Maduro: Geben Sie mir nicht die Schuld an der Krise in Venezuela.

DavidRockDesign / Pixabay

image_pdfimage_print

 

24.05.2018

Caracas (Reuters) – Der neu gewählte venezolanische Präsident, Nicolas Maduro, sagte am Donnerstag, dass die Schuld für den wirtschaftlichen Zusammenbruch Venezuelas eine „dumme Vereinfachung“ sei. Er versprach aber, die Ölförderung und den offenen Dialog mit den Wirtschaftsführern zu fördern.

Aber ohne genaue Einzelheiten und einige der früheren versprochenen Zusagen, erwarten nur wenige, dass Maduro bedeutende Änderungen an dem zerfallenden staatlich geführten Wirtschaftsmodell vornehmen wird, welches er von seinem Vorgänger, dem verstorbenen Hugo Chávez, geerbt hat. 

Maduro gewann eine Sonntagswahl, die von Kritikern im In- und Ausland als Farce verurteilt wurde seine Alleinherrschaft zu festigen, in einer Zeit, in der die ölreiche Nation zunehmender unter Nahrungsmittelknappheit, Gesundheitskrisen und Massenauswanderung leidet.

Als Maduro am Donnerstag auf der konstituierten Regierungsversammlung sein Mandat vorlegte, wies er die Kritik an seiner Legitimität als U.S.-Sabotageplan zurück und sagte, dass seine Gegner ihn zu Unrecht für die Krise in Venezuela verantwortlich machen.

„Es ist eine dumme Vereinfachungn zu denken, dass dieses Problem auf Nicolas Maduro zurückzuführen ist. Es ist ein Problem des ganzen Landes.“, sagte er in einer Rede und trug dabei eine Schärpe in den gelben, blauen und roten Farben der venezolanischen Flagge.

Maduro, ein ehemaliger Busfahrer und Gewerkschaftsführer, warnte auch, dass er nicht allein in der Lage sein würde, die Wirtschaft umzudrehen.

„Nur das Volk kann das Volk retten…Wer wird uns retten? Superman? Oder Super-Nico?“ fragte er und spielte seinen Vornamen aus. „Keiner von beiden existiert, aber wir haben ein Super-Volk.“

Maduro versprach, die Ölproduktion Venezuelas, die derzeit auf einem 30-Jahres-Tiefstand liegt, in diesem Jahr um eine Millionen Barrel pro Tag zu steigern, gab dazu aber keine Details bekannt. Er stagte, er habe Generalmajor Manuel Quevedo, den Ölminister und Präsidenten des staatlichen Ölkonzerns PDVSA angewiesen, die OPEC, Verbündete Chinas und Russlands, sowie arabische Nationen um Hilfe zu bitten, falls nötig.

Maduros Gegner sagen, dass er ein rücksichtsloser Alleinherrscher ist, der keinen wirklichen Plan hat, Venezuelas chaotische Wirtschaft wiederzubeleben, was das Risiko von mehr Unterernährung und einer ausgewachsenen Flüchtlingskrise erhöht.

 

Reporting by Vivian Sequera, Andreina Aponte and Alexandra Ulmer; Writing by Alexandra Ulmer; Editing by Angus Berwick; German Translation by C. Roth

 

 

Posts Grid

Hochinzidenzgebiet Mallorca: Noch geht die Party weiter

Überwiegend junge Menschen feiern ausgelassen am Strand von El Arenal auf Mallorca – die Polizei…

Hochwasser an der AHR: Man bereitet sich auf eine weitere Flut vor

    Vorweg!!   Entlang der Ahr bereiten sich die Menschen nun auf ein neues…

Straßenbahnfahrer angegriffen: Zeugen nach Körperverletzung gesucht

(ots)Kassel-Kirchditmold: Ein bislang unbekannter Täter hat am Donnerstagnachmittag einen Straßenbahnfahrer angegriffen und leicht verletzt. Der…

Len Oskar Nehrlich ist neues Ehrenpatenkind des Bundespräsidenten

Er ist das siebte Kind seiner Familie: Nun ist Len Oskar Nehrlich aus Kassel eines…

Endlich wieder Bundesliga-Handball live erleben

Alles deutet darauf hin, dass aufgrund eines effektiven Pandemiemanagements die Fans in der kommenden Saison…

Goodbye Diesel – Bahn in Hessen steigt auf Wasserstoff um

Nichts weniger als die „weltgrößte Flotte von Wasserstoffzügen“ hat die Bahn für das kommende Jahr…

Man muss kein Corona-Gegner oder eine Querdenker sein um sowas zu missbilligen

Am heutigen Tag haben wieder einige Menschen (hier wurden bewusst die üblichen Stigmatisierungsformeln weggelassen), beschlossen…

Timo Gams verstärkt die Kassel Huskies

Kassel, 23. Juli, 2021. Mit 22 Jahren zählt er zu den größten Talenten der DEL2…

450 Jahre Tierpark Sababurg – das besondere Jubiläum –

Der Tierpark Sababurg ist der älteste, bis heute in seinem ursprünglichen Areal erhaltene, Tiergarten Deutschlands….

Baerbock ist tiefer abgetaucht als das Land im Hochwasser

  „IHR – WIR – ZUSAMMEN!“, wurde fast schon zum inoffiziellen Motto der Hilfs- und…

Wo finden Fahrgäste Informationen zum ÖPNV?

Kassel, 23. Juli 2021. Unabhängig von etwaigen Versammlungsverboten kann es in Kassel am morgigen Samstag,…

Schutz der Bevölkerung: Stadt ordnet für Samstag von 8 bis 21 Uhr eine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht in Teilen des Stadtgebiets an

Zum Schutz der Bevölkerung vor der Weiterverbreitung des Coronavirus wird die Stadt Kassel in einer…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: