourismusbeschränkungen. Das bedrohe nicht nur die Finanzierung der Schutzgebiete und damit ihre Fähigkeit, Nashörner und andere bedrohte Tierarten zu schützen, sondern lasse auch die Einnahmen der lokalen Bevölkerung wegbrechen.

Südafrika spielt für das Überleben der Nashörner eine besondere Rolle, da hier ein Großteil der weltweiten Bestände lebt. Die letzten offiziellen Zahlen aus 2017 und 2018 gehen für Afrika insgesamt von rund 18.000 Breit- und 5.600 Spitzmaulnashörnern aus, wovon geschätzte 75 Prozent im Land am Kap beheimatet waren. Wie sich die Zahlen seitdem entwickelt haben, ist laut WWF wegen des anhaltenden Wildereidrucks ungewiss. In den letzten zehn Jahren wurden allein Südafrika über 8.000 Nashörner gewildert.

 

OV von WWF Germany

Posts Grid

Wer haftet bei Zusammenstoß auf einem für Radfahrer zugelassenen Fußgängerweg?

Erfurt/Berlin (DAV). Ist ein Gehweg auch für Radfahrer zugelassen, kommt es oft zu Unfällen. Daher…

Ernteerfolg des Monats Juli – die Felsenbirne

Die Felsenbirne ist der „Ernteerfolg des Monats“ Juni. Mit dieser Serie möchte die Stadt Kassel…

Nettozuwanderung nach Rückgang 2020 wieder angestiegen

WIESBADEN – Im zweiten Corona-Jahr 2021 sind rund 329 000 Personen mehr nach Deutschland zugezogen als…

Chancen nutzen, Resilienz schaffen

  Die Bundesregierung hat im Koalitionsvertrag eine Ernährungsstrategie bis 2023 angekündigt. Das Bündnis #ErnährungswendeAnpacken aus…

Vermeintliche Dachdecker bestehlen Seniorin: Polizei warnt vor Trickdieben und bittet um Hinweise

(ots) Kassel-Harleshausen: Vermeintliche Dachdecker haben am Montagmittag eine Seniorin aus dem Stadtteil Harleshausen bestohlen. Aus…

Nachhaltig Reisen: Tipps für umweltfreundliches Campen

  Den eigenen ökologischen Fußabdruck klein halten und möglichst keine Spuren hinterlassen. Nicht nur im…

Antisemitismus in der Kunst

Mittwoch, 29. Juni 2022, 18.30–20 Uhr Vor Ort in Kassel und als Livestream   Eine…

Achtung, Zecken – Nur eine Impfung bietet den bestmöglichen Schutz gegen FSME

  Endlich Sommer mit entspannten Stunden im Garten, am See oder Meer, Wandertouren und Grillabenden….

Training mit Vibrationsplatten Bringt das was? fragt die Apotheken Umschau

Die Antwort: Manchmal ja, aber nicht für jeden  (ots)Vibrationsplatten klingen nach dem perfekten Trainingsgerät: Bereits…

Marders Lieblingsspeise: Kabel und Schläuche

  Jetzt wird zugebissen: Die Marder sind wieder unterwegs. Die kleinen Raubtiere lieben den engen…

Folgemeldung zum Unfall mit schwer verletztem Pedelec-Fahrer: 58-Jähriger im Krankenhaus verstorben

(ots)Kassel-Fasanenhof: Am Montagabend erreichte die Polizei die Nachricht aus dem Krankenhaus, dass der 58-jährige Pedelec-Fahrer,…

Bußgeldverfahren wegen Parkverstoßes: Kostenbescheid nur bei Anhörung des Fahrzeughalter

Andernach/Berlin (DAV). Vor einem Kostenbescheid muss der Betroffene „angehört“ werden. Dies erfolgt meist durch die…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: