„Monument Mal!?: Eine Reise durch Kassels Museen“ als Brettspiel für die ganze Familie zur KW35

Vorstellung zur KW35: Museumsspiel "Monument Mal !?: Eine Reise durch Kassels Museen" vor dem Fridericianum. Aufnahmedatum: 31.08.2021 Vorne vlnr Dr. Susanne Völker, Illustrator Florian Biermeier, Spieleentwicklerin Corinna Seeger. Hinten vlnr Jutta Kepper (NVV), Carola Metz (Kulturamt), Walter Bien (KVG), Anke Dörr (Wingas).

image_pdfimage_print

Zur diesjährigen Kasseler Woche der Museen – KW35 – vom 2. bis 5. September ist ein außergewöhnliches Kinderprogramm zum Mitnehmen entstanden. Mit dem Brettspiel „Monument Mal!?:“ können sich Spielerinnen und Spieler zuhause auf die Reise durch Kassels Museen begeben, ihr Wissen testen, Neues lernen und gemeinsam Spaß haben.
Vorstellung zur KW35: Museumsspiel „Monument Mal !?: Eine Reise durch Kassels Museen“ vor dem Fridericianum.
Aufnahmedatum: 31.08.2021
Vorne vlnr Dr. Susanne Völker, Illustrator Florian Biermeier, Spieleentwicklerin Corinna Seeger.
Hinten vlnr Jutta Kepper (NVV), Carola Metz (Kulturamt), Walter Bien (KVG), Anke Dörr (Wingas).

Kulturdezernentin Dr. Susanne Völker stellte das Spiel gemeinsam mit dem Illustrator Florian Biermeier und der Spieleentwicklerin Corinna Seeger vor. „Nach den zahlreichen notwendigen digitalen Angeboten im vergangenen Jahr waren sich der Museumspädagogische Rat und das Kulturamt der Stadt Kassel Anfang des Jahres schnell einig, dass es für die Kasseler Woche der Museen ein analoges und spielerisches Vermittlungsprogramm für Kinder und Familien geben sollte“, betonte Völker. „Wir freuen uns sehr, dass mit dem Museumsspiel ein ganz besonderes Format entstanden ist, das Kinder und Familien dazu einlädt, die Kasseler Museen von zuhause aus zu erkunden – auch über die ‚KW35‘ hinaus. Das Museumsspiel ist damit nicht nur eine Bereicherung für das Programm der Museumswoche, sondern auch ein Baustein der kontinuierlichen wie erfolgreichen Vermittlungsarbeit der Kasseler Museen.“

 

Spiel als Antwort auf Müdigkeit bei digitalen Angeboten

Die Erfahrungen des Museumspädagogischen Rates haben in den vergangenen eineinhalb Jahren gezeigt, dass sich bei Kindern vermehrt eine gewisse Müdigkeit in Bezug auf digitale Angebote einstellt. Finanziert wurde das Museumsspiel von der Stadt Kassel mit Unterstützung der Firma WINGAS, des Nordhessischen Verkehrs Verbunds (NVV) sowie der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft AG (KVG).

 

Anke Doerr von der Firma WINGAS bekräftigt: „Die Pandemie-Zeiten haben uns allen den Umgang mit digitalen Formaten aufgezwungen, da ist ein Brettspiel fast schon wieder als retrospektiv zu betrachten. Wie schön, dass damit ein neues, gemeinsames old fashioned-Erlebnis für die ganze Familie möglich ist. Wir freuen uns, das Museumsspiel und damit die Kasseler Museumswoche zu unterstützen.“

 

Jutta Kepper vom NVV betont die gute Zusammenarbeit im Rahmen der Museumswoche: „Der Nordhessische VerkehrsVerbund (NVV) hat gerne seine Unterstützung für das Projekt Museumsspiel zur Kasseler Woche der Museen zugesagt. Das Spiel ist ein weiterer Baustein des gemeinsamen Agierens zur KW35. Dieses zeigt sich insbesondere auch beim kombinierten Ticket für Eintritt und ÖPNV-Nutzung. Das hatte sich bereits im vergangenen Jahr bewährt, jetzt aber als ‚Ein Ticket für alle Tage‘ zu seiner optimalen Form gefunden.“

 

Und Walter Bien von der KVG ergänzt: „Wir unterstützen gern dieses Projekt für Kinder und Familien, das auch den ÖPNV als wichtigen Teil klimafreundlicher Mobilität darstellt und zudem über die ‚KW35‘ genutzt werden kann.“

 

Spielidee: Waschbären haben Herkules geklaut

Die Spielgeschichte ist so witzig wie klar: Der Herkules wurde von Waschbären geklaut und steht nicht mehr auf seinem Sockel. Durch richtiges Beantworten von Fragekarten, Pantomime- und Zeichenaufträgen sowie geschicktes Einsetzen der im Spiel gewonnenen Tickets, versuchen alle Spielenden zuerst am Schloss Wilhelmshöhe anzukommen. Der oder die Erste darf die eigene Figur auf den Sockel stellen – als neues Monument für Kassel.

 

Das nötige Wissen erhalten die Spielerinnen und Spieler bei einem Besuch in den beteiligten Museen – aber auch im beiliegenden Begleitheft werden Fragen und Aufträge kindgerecht beantwortet und erklärt. Damit macht das Spiel Lust darauf, noch unbekannten Museen einen Besuch abzustatten.

 

Museen an Entwicklung des Spiels beteiligt

Die Inhalte zum Begleitheft sowie die Fragen und Aufträge wurden von den Museumspädagoginnen und -pädagogen der beteiligten Häuser erarbeitet. In zahlreichen Runden hat Spielentwicklerin Corinna Seeger verschiedene Spielvarianten und Möglichkeiten getestet, um einen spannenden und unterhaltsamen Spielverlauf zu schaffen.

 

Durch die phantasievolle und detailreiche Gestaltung des Kasseler Illustrators Florian Biermeier hat das Spiel ein ansprechendes und kindgerechtes Design bekommen. Neben dem Spielplan und Karten hat Florian Biermeier einen Bogen mit verschiedenen Figuren zur Auswahl gestaltet – so kann man beispielsweise als Louis Spohr, Rotkäppchen oder Dinosaurier die Reise durch die Museen antreten.

 

Kostenfreies Spiel mit KW35-Ticket

Das Spiel für zwei bis vier Personen ist geeignet ab 8 Jahren. Während der KW35 ist gegen Vorlage eines Tickets kostenfrei in den folgenden, beteiligten Museen erhältlich: Fridericianum, GRIMMWELT Kassel, Hessisches Landesmuseum, Museum für Sepulkralkultur, Naturkundemuseum im Ottoneum, Neue Galerie, Schloss Wilhelmshöhe, Spohr Museum und Stadtmuseum Kassel. Nach der KW35 kann es dort gegen eine Schutzgebühr von 6 Euro erworben werden.

 

Eine spätere Weiterentwicklung mit zusätzlichen Frage- und Auftragskarten ist im Sinne einer nachhaltigen und langfristig spannenden Nutzung möglich.

documenta-Stadt Kassel


Posts Grid

Countdown läuft – Sababurg nur noch bis Ende Oktober geöffnet

Corona-Lockerungen machen es möglich, dass auch während der Bauphase Burgen-Liebhaber und Märchen-Fans die Außenanlagen der…

ABS mit Überschlagschutz vermeidet Pedelec-Unfälle

(ots) Der Boom von E-Bikes und Pedelecs ist ungebrochen. 1,95 Millionen Stück wurden 2020 insgesamt…

Windows 10 auf Windows 11 upgraden (Detaillierte Anleitung)

Hier kommen einige Fragen: Kann ich mein Windows 10 auf Windows 11 aktualisieren? Wie kann…

Rent a Bee? – Das Modell „Bienen pachten“ als Alternative zur eigenen Bienenhaltung

Der Wunsch, sich mit Bienen zu beschäftigen und der Natur etwas Gutes zu tun ist…

Tier der Woche

Der lebensfrohe und gutmütige Inco hat ein Herz aus Gold. https://shelta.tasso.net/Hund/393260/INCO Er wäre ein ausgezeichneter…

Erfreulich: August 2021… 28 Verkehrstote weniger als im August 2020

WIESBADEN – Im August 2021 sind in Deutschland 241 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen….

Steinmeier wollte noch einmal Bundespräsident werden… LACH !

      (Satire) Erst vor ein paar Wochen bekundete Bundespräsident Walter Steinmeier, noch eine…

Hessenweite Durchsuchungen zur Bekämpfung des Rechtsextremismus

Polizei stellt Speichermedien sicher (ots) Im Rahmen von mehreren Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaften Darmstadt, Frankfurt am…

ADAC e-Ride: 10 Praxistipps fürs E-Bike in der kalten Jahreszeit

E-Bikes sind auch im Herbst und Winter praktische Fortbewegungsmittel Gute Ausrüstung und erhöhte Aufmerksamkeit erforderlich…

Erblicher Brustkrebs – Risikogenen auf der Spur Deutsche Krebshilfe fördert deutschlandweiten Forschungsverbund

(ots) Die Krebsrisikogene BRCA1 und BRCA2 sind zwei gut untersuchte Kandidaten für erblich bedingten Brust-…

Wenn die Angst vor der Krankheit zur Krankheit wird

  Körperliche Beschwerden wie Kopfschmerzen oder ein Stechen im Bauch hat jeder mal. Doch bei…

Zoll am Frankfurter Flughafen beschlagnahmt 75 Kilogramm Khat im Reiseverkehr

(ots)Am 15. Oktober kontrollierte der Zoll am Frankfurter Flughafen das Gepäck von Reisenden eines Fluges…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: