Kreis fördert und unterstützt Ehrenamt kontinuierlich und nachhaltig – Dank für großes Engagement am Freiwilligentag

image_pdfimage_print

„Ziel des Werra-Meißner-Kreises war und ist es das freiwillige Engagement zu stärken und zu fördern. Damit soll auch der Wert und die Anerkennung der ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Bevölkerung verdeutlicht und ausgebaut werden. Um diese Ziele zu erreichen hat der Werra-Meißner-Kreis unterschiedliche erfolgreiche Maßnahmen umgesetzt“, so Landrat Stefan Reuß.

 

Das große und vielfältige ehrenamtliche Engagement zeigt sich ganz besonders bei den Kreisfreiwilligentagen, die 2008 auf Initiative der Kreisverwaltung in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur Omnibus begründet wurden. „Dieser kreisweite „Arbeitseinsatz“ dessen letzte Auflage erst gerade vorüber ist, erfreut sich einer großen Beliebtheit. Inzwischen gibt es kaum noch einen Ort in unserem Landkreis, der sich noch nicht an dieser Veranstaltung, die jährlich im September an zwei Samstagen stattfindet, beteiligt hat. Für diese großes Engagement möchte ich nochmals herzlich allen Beteiligten danken“, lobt Landrat Stefan Reuß.

Bereits seit dem Jahr 2003 gibt es in der Kreisverwaltung eine Stelle zur Ehrenamtsförderung. Diese war zu Beginn im Bereich der Sportförderung angesiedelt und hatte zur Aufgabe, Kurse zur Förderung und Qualifizierung für die ehrenamtliche Arbeit in Vereinen und Institutionen zu organisieren und gemeinsam mit den unterschiedlichsten Organisationen durchzuführen.

Im Jahr 2009 hat der Kirchenkreis Eschwege, gemeinsam mit der Evangelischen Familienbildungsstätte/Mehrgenerationenhaus in Eschwege das Projekt „Omnibus – Kontaktstelle für freiwilliges Engagement“ entwickelt. Der Werra-Meißner-Kreis unterstützte von Anfang an den Aufbau und Betrieb der heutigen Freiwilligen Agentur, nicht nur finanziell.

Seit 2011 werden die Fortbildungskurse für ehrenamtlich Tätige von Omnibus organisiert und durchgeführt. Das Spektrum der Fortbildungsveranstaltungen ist entsprechend der gestiegenen Anforderungen an das Ehrenamt auch stetig erweitert bzw. ergänzt worden.

Neben der Fortbildung des „Stammpersonals“ in den Vereinen hat es sich Omnibus auch zur Aufgabe gemacht, die jüngeren Generationen an das Ehrenamt heranzuführen. So wurde zum Beispiel das „Freiwillige Soziale Schuljahr“ entwickelt und zeigt eine positive Resonanz unter den Schülerinnen und Schülern, aber auch in den Organisationen.

Bereits im Jahr 2006 wurde mit dem Land Hessen die Vereinbarung über die Einführung der landesweiten Ehrenamts-Card getroffen. Mit der E-Card soll das überdurchschnittliche ehrenamtliche Engagement ausgezeichnet werden. Die Inhaberinnen und Inhaber der E-Card sind berechtigt landesweite Vergünstigungen verschiedenster Unterstützer in Anspruch zu nehmen.

Seit dem Beginn der Vergabe der Ehrenamts-Card im Werra-Meißner-Kreis ist die Beliebtheit der „kleinen blauen Karte“ stetig gestiegen, wie man auch an der Zahl der Inhaber/innen sehen kann. „In den letzten Jahren haben wir durchschnittlich 150 E-Cards pro Jahr ausgegeben. Die Zahl der Neuanträge pendelt sich im Jahresdurchschnitt bei 50 ein. Auch haben wir jährlich einen „Dankeschön-Abend“ durchgeführt, zu dem die Inhaber/innen persönlich eingeladen wurden“, erläutert Landrat Stefan Reuß. „Dafür bin ich unseren beiden regionalen Banken, der Sparkasse Werra-Meißner und der VR Bank Mitte dankbar, die von Anfang an die Veranstaltungen im jährlichen Wechsel unterstützen“, so Reuß ergänzend.

Das Spektrum der Bereiche in denen die ehrenamtliche Arbeit erbracht wurde ist sehr vielfältig und reicht vom Sport, der Kirche, den Umwelt-, Tier- und Katastrophenschutz, den Rettungsdienst bis zum großen Sektor Soziales und Gesundheit.

„Hier ist insbesondere die Arbeit der Selbsthilfegruppen hervorzuheben die von unserer Selbsthilfekontaktstelle gefördert und betreut werden. Ich bin sehr froh, dass wir diese Kontaktstelle so aufbauen und ausstatten konnten, so dass auch die Selbsthilfetage regelmäßig stattfinden können“, unterstreicht der Landrat.

„Das umfassende Engagement so vieler Menschen in unserem Kreis ist bemerkenswert und zeichnet unseren Kreis besonders aus. Dieses Engagement weiter zu fördern und zu unterstützen ist ein erklärtes Ziel des Werra-Meißner-Kreises und verdient es immer wieder in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt zu werden. Daher bin ich auch sehr dankbar, dass durch meine überregionalen Tätigkeiten zahlreiche Aktivitäten unterstützt wurden und ich in meiner Amtszeit mehrere hunderttausend Euro Spendengelder einwerben konnte. Dies wird eine immerwährende Aufgabe meiner Nachfolge, Netzwerke für die Menschen und Organisationen im Kreis helfend einzusetzen“, betont Landrat Reuß abschließend.

Werra-Meißner-Kreis

 


Posts Grid

Vögel füttern im Herbst und Winter

NABU Hessen gibt Tipps zur fachgerechten Vogelfütterung   Wetzlar – Spätestens, wenn es draußen ungemütlich…

Tier der Woche

Milo kam mit einer hochgradigen Gelenkfehlstellung beider Vorderläufe zum 🏡 Hamburger Tierschutzverein von 1841 e….

Engagement für die Region

Man kann es nur erahnen, wie hoch die Standmiete am Kasseler Weihnachtsmarkt sein könnte.  Wenig…

MT Melsungen will guten Lauf auch in Hamburg fortsetzen

Die MT Melsungen will ihren guten Lauf in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga auch in Hamburg…

Kassel Huskies und Eric Valentin gehen getrennte Wege

„Wir sind gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, den laufenden Vertrag mit Eric Valentin aufzulösen“, so…

Buongiorno – Pizzatag im KuBi Kurs „Herstellen“ im Jahrgang 6

Pizza in der August-Zinn-Schule Kassel Letzte Woche war der Kubi Unterricht für uns 6er etwas…

Wohnungsbrand mit verletzten Personen

Gegen 14:40 Uhr am gestrigen Nachmittag wurde durch Passanten eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung…

Entwarnung für Omikron? Symptome sind „ungewöhnlich, aber mild“

Dr. Angelique Coetzee war eine der ersten Ärzt:innen in Südafrika, die die Behörden vor der…

Willingen – 2. KOMPASS-Sicherheitskonferenz am 17.November 2021 – Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger stärken

(ots) Eine engere Verzahnung von Kommune, Polizei und Bevölkerung im Hinblick auf die Sicherheitsbelange einer Kommune…

Zahl der Studierenden im Wintersemester 2021/2022 auf Vorjahresniveau

Studierendenzahl steigt nach 14 Jahren mit spürbaren Anstiegen nur noch marginal Zahl der Studienanfängerinnen und…

Gesunder Darm: So sorgen Sie für die richtige Balance – Manche Menschen ziehen mehr Energie aus Nahrung als andere – das liegt an den Bakterien

(ots) Viele verschiedene Bakterienarten im Darm zu haben, weist auf einen gesundes Ökosystem hin –…

Verlegung von Glasfaserleitungen und Störungsbeseitigung in der Oberzwehrener Straße

In der Oberzwehrener Straße, zwischen Wendelstadtstraße und Gottfried-Trippel-Straße, werden in der Zeit von Montag, 29….

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: