Mobilisierung von Reservisten zur Ausbildung “befreundeter” Streitkräfte

Estimated read time 1 min read

Passend zur Wiedereinführung der Wehrpflicht für Männer, Frauen und LGBT und binären Personen und allen hier nicht aufgezählten ebenso, werden aktuell Reservisten aufgefordert sich zu melden bei der Ausbildung “befreundeter Streitkräfte”.

Das damit mitunter knallharte Nazis gemeint sind, die bis über beide Ohren tätowiert sind mit Nazisymbolen, wird nicht genannt.

Das sind dann also plötzlich befreundete Streitkräfte, wenn AZOW -Milizen in unser Land kommen um an unseren Waffen ausgebildet zu werden.

Toll wäre es dann auch noch, wenn diese freiwilligen Männer zumindest Russisch könnten, obwohl den toleranten und weltoffenen Ukrainern, das sicherlich nicht ganz so Recht ist.

Immerhin sind die russischstämmigen ehemaligen Bundeswehrangehörigen dann aber gewiss, dass sie helfen, gegen ihr einstiges Vaterland etwas getan zu haben.

Wir fragen uns:” Wie naiv kann man eigentlich sein, um eine solche Anfrage zu starten?”

 

 

Просьба ко всем бывшим военнослужащим русского происхождения помочь в борьбе с матушкой Россией

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare