1

Maskierter Anime-Fan mit Gewehr verängstigt Fahrgäste in Straßenbahn: Streife nimmt Jugendlichen fest


(ots) Kassel-Mitte: Eine wenig durchdachte Aktion leistete sich am Samstagmittag ein Jugendlicher aus Kassel. Er hatte sich auf den Weg zu einem Anime-Fantreffen gemacht, dazu allerdings in voller Kampfmontur, maskiert und mit einem Gewehr bewaffnet in die Straßenbahn gesetzt. Mehrere verängstigte Fahrgäste riefen daraufhin die Polizei. Eine in der Nähe befindliche und sofort zu der Straßenbahn eilende Streife des Polizeireviers Mitte nahm den 15-Jährigen an der Haltestelle Rathaus fest. Wie sich herausstellte, handelte sich bei dem Gewehr um eine Softair-Waffe. Den Jugendlichen, der die Beamten mit zur Dienststelle begleiten musste, erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Waffengesetz.

Die Streife des Polizeireviers Mitte, die zu dieser Zeit wegen einer Versammlung am Kasseler Rathaus im Einsatz war, war von einem der verängstigten Fahrgäste gegen 12:40 Uhr angesprochen worden. Aufgebracht schilderte er den Beamten von dem in der Bahn sitzenden und offenbar mit einem AK 47-Gewehr bewaffneten Maskierten. Erst nach der Festnahme des besagten jungen Mannes stellte sich dann heraus, dass in diesem Fall tatsächlich keine ernsthafte Gefahr gedroht hatte. Die Wirkung seines Auftrittes hatte der Jugendliche aber offenbar völlig falsch eingeschätzt. In seiner späteren Vernehmung auf der Dienststelle gab er im Beisein seiner Mutter an, er habe einen Freund, der an der nächsten Haltestelle in die Straßenbahn eingestiegen wäre, mit seinem Auftritt überraschen wollen. Die Folgen seines Handelns dürften ihn zukünftig sehr wahrscheinlich von derartigen Darbietungen abhalten. Das Gewehr sowie die Maskerade stellten die Beamten zudem sicher.

Polizeipräsidium Nordhessen


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung