Mit dem E-Motor Richtung Klimaneutralität: Jugendamt sowie Amt für Schule und Bildung steigen um

v.l.: Ulrike Gote (Dezernentin für Jugend, Frauen, Gesundheit und Bildung der Stadt Kassel), Judith Osterbrink (Amtsleiterin Jugendamt), Gudula Horst (Abteilungsleiterin allgemeiner Dienst); Thomas Reuting (Abteilungsleiter Kinder- und Jugendförderung)

image_pdfimage_print

v.l.: Ulrike Gote (Dezernentin für Jugend, Frauen, Gesundheit und Bildung der Stadt Kassel), Judith Osterbrink (Amtsleiterin Jugendamt), Gudula Horst (Abteilungsleiterin allgemeiner Dienst); Thomas Reuting (Abteilungsleiter Kinder- und Jugendförderung)

„Der Weg zur Klimaneutralität braucht große und mutige Schritte, aber auch die vielen kleineren und mittleren Entscheidungen leisten einen wichtigen Beitrag. Mein Dezernat für Jugend, Bildung, Gesundheit und Chancengleichheit nutzt daher jede Gelegenheit, bei Neuanschaffungen von Fahrzeugen auf E-Mobilität umzusteigen“, präsentiert Stadträtin Ulrike Gote die E-Autos des Allgemeinen Sozialen Diensts und der Kinder- und Jugendförderung vom Jugendamt sowie des Amts für Schule und Bildung. „Insbesondere die vielen innerstädtischen Dienstfahrten lassen sich so ökologischer, aber auch leiser und sauberer bewältigen.“

 

Teil der Gesamtstrategie zur Mobilitätswende

Für die Kinder- und Jugendförderung ist das E-Auto mit neun Sitzen nur der Anfang einer ganzen Reihe von Umstellungen. Aus den laufenden Investivmitteln für Klimaschutzmaßnahmen der Stadt Kassel wurden neben dem Kleinbus noch diverse Pedelecs, Lastenrädern und E-Scooter beschafft, mit deren Lieferung Anfang nächsten Jahres gerechnet wird. „Damit stellen wir die offene Kinder- und Jugendarbeit, die Schulsozialarbeit und die vielfältigen Projekte der Kinder- und Jugendförderung auf neue ‚Füße‘. So haben wir die Mobilitätswende im Blick und verbessern genau dadurch auch das Angebot für die vielen Jugendgruppen, die per Leihsystem einen Teil der Flotte mitnutzen können“, so die Stadträtin weiter.

Für den Allgemeinen Sozialen Dienst des Jugendamts ebenso wie für das Amt für Schule und Bildung sind die E-Autos wichtiges und bereits selbstverständliches Fortbewegungsmittel zu den Familien und Schulen im Stadtgebiet. „Wir werden aber auch in der Jugendhilfe in Wohngruppen, wo ein Kleinbus für größere Ausflüge genutzt wird, auf einen E-Motor umsteigen. Das ist praktische Bildung für nachhaltige Entwicklung für die Jugendlichen und bringt uns unserem Ziel, Kassel klimaneutral bis 2030 zu gestalten, wieder ein Stück näher“, macht Gote abschließend deutlich.

documenta-Stadt Kassel

 


 

 

Posts Grid

Erinnerung an Deportationen vor 80 Jahren

Am 9. Dezember 1941 verließ der erste Transport mit über 1.000 Menschen jüdischen Glaubens aus…

Mann schlägt mit Wischmop zu

(ots) Weil ein 26-Jähriger aus Nieste im Kasseler Hauptbahnhof mit einem Wischmop auf einen 17-Jährigen…

„Dulden keinerlei Einschüchterungen oder Bedrohungen“

Radikalisierung von Querdenkern und Corona-Leugnern Politisch motivierte Straftaten im Kontext Corona steigen Amtsträger am häufigsten…

Impftour Schwalm-Eder-Kreis

  Neben dem stationären Impfen im Kulturbahnhof Wabern bietet der Schwalm-Eder-Kreis zudem die Möglichkeit über…

Zivilstreife stoppt Fahranfänger mit 162 km/h in Baustelle auf A 49

A 49/ Kassel/ Baunatal: Ausgerechnet ins Visier einer Zivilstreife der Baunataler Autobahnstation mit einem „Provida“…

Kfz-Versicherung oft nach dem 30. November kündbar

  Der 30. November ist für viele Autofahrer der Stichtag zum Wechsel der Kfz-Versicherung. Doch…

Wie steigere ich den Erfolg meiner Website?

Waren vor knapp 30 Jahren etwa 10 Webseiten online, sind es im Jahr 2020/2021 weltweit…

So laden Sie die Energiereserven wieder auf

  Die Corona-Pandemie hat sowohl bei Kindern und Jugendlichen wie auch bei Eltern zu deutlichen Belastungen geführt,…

50 Jahre Rettungsdienst in Deutschland: Die Notfallversorgung ist längst selbst zum Notfall geworden

(ots) Vor genau 50 Jahren, am 6. Dezember 1971, schenkte die Björn Steiger Stiftung jedem…

Ökobrennstoff Holz: Die private Wärmewende im Wohnzimmer

  Kamin- und Pelletofen als Zusatzheizung Jeder Bundesbürger emittiert durchschnittlich 7,8 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr…

Fabian Ribnitzky wechselt zu den Kassel Huskies

Zuwachs für das Husky-Rudel: Fabian Ribnitzky ist ab sofort neu im Team der Kassel Huskies….

Aus dem Wald ans Futterhaus

  Wenig Samen und Baumfrüchte im Wald – viele Besucher am Futterhaus. Dieser Effekt könnte…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: