Verdächtiger in psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen

(ots)Kassel-Niederzwehren: Am gestrigen Sonntagnachmittag rief gegen 14:20 Uhr ein Passant die Polizei in die Frankfurter Straße, weil er nach eigenen Angaben dort völlig unvermittelt von einem anderen Mann mit einem Messer angegriffen worden sei.

Die sofort zum Ort des Geschehens eilenden Streifen des Polizeireviers Süd-West nahmen nur wenige Augenblicke später den mutmaßlichen Täter fest.

Das Opfer, ein 45-Jähriger aus Kassel, schilderte den Beamten, bei dem Angriff unverletzt geblieben zu sein.

Der ihm unbekannte Mann sei ihm in Höhe der Haltestelle Leuschnerstraße auf dem Gehweg entgegengekommen, habe plötzlich ein Taschenmesser gezückt und damit mehrfach in seine Richtung gestochen.

Da er rückwärts zurückgewichen und schließlich weggelaufen wäre, habe der Mann ihn nicht getroffen.

Der festgenommene, polizeibekannte 53-Jährige aus Kassel machte auf die Beamten einen stark verwirrten und aggressiven Eindruck.

Zu seinen Beweggründen machte er keinerlei Angaben.

Aufgrund seines Geisteszustandes wurde er in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen.

Darüber hinaus wird gegen ihn wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ermittelt.

Polizeipräsidium Nordhessen