Nachhaltigkeit im Sojahandel: Interessiert nicht die Bohne

image_pdfimage_print

 

Zwei Drittel der weltweiten Sojaexporte (69 Prozent) liegen in der Hand von nur 22 Sojahändlern. Keine dieser Firmen setzt sich entschieden für Natur und Menschenrechte in ihren Lieferketten ein. Das hat der WWF in einem ersten, global angelegten Soja-Check herausgefunden. Maja-Catrin Riecher, Sojaexpertin beim WWF-Deutschland kommentiert: „Es ist erschreckend: Obwohl allgemein bekannt ist, dass Sojaanbau für einen großen Teil der Zerstörung von Wäldern, Savannen und Feuchtgebieten verantwortlich ist, sind die meisten großen Sojahändler so gut wie untätig. Das zeigt: Das Prinzip der Freiwilligkeit ermöglicht ungezügelte Naturzerstörung.“ Neben mehr Engagement von Sojahändlern fordert der WWF ein starkes EU-Gesetz für entwaldungsfreie Lieferketten, das Wälder und andere Ökosysteme wie Savannen und Feuchtgebiete schützt und Verbindlichkeiten für Unternehmen schafft.

Der globale Handel mit Soja ist im höchsten Maße intransparent, so das Ergebnis der WWF-Umfrage. Von 22 angefragten Händlern beteiligten sich nur neun an der Umfrage, keiner der Händler machte Angaben zu seinem Gesamtvolumen an gehandeltem Soja oder dessen Herkunft. Zwar bekannten sich sieben der Befragten zur Einhaltung von Menschenrechtsstandards, keine der Firmen verlangte allerdings von ihren Zulieferern, dass sie entsprechende Selbstverpflichtungen für ihre eigenen Betriebe eingehen. Die großen Sojahändler liefern auch nach Deutschland, wo das Soja zum großen Teil als Tierfutter verwendet wird. Riecher sagt: „Die Gleichgültigkeit der Sojahändler und fehlende Gesetze führen dazu, dass die Zerstörung einzigartiger Natur in Form von Fleisch- oder Milchprodukten in unseren Kühlschränken landet.“

Nirgendwo in der Sojalieferkette gebe es so wenige relevante Akteure, wie unter den Händlern, so der WWF. Das Handeln einiger weniger könne daher große Veränderungen auslösen. Die Umweltorganisation fordert die Sojahändler auf, sich ab sofort zu verpflichten, in ihrer gesamten Sojalieferkette die Zerstörung natürlicher Ökosysteme auszuschließen und die Einhaltung von Menschenrechten zu garantieren. Neben einem Stichjahr, nachdem keine neuen Ackerflächen für den Sojaanbau entstehen dürfen, brauche es zudem solide Überwachungs- und Zertifizierungssysteme für nachhaltiges Soja.

Hintergrund: Futtermittelsoja statt Soja-Drink

Um den Bedarf an Soja in Deutschland zu stillen, braucht es 2,84 Millionen Hektar Anbaufläche. 96 Prozent davon geht in die Erzeugung tierischer Lebensmittel wie Fleisch, Milch und Eier. Sojaöl ist außerdem in Margarine, Schokolade, Eiscreme, Backwaren, Kosmetika und Seifen. Soja in Form von Tofu, Soja-Sprossen und veganen Milchalternativen erklärt nur einen verschwindend geringen Anteil unseres Soja-Konsums in Deutschland: Lediglich 0,11 Millionen Hektar, das heißt, nur vier Prozent von den 2,84 Millionen Hektar des für Lebensmittel in Deutschland benötigten Sojas fließen in die genannten Produkte (Quelle).

 

OV von WWF Deutschland

Posts Grid

Opferrente – Schockschaden auch Jahre nach der Tat anerkannt

Celle/Berlin (DAV). Verbrechensopfer können Anspruch auf eine Opferrente haben. Der Schockschaden kann auch Jahre nach…

Hessens Zahlen zum Tag der Verkehrssicherheit am 19. Juni 2021

Am 19. Juni 2021 lädt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) zum Tag der Verkehrssicherheit ein. Unter…

Durchsuchungen bei drei mutmaßlichen Dealern in Kassel: Ermittler stellen Drogen, Bargeld und Auto sicher

(ots) Kassel: Am Mittwoch haben Ermittler der Regionalen Ermittlungsgruppe 4 der Kasseler Polizei die Wohnungen von…

Schlechtes Zeugnis für Luftqualität in deutschen Städten

  Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) sieht sich in ihrer Forderung nach wirksamen Maßnahmen für saubere…

Unbekannter verletzt 40-Jährigen mit Messer am Finger

Hinweise auf Täter im Jogginganzug erbeten Kassel (ots) Kassel-Bettenhausen: Eine leichte Schnittverletzung an einem Finger…

Wohnwagen für Anwohner oft ein Ärgernis

  (ots) Während der Corona-Pandemie hat Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnanhänger stark an Beliebtheit gewonnen….

Sonderimpftermine mit AstraZeneca im Impfzentrum Eschwege vom 28.06. bis 02.07.21

In der Zeit vom 28.06. bis 02.07.21 bietet das Impfzentrum Eschwege für Bürger des Werra-Meissner-Kreises…

Sport als Ausgleich zum Baby-Alltag: So klappt’s

  (ots) Zeit für sich selbst haben: Das ist für viele Mütter etwas ganz Besonderes. Schließlich…

Trotz COVID-19-Krise sorgen sich junge Menschen in Deutschland am meisten um Umwelt und Klima

  Die COVID-19-Pandemie hat die Sicht junger Menschen in Deutschland auf die wirtschaftliche Zukunft eingetrübt….

Waldbrandgefahr wegen Hitzewelle sehr hoch

  Das Umweltministerium warnt angesichts des anhaltend heißen Wetters vor einer hohen Waldbrandgefahr und bittet…

MT Melsungen und Glinicke verlängern Premiumpartnerschaft

Wenn ein Unternehmen seinen Sponsoringvertrag mit einem Profisportclub verlängert, deutet dies daraufhin, dass beide Seiten…

Autofahrer fährt Neunjährigen auf Tretroller an und flüchtet: Kind leicht verletzt

Polizei bittet um Hinweise Kassel (ots) Kassel-Bettenhausen: Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Donnerstagmorgen in…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: