Nächtlicher Handyraub unterhalb des Weinbergs: Zeugen gesucht

image_pdfimage_print

(ots) Kassel-Süd: Ein Handyraub auf einem unbeleuchteten Weg unterhalb des Kasseler Weinbergs, der sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ereignete, beschäftigt derzeit die Ermittler des Kommissariats 35 der Kasseler Kripo. Ein 40-jähriger Mann war dort seinen Angaben zufolge auf dem Heimweg von einem unbekannten Täter bedrängt und zu Boden gedrückt worden. Dabei hatte der Räuber das Handy des Opfers erbeutet, das er anschließend offenbar an einen Komplizen auf einem Tretroller übergeben hatte. Letztlich flüchteten die beiden Täter unerkannt. Die Ermittler der Kripo suchen nun nach Zeugen, die Hinweise zu dem Raub geben können.

Wie der 40-Jährige aus Kassel bei seiner späteren Anzeigenerstattung bei der Polizei schilderte, war es gegen 1:30 Uhr in der Nacht zu dem Überfall gekommen. Er war zu dieser Zeit auf dem Weg nach Hause, der ihn über die Fußgängerbrücke am Weinberg und weiter über den unbeleuchteten Weg Richtung Südstadt führte. Kurz hinter dem „Frühstückspavillon“ sprach ihn plötzlich der Unbekannte an und begann sofort damit, ihn abzutasten. Als der 40-Jährige die Handgreiflichkeiten des Täters abwehren wollte, drückte dieser ihn zu Boden und nahm ihm das Apple Iphone aus einer Hosentasche. Der Täter, der anschließend in Richtung Innenstadt flüchtete, kann folgendermaßen beschrieben werden:

   - 20 bis 25 Jahre, ca. 1,70 Meter groß, relativ schmale Gestalt, 
     dunkle Haare, die leicht wellig und nicht ganz kurz waren, 
     dunkel gekleidet, trug möglicherweise einen Kapuzenpullover und 
     weiße Schuhe.

Von seinem etwa 20 bis 25 Jahre alten Komplizen, der offenbar das Handy entgegengenommen hatte und dann mit dem Tretroller (kein Elektroroller) in Richtung Südstadt davonfuhr, liegt keine nähere Beschreibung vor.

Wie sich bei der Vernehmung des Opfers herausstellte, hatte er kurz vor der Tat eine junge Frau wahrgenommen, die in gleicher Richtung die Fußgängerbrücke überquert hatte. Diese Frau könnte eine wichtige Zeugin sein. Sie sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich unter Tel.: 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Polizeipräsidium Nordhessen


Posts Grid

Acht verschiedene Möglichkeiten, sein Smartphone als Tool zur Produktivitätssteigerung zu nutzen

Es besteht kein Zweifel, Smartphones sind eine der wichtigsten Innovationen der letzten Jahrzehnte. Fast jeder…

Mietübernahme als Sozialhilfe für Häftling

Celle/Berlin (DAV). Die Miete eines Häftlings muss in bestimmten Fällen vom Sozialamt übernommen werden. Letztlich…

„Kino vor Ort“ in der Stadthalle Hofgeismar

Nach langer Zwangspause ist am Dienstag, den 28. September 2021, wieder Zeit für „Kino vor…

Digitale Vernetzung für Bus und Bahn: Mobilitätsdatenverordnung hat Zustimmung der Bundesländer

Die moderne, vernetzte Mobilität ist auf einen „Rohstoff“ besonders angewiesen: Daten. Verkehrsplanung und Verkehrssteuerung, aber…

Chorsänger:innen für „Weihnachtsoratorium“ am Staatstheater Kassel gesucht

Das Staatstheater Kassel unter der neuen Intendanz von Florian Lutz lädt mit verschiedenen „Plus“-Projekten zur…

Bücher zum Vorlesen: Upsi-Paket wieder komplett

Bücher zum Vorlesen: Upsi-Paket wieder komplett Die beliebte Kinderbuchserie „Upsi“ ist wieder mit allen neun…

Projektkonzept „Grundarbeit“ Naturschutz im Lebensraum Stadt – Akzentuierung von Extensivierungsflächen und öffentliche Transparenz

Auf der „Extensivierungsfläche“ Friedrichsplatz vor dem Staatstheater und der documenta Halle soll vom 17. September…

Leckerer GIN aus Waldeck-Frankenberg

  Bereits vor zwei Wochen, konnten wir an einem Live-Destilliervorgang des wunderbaren, heimischen Gins teilnehmen. …

Tier(e) der Woche

Honey und Deedee sind zwei bezaubernde Katzen. Sie brauchen anfangs etwas Zeit, um aufzutauen. Haben…

Besser zu Fuß in Kassel: Wirken Sie mit!

Zum neuen Fußverkehrskonzept der Stadt Kassel beginnt jetzt die Bürgerbeteiligung: Bei Spaziergängen und im Internet…

Stellungnahme von XR zur Kampagne von MdB Gremmels: Gremmels ist Fossillobbyist und kein Klimaschützer

Der nachfolgende Beitrag ist eine 1:1 Kopie einer Stellungnahme von Extinction Rebellion Kassel. Der Wahrheitsgehalt…

Delfinmassaker auf den Färöern schockiert Menschen rund um den Globus: PETA appelliert an Touristen, die Inselgruppe und ganz Dänemark zu boykottieren

Tórshavn (Färöer) / Stuttgart, 16. September 2021 – Nach dem Delfinmassaker auf den Färöern, bei…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: