MT Melsungen: Kreative Lösungen im virtuellen Raum

image_pdfimage_print

Wer sich als Sponsor mit seinem Unternehmen bei einem Profisportclub engagiert, verknüpft damit in der Regel konkrete Ziele. Die Palette reicht von der Steigerung des Bekanntheitsgrades, über die Bewerbung konkreter Produkte und Imagetransfers bis hin zum Networking auf Entscheiderebene. Dabei spielt die werbliche Präsenz im Umfeld des Clubs eine zentrale Rolle. Die Einbindung des Firmen- oder Markenlogos auf allen kontaktstarken Medien des Clubs gehört zum Mindeststandard beim “Flagge zeigen”. Doch was bedeutet es, wenn aufgrund einer anhaltenden Pandemielage, wie sie nun schon seit über einem Jahr andauert, die herkömmlichen Kommunikationswege und Präsenzmöglichkeiten nur eingeschränkt nutzbar sind oder gar nicht zur Verfügung stehen? Handball-Bundesligist MT Melsungen geht dazu neue Wege und weitet sein digitales Angebot deutlich aus.

“Was erwarten Sponsoren in Pandemiezeiten und wie können wir diese Erwartungen möglichst erfüllen?” – fragten sich die Verantwortlichen der MT Melsungen. Der Lösungsansatz: Verstärkter Einsatz der online-Medien und Schaffung eines differenzierten Angebots, aus dem die Zielgruppen entsprechend ihrer jeweiligen Interessenlage auswählen können. Dazu hat der Bundesligist verschiedene Formate entwickelt, die den Wünschen nach Information, Unterhaltung und sogar Kompensation originärer Sponsoringleistungen gerecht werden.

MT-Marketingleiterin Christine Höhmann erklärt: “Wir möchten für unsere Sponsoren attraktive alternative Lösungen und Präsenzen schaffen, um zielgerichtet den aktuell eingeschränkten Möglichkeiten zu begegnen und auch, um ausgefallene Leistungen zu kompensieren. Darüber hinaus haben wir neue Formate im Digitalbereich entwickelt, bei denen wir alle Partner einbinden und Medien kreiert, die als weitere Form der Sichtbarkeit genutzt werden können. Weiterhin werden wir auch virtuelle und digitale Veranstaltungen anbieten, die unsere Sponsorenpartner auf ganz unterschiedliche Weise zusammenbringen und das MT-Netzwerk lebendig halten werden”.

So wurde jüngst zum Beispiel die erfolgreiche Premiere eines virtuellen MeetUp gefeiert. Bei der als Zoom-Meeting konzipierten Veranstaltung konnten sich die MT Business-Partner zum hochaktuellen Thema E-Commerce informieren. Offen für alle, die sich für die MT interessieren, findet in Kürze die Talkrunde “Auf ein Bit mit …” statt, die als frei empfangbarer Livestream ins Netz gestellt wird. Getränkepartner Bitburger lädt dazu fünf MT-Talkgäste aus den Bereichen Management und Sport in die Halle 5 der Messe Kassel ein. Folgen werden Business-Talks, bei denen Sponsoren mit eingebunden sind und auch Fan-Talks, in denen Fanvertreterinnen und -vertreter die Hauptgäste sind.

Zu einem besonderen Schmankerl unter den online-Veranstaltungen der MT wird ganz sicher das Mitte März stattfindende Kochevent mit den Fliegenden Köchen um Christoph Brand und zwei Bundesligaprofis werden. Dabei kochen die Teilnehmer – zusammengeschaltet per Videomeeting – gemeinsam ein Gericht aus den zuvor erhaltenen Zutatenpaketen.

Weitere Beispiele aus dem medialen Angebot der MT sind “Kurz vor Anpfiff live”, das als WarmUp Livestream jeweils vor den Heimspielen direkt aus der Rothenbach-Halle gesendet wird. Apropos Heimspiele: Hier wird die LED-Bande im Schwenkbereich der TV-Kameras inzwischen dazu genutzt, nicht nur die Spots der Haupt- und Premiumsponsoren zu zeigen, sondern die Logos und Firmennamen aller MT-Partner zu präsentieren. Die sind natürlich nach wie vor auch im klassischen Clubmagazin „Kurz vor Anpfiff” vertreten, das nicht nur in der zuschauerfreien Zeit als Download auf der MT-Homepage stets verfügbar ist. Mit den bei lokalen Medienpartnern geschalteten “Danke-Anzeigen” erhalten die Partner eine zusätzliche öffentlichkeitswirksame Präsenz.

Darüber hinaus plant die MT weitere virtuelle Alternativen zu den Live-Events, virtuelle Netzwerk-, Workshop- und Talkformate mit Partnereinbindung. Speziell für die Sponsorenbetreuung und -vernetzung ist sogar eine eigene App in Arbeit. Apropos Vernetzung: Die MT selbst ist natürlich auch auf Businessportalen wie LinkedIn erreichbar.


Posts Grid

Landkreis bietet Qualifizierung zum Laiendolmetscher an

Interessierte können sich ab sofort beim Landkreis bewerben Landkreis Kassel. Ehrenamtliche Laiendolmetscher leisten kreisweit einen…

Hessens Jagdstrecke trotz Corona und Lockdown explodiert – PETA fordert von Umweltministerium: „Wildtiere schützen statt schießen“

Wiesbaden / Stuttgart, 15. Juni 2021 – Mehr als 280.000 Tiere hat die Jägerschaft in…

Geh- und Radweg wird breiter – zwei Wochen gesperrt

Der Geh- und Radweg im Grünzug „Am Heimbach“ zwischen Friedenstraße und Kohlenstraße ist ab Mittwoch,…

ADAC testet Offroad-Pedelecs

KTM Macina Spitzenreiter Bis zu 40 Kilometer Unterschied bei der Reichweite   (ots)Elektrofahrräder boomen: Allein…

Butter bei die Fischereikontrolle!

  Die Überfischung steigt in einigen europäischen Gewässern wieder an: jeder Zweite der kommerziell genutzten…

Greenpeace: Noch Aktivist oder schon Terrorist?

Bist Du noch Aktivist oder schon Terrorist, ist für Greenpeace und gewisse Presseelemente keine Frage,…

JNLP-Datei (Was ist das? wie man sie in Windows 10 öffnet)

Was ist eine JNLP-Datei? Das Java Network Launch Protocol (JNLP) ist ein Dateiformat, das zum…

Maskengrün: Wiederverwendbare FFP2-Stoffmaske schützt Mensch & Umwelt

  (ots) Maskengrün präsentiert die erste wiederverwendbare FFP2-Stoffmaske, die sowohl den Menschen, als auch die Umwelt…

Vom Homeoffice ins Büro: Wie gelingt die Umstellung mit dem „Kollegen Hund“?

Hunde, die während der Corona- und Homeoffice-Zeit nahezu 24 Stunden mit ihren Menschen verbringen durften,…

Mit Katastrophenvorsorge gegen Klimaflucht

  (ots) Viele Fluchtbewegungen haben ihren Ursprung unter anderem im Klimawandel: durch ihn nehmen Extremwetterereignisse wie…

E-Scooter in Kassel: Veranstaltung „Mehr Rücksichtnahme“ am 18. Juni auf dem Platz vor dem Kulturbahnhof

In Kassel gibt es nun schon seit fast einem Jahr mehrere Anbieter von E-Scootern. Vielerorts…

Silvesterfeuerwerk – große Mehrheit ist gegen ein Verbot

  (ots) In einer vom Meinungsforschungsinstitut Forsa durchgeführten telefonischen Umfrage stimmten 80 % der Befragten für…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: