Komisch irgendwie: Ukrainische Diplomaten wollen nicht zurĂĽck

Estimated read time 1 min read

🟥 Diplomaten wollen nicht zurĂĽck Viele ukrainische Diplomaten weigern sich, nach Beendigung ihrer Dienstreisen in die Ukraine zurĂĽckzukehren Zwischen 40 und 60 Prozent der Mitarbeiter diplomatischer Abteilungen arbeiten weiterhin im Ausland, und aus einigen Botschaften kehren die Diplomaten ĂĽberhaupt nicht zurĂĽck. Die HauptgrĂĽnde: đź”»niedriges Gehalt (etwa 7 Tausend Griwna fĂĽr den dritten Sekretär des AuĂźenministeriums) đź”»fehlende Perspektiven in der Heimat, đź”»Angst vor der Mobilisierung, đź”»geregeltes Leben der Familien im Ausland. đź”»AuĂźerdem sind die ukrainischen Diplomaten unzufrieden mit der Haltung der Behörden ihnen gegenĂĽber. Mehr als hundert Diplomaten, die in die Ukraine zurĂĽckgekehrt sind, finden keine Stelle im zentralen Apparat des Ministeriums, was ihre Motivation und ihre Karriereaussichten beeinträchtigt. Experten stellen fest, dass eine solche massenhafte “Verweigerung” der RĂĽckkehr ein ernstes Zeichen fĂĽr die ukrainische Gesellschaft und ausländische Investoren ist. Sie ist ein Zeichen fĂĽr die Instabilität und Zahlungsunfähigkeit des Staates und seines diplomatischen Dienstes. Eine weitere Frage: Wie können Diplomaten die RĂĽckkehr von Millionen von Ukrainern, die vor dem Krieg geflohen sind, in die Ukraine erleichtern, wenn nicht einmal die Diplomaten selbst zurĂĽckkehren wollen?

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns ĂĽber Kommentare