Mehrere Versammlungen am 19. Juni in Kassel: Polizei informiert über den Einsatz; Bürger- und Pressetelefone werden geschaltet

image_pdfimage_print

ots) Kassel: Für kommenden Samstag, den 19. Juni 2021, sind bei der Stadt Kassel mehrere Versammlungen im thematischen Kontext der Corona-Pandemie mit erneut größeren Teilnehmerzahlen angemeldet worden. Das Polizeipräsidium Nordhessen bereitet sich derzeit intensiv auf den bevorstehenden Einsatz am Samstag vor. Dabei werden auch Erfahrungen aus dem Einsatz am 20. März in Kassel noch einmal besonders reflektiert und in die aktuellen Vorbereitungen miteinbezogen.

Grundsätzlich kommt der Polizei im Rahmen des Einsatzes die Aufgabe zu, das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit zu gewährleisten oder bestehende Versammlungsverbote durchzusetzen. Aufgrund einer im Rahmen von Corona-kritischen Versammlungen nur schwer zu prognostizierenden, dynamischen Teilnehmerzahl ist dabei am kommenden Samstag mit einer starken Polizeipräsenz zu rechnen. Ein großer Polizeieinsatz und Verkehrsbehinderungen im Kasseler Stadtgebiet sind daher zu erwarten. Sollten die Teilnehmerzahlen deutlich geringer als zuletzt am 20.03.2021 sein, versucht die Polizei, trotz hoher Präsenz, die Verkehrsbeeinträchtigungen so gut wie möglich zu minimieren. Schon jetzt ist allerdings absehbar, dass die Straße „Auedamm“, zwischen Damaschkestraße und Du-Ry-Straße, ab Freitag, 20 Uhr, wegen des Einsatzes komplett gesperrt werden muss. Über weitere zu erwartende Sperrungen werden wir fortlaufend informieren.

Bürgertelefon wird unter Tel. 0561 – 9945 1234 geschaltet

Mit Blick auf die zu erwartenden Fragen der Kasseler Bürgerinnen und Bürger an die Polizei, bspw. zu Sperrungen oder Beeinträchtigungen für die Bevölkerung, wird anlässlich des Einsatzes ein Bürgertelefon unter Tel. 0561 – 9945 1234 geschaltet. Dieses wird bereits am Freitag von 10 bis 15 Uhr und am Einsatztag, dem Samstag, von 9 Uhr bis 18 Uhr, erreichbar sein.

Pressehotline und mobile Medienteams im Einsatz

Darüber hinaus ist ab sofort eine Pressehotline unter Tel. 0561 – 910 1029 geschaltet. Die Erreichbarkeit ist für Medienvertreterinnen und -vertreter mit Fragen zu diesem polizeilichen Einsatz vorgesehen. Am Samstag wird die Polizei während der Versammlungslagen mit mehreren mobilen Medienbetreuungsteams im Einsatz sein, die als gesicherte Anlaufpunkte dienen und ständig für die Medien erreichbar sein werden. Dort können die Medienvertreterinnen und -vertreter ihrer Arbeit unter bestmöglichen Sicherheitsvorkehrungen nachkommen. Die genauen Standorte sind aufgrund der sich noch entwickelnden Lage aktuell noch nicht festgelegt und werden am Samstag frühzeitig über den Twitter-Account des Polizeipräsidiums Nordhessen, @Polizei_NH, bekanntgegeben und sind auch über die Pressehotline in Erfahrung zu bringen. Über den Twitter-Kanal wird die Polizei zudem fortwährend über den Einsatzverlauf und Beeinträchtigungen für die Bevölkerung informieren.

Polizeipräsidium Nordhessen


Posts Grid

Neue Boulebahn für Jesberg-Hundshausen

  Hessens Europastaatssekretär Mark Weinmeister besuchte gestern den Verein Schlepperfreunde Diebelsborn e.V. in Jesberg-Hundshausen. Mit…

Jeder kann kochen, man braucht nur Mut: Schokoladenquark mit Birnen

  Hallo liebe Lecker Schmecker. Hinter dem Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Chefkoch…

Auf Bewährung

  Die UNESCO hat Australien eine weitere Bewährungsfrist eingeräumt und das Great Barrier Reef nicht…

Neue Fahrzeuge für den Verwundetentransport

(ots) Bis zu 500 ungeschützte, geländegängige Verwundetentransportfahrzeuge kann die Bundeswehr in den kommenden 15 Jahren…

Trockene Augen: Was Sie dagegen tun können

(ots)Wenn die Augen häufig brennen oder gerötet sind, heißt es, individuell passende Hilfsmittel zu finden….

Unfall im Ausland: So schützen sich Autofahrer vor Ärger

Auslandsschadenschutz bietet ein Plus an Sicherheit und Unterstützung München (ots) Der Urlaub ist für viele…

Lebendes Bienenvolk in neuer Ausstellung

Pünktlich zur Wiedereröffnung tummelt sich ein fleißiges Honigbienenvolk in seinem Schaukasten im Naturkundemuseum. Das Museumsteam…

Calden (Landkreis Kassel): Bei Landeanflug mit Laterne kollidiert; Gleitschirmsprung-Schüler verletzt sich an Becken und Wirbelsäule

(ots) Am gestrigen Sonntag, gg. 12:50 Uhr, verunglückte bei einem Übungssprung in Calden ein 62-jähriger…

Hochwasser: THW angeblich mit Müll beworfen und beschimpft – Faktencheck

Wie dpa berichtete, was schnell vom Recherchenetzwerk aufgegriffen wurde und dann via diversen Zeitungen unisono…

Mückenstiche: Was bei Kindern hilft

(ots) Für ein paar Sekunden wird es ganz heiß – doch dann lassen Schmerz und…

Verkehrstote im Mai 2021: 12 Tote weniger als im Vorjahresmonat

Januar bis Mai 2021: 17 % weniger Verkehrstote als im Vorjahreszeitraum   WIESBADEN – Im…

Tier der Woche

#suchstieraus

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: