Nachfrage nach Elfenbein in China weiter rückläufig

image_pdfimage_print

 

Die Nachfrage nach Elfenbein in China ist weiter rückläufig. Doch eine kleine Gruppe will weiterhin an dem „Weißen Gold“ festhalten. Das ist das Ergebnis einer Verbraucher:innen-Umfrage, die die Naturschutzorganisation WWF in Zusammenarbeit mit der Forschungsorganisation GlobeScan durchgeführt hat. Demnach haben nur noch 19 Prozent der befragten Personen die Absicht, in Zukunft Elfenbein zu kaufen. Nach einer Erinnerung an das landesweite Verbot des Elfenbeinhandels sind es sogar nur 8 Prozent. Damit haben sich die Zahlen der Elfenbein-Konsument:innen seit dem Elfenbein-Verbotserlass 2017 mehr als halbiert. Damals erklärten noch 43 beziehungsweise 18 Prozent der Verbraucher:innen, Elefanten-Stoßzähne oder hieraus gefertigte Produkte erwerben zu wollen. Der WWF bezeichnet die neuen Umfrageergebnisse als Mut machende Entwicklung. Erst im März 2021 hatte die Weltnaturschutzunion IUCN die beiden Elefantenarten Afrikas auf der Internationalen Roten Liste hochgestuft. Der Afrikanische Waldelefant ist demnach „vom Aussterben bedroht“. Der Afrikanische Savannenelefant gilt als „stark gefährdet“. Hauptgrund für den Elefanten-Schwund ist der illegale Handel mit Elefanten-Elfenbein, neben dem Verlust an Lebensräumen und der Zunahme von Konflikten zwischen Menschen und Elefanten.

„Am Elfenbein entscheidest sich das Schicksal der Elefanten“, erklärt Dr. Arnulf Köhncke, Leiter Artenschutz beim WWF Deutschland. „Die Nachfragen durch chinesische Elfenbeinkäuferinnen und -käufer sind einer der Haupttreiber für die Dynamik des globalen Elfenbeinhandels, der seit 2010 die Elefantenbestände Afrikas bedroht. Der illegale Elfenbeinhandel profitiert von Korruption und schwacher Strafverfolgung in den Quell-, Transit- und Zielländern dieses internationalen Verbrechens, insbesondere in Südostasien. Daher ist das 2017 erlassene Elfenbeinverbot in China ein entscheidender Schritt, um die Nachfrage zum Erliegen zu bringen.“

 

OC von WWF Deutschland

Posts Grid

Überraschender Weiterbau von Nord Stream 2: Deutsche Umwelthilfe ergreift weitere rechtliche Schritte

  (ots) Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) ergreift weitere rechtliche Schritte gegen einen überraschend genehmigten Weiterbau…

„Impfungen werden ausgeweitet“

Innenminister Peter Beuth, Gesundheitsminister Kai Klose und Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz: „Impfungen werden…

Toyota Gazoo Racing will Siegesserie auf erster Schotter-Rally fortführen

  Nach einem Doppelsieg beim letzten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) strebt das Toyota Gazoo Racing World Rally Team nun…

Hessischer Tourismus bleibt im Corona-Tief

Im März 2021 haben die hessischen Beherbergungsbetriebe 49 Prozent weniger Gäste und 31 Prozent weniger…

Wie dumm: Exhibitionist entblößt sich direkt vor Polizeirevier

Schnelle Festnahme von Betrunkenem auf Fahrrad (ots)Kassel-Mitte: Die schnelle Festnahme eines Exhibitionisten gelang am gestrigen…

Landkreisgenau und tagesaktuell erfahren, welche Regelungen gelten

Urlaubsplanung – aber sicher: ADAC Trips-App jetzt mit Corona-Informationen (ots) Kurz vor Pfingsten haben einige…

Reizmagen: Diese Mittel schaffen Linderung

(ots)Krampfartige Schmerzen, Völlegefühl, saures Aufstoßen: Es gibt wirksame Maßnahmen gegen Reizmagen Lästige Beschwerden, aber kein…

Show-Premiere „JAMES BOND“ / 21 – 23 Juni 2021 / Bar Seibert

JAMES BOND SHOW  Premiere im Juni 2021   Extravagant, schillernd und anmutig.  Auf einer zehn…

KSV Hessen Kassel – Klassenerhalt ist sicher doch die Mannschaft steht vor großem Umbruch

  Kassel – Großer Umbruch beim KSV Hessen Kassel in der kommenden Saison. Der Klassenerhalt…

Haustier allein Zuhause: Wer Tiere hält, sollte für Notfälle vorsorgen

Fünf Katzen, ein Kaninchen und sieben Meerschweinchen hat die Tierschutzüberwachung der Stadt Kassel in der…

In der Kategorie: Jeder kann kochen man braucht nur Mut gibt es heute „Gratiniertes Rindersteak“

  Hallo liebe Lecker Schmecker. Hinter dem Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Chefkoch…

Neue Pionierpanzer für die Bundeswehr: Kodiak folgt auf Dachs

(ots) Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) hat kürzlich einen Vertrag…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: