Klimaschutzrat berät Kasseler Magistrat und Stadtverordnetenversammlung

Stellten die Arbeit des Kasseler Klimaschutzrats vor (von links): Timo Eckhardt (Klimaschutzmanager/Umwelt- und Gartenamt), Dr. Anja Starick (Leiterin des Umwelt- und Gartenamts), Prof. Dr. Martin Hein (Bischof em. der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck) und Stadtbaurat Christof Nolda

image_pdfimage_print

Stellten die Arbeit des Kasseler Klimaschutzrats vor (von links): Timo Eckhardt (Klimaschutzmanager/Umwelt- und Gartenamt), Dr. Anja Starick (Leiterin des Umwelt- und Gartenamts), Prof. Dr. Martin Hein (Bischof em. der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck) und Stadtbaurat Christof Nolda

Die Stadt Kassel hat sich das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 klimaneutral zu werden. Mit der Einberufung eines Klimaschutzrates schafft die Stadt nun ein Organ, um den dafür notwendigen umfangreichen Diskussionsprozess sowohl fachlich als auch in seiner gesellschaftlichen Relevanz zu begleiten. Der Kasseler Klimaschutzrat wird sich heute in seiner ersten Sitzung konstituieren.

Das Gremium wird den Magistrat und die Stadtverordnetenversammlung umfassend in Fragen des Klimaschutzes beraten. Ziel ist es, mit Hilfe des Klimaschutzrates frühzeitig ein Meinungsbild aus der Breite der Stadtgesellschaft zu Maßnahmen und Lösungsvorschlägen hinsichtlich deren Klima- und gesellschaftlicher Relevanz zu erhalten.

Dem Gremium gehören deshalb rund 30 Vertreterinnen und Vertreter von unterschiedlichen Organisationen, Initiativen und Verbänden der Stadtgesellschaft an – aus Wissenschaft und Forschung, Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Kultur, Bildung, Jugendvertretungen, Religion sowie Wohlfahrt und Soziales. Die Mitglieder werden vom Magistrat berufen.

Teil des Klimaschutzrates sind darüber hinaus sieben Themenwerkstätten, die mit einer weiteren Auftaktveranstaltung am 20. März ihre Arbeit aufnehmen:

(1) Quartiere und Gebäude,

(2) Energieversorgung,

(3) Mobilität,

(4) Industrie und Gewerbe,

(5) Ernährung und Landwirtschaft,

(6) Konsum und Abfall sowie

(7) Akzeptanz, Bürgerbeteiligung, Kommunikation und Bildung.

In diesen Themenwerkstätten wird ein weiterer Kreis von Fachleuten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Stadtverwaltung sowie weiteren Praktiker*innen konkrete Maßnahmen und Lösungsvorschläge erarbeiten wird, die zeigen, wie Kassel klimaneutral werden kann.

Zu Beginn der konstituierenden Sitzung betonte Christof Nolda, Stadtbaurat und Umweltdezernent, die Bedeutung des Klimaschutzrates: „Ein so ehrgeiziges Ziel wie die Klimaneutralität lässt sich nur mit Hilfe einer gut strukturierten Beteiligung erreichen. Klimaschutz ist eine hochkomplexe, gesamtgesellschaftliche Aufgabe – dem wollen wir mit der vielfältigen Zusammensetzung des Klimaschutzrates Rechnung tragen. Ich freue mich deshalb auf die Diskussionen und neuen Impulse in diesem vielfältig zusammengesetzten Gremium.“

Oberbürgermeister Christian Geselle ergänzt: „Damit Kassel bis 2030 klimaneutral wird, sind viele einzelne Schritte und Maßnahmen nötig. Doch diese wichtige Zukunftsaufgabe können wir als Stadtverwaltung nicht alleine bewältigen – um Entscheidungen vorzubereiten, brauchen wir die den Sachverstand, das Engagement und auch den kritischen Blick unser Partnerinnen und Partner aus der Stadtgesellschaft.  Mein Dank gilt allen Mitwirkenden für ihre Bereitschaft zur Mitarbeit. Gemeinsam können wir mehr bewirken!“

Geleitet und moderiert wird der Klimaschutzrat vom ehemaligen Bischof der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck, Prof. Dr. Martin Hein. „Der Klimaschutzrat wird die Aufgabe haben, Wege für ambitionierten Klimaschutz aufzuzeigen, die wir in den kommenden zehn Jahren in Übereinstimmung mit der Stadtgesellschaft gehen müssen. Das wird keine leichte Aufgabe sein, aber ich bin zuversichtlich, dass uns dies gelingen wird,“ ist Prof. Hein überzeugt.

Die Einrichtung des Klimaschutzrats war im August vergangenen Jahres von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen worden.

documenta-Stadt Kassel


Posts Grid

Verreisen in tierischer Begleitung TASSO e.V. gibt Tipps für die Urlaubsplanung

Sulzbach/Ts., 17. Juni 2021 – Sommer, Sonne, Urlaubsstimmung: Dank sinkender Corona-Zahlen ist Reisen innerhalb Deutschlands…

Nach zweiter Dosis im Impfzentrum: Digitaler Impfnachweis kommt per Post

Wiesbaden. Die Hessische Landesregierung wird den digitalen Impfnachweis schrittweise bis zur Kalenderwoche 25 in den…

2035 fehlen bis zu 88.000 Fachkräfte in der Region

Bis 2035 könnten in Nordhessen und dem Kreis Marburg zusammengerechnet 88.000 Fachkräfte fehlen. Das prognostiziert…

227 Millionen für alternative Antriebe stehen bereit!

Scheuer: Weg vom Diesel auf der Schiene. Das BMVI setzt eine weitere Maßnahme seines ElektrifizierungsprogrammPlus…

Countdown bis zum Urnengang

  In 100 Tagen, am 26. September 2021, ist Bundestagswahl. Bei 40,2 Prozent der Wahlberechtigten…

„Offene Urwaldführung mit Ritter Dietrich“ startet wieder

Am Donnerstag, den 24. Juni 2021 um 11:00 Uhr, heißt es wieder: …immer den Sagen…

Die Gartenrowdys – Biologisches Gärtnern ist wichtig

    Da Ihr viele unserer Gartentipps schon mitbekommen und euren Garten gestaltet habt, geht…

Wie kann man gelöschte Spiele in Windows 10 wiederherstellen?

Möchten Sie gelöschte Spiele auf Ihrem Windows-Computer wiederherstellen? Sie können Ihren Windows 10-Computer nicht nur…

Jeder kann kochen, man braucht nur Mut – Fruchtige Putenspieße vom Grill mit Reissalat und Erdnusssoße

Hallo liebe Lecker Schmecker. Hinter dem Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Chefkoch und…

„Jüdisches Leben besser schützen“ Auf Antrag Hessens: IMK verschärft Kampf gegen Antisemitismus

Wiesbaden/Rust (Baden-Württemberg). Auch auf Initiative von Hessens Innenminister Peter Beuth hat die Innenministerkonferenz auf ihrer…

MT bringt verdient beide Punkte aus Lemgo mit

  Die Revanche für die vor zwei Wochen erlittene Niederlage im DHB-Pokalfinale ist der MT…

Autokauf 2.0: Mit einem Klick ein neues Fahrzeug

Vor- und Nachteile beim Autokauf im Netz / ADAC gibt Tipps Ein Autokauf im Internet…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: