Kassels Innenstadt und Kirchditmold werden im Rahmen des Landesprogramms „Zukunft Innenstadt“ gefördert

image_pdfimage_print

Kassels Innenstadt und Kirchditmold werden im Rahmen des Landesprogramms „Zukunft Innenstadt“ gefördert

Kassel erhält für Maßnahmen in der Innenstadt und den Ortskern Kirchditmold insgesamt 470.000 Euro aus einem neuen Förderprogramm des Landes. Mit dem Landesprogramm sollen Kommunen nach der Corona-Krise gestärkt und dabei unterstützt werden, zusammen mit den Akteuren vor Ort kreative und nachhaltige Lösungsansätze zu entwickeln, um ihre Innenstädte neu zu denken und zu gestalten.

 „Dieses kurzfristig aufgelegte Landesprogramm zur Unterstützung des innerstädtischen Handels macht kurzfristige Aktionen möglich. Es ist aber auch wichtig, dass durch dieses Förderprogramm mittel- und langfristige positive Impulse für die Innenstadt angestoßen werden können“, freut sich Stadtbaurat Christof Nolda. Das Land Hessen übernimmt mindestens 80 Prozent und maximal 90 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bis zu einer Höchstsumme von 250.000 Euro. Das Programm soll bis spätestens 31. Dezember 2023 umgesetzt werden.

 

Für die Innenstadt haben sich mehrere Partner zusammengefunden. Kassel Marketing wird das 2017 erstellte Tourismuskonzept im Bereich des dort definierten Schlüsselprojekts Innenstadt überarbeiten. So wird es möglich sein, auf die neuen Gegebenheiten zukunftsweisende Maßnahmen für das Stadtzentrum zu definieren und umzusetzen. Außerdem werden Neuerungen für den Märchenweihnachtsmarkt durch die Fördergelder realisiert werden.

 

„Wir freuen uns sehr, an die erfolgreiche Auszeichnung des Märchenweihnachtsmarkts als Best-Christmas-City 2019 anzuknüpfen. Unser Bestreben ist es, mit dem Märchenweihnachtsmarkt auch in der Zukunft weiterhin zu den beliebtesten und schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands zu gehören“, erläutert Andreas Bilo, Geschäftsführer Kassel Marketing GmbH.

 

Die Citykaufleute werden durch die Förderung den Kassel Gutschein aktiv bewerben können. Die Möglichkeit, dass Arbeitgeber den Mitarbeitern diesen lokal gültigen Stadtgutschein monatlich als Sachleistung zur Verfügung stellen können, soll im Fokus der Maßnahmen stehen. Derzeit wird der Kassel Gutschein von ca. 180 Geschäften in Kassel und Umgebung akzeptiert und kann einfach über das Handy gekauft und weiterversandt werden. Es ist auch möglich, vor Ort mit dem Gutschein auf dem Hany zu bezahlen.

 

„Der Kassel Gutschein ist die ideale Möglichkeit, regionale Geschäfte zu unterstützen und die Vorteile der Digitalisierung zu nutzen. Mit der Professionalisierung des Verkaufs des Gutscheins erreichen wir, dass die lokalen Geschäfte hier in der Region unmittelbar von dieser guten Einkaufs- und Geschenkmöglichkeit profitieren können“, freut sich Alexander Wild, Vorsitzender der Citykaufleute.

 

Das Kulturdezernat plant gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Region Kassel sowie Partnern aus der regionalen Immobilienwirtschaft die aktive Bespielung leerstehender Ladenlokale durch Kasseler Künstlerinnen und Künstlern unter dem Titel „Leerstand meets Kultur“. Dadurch wird ihnen eine neue und gerade in dieser Zeit wichtige Bühne für ihre künstlerische Arbeit geboten, und gleichzeitig werden neue Besuchsanlässe in der Innenstadt sowie Aufmerksamkeit für die leerstehenden Immobilien generiert.

 

Koordiniert wird das Projekt vom Citymanagement der Stadt Kassel. Insgesamt stellt das Land 250.000 Euro zur Verfügung.

 

Weitere 220.000 Euro hat das Land Hessen für den Ortskern Kirchditmold bereitgestellt. Für diesen wird zurzeit eine Konzeptstudie zur Stadtteilentwicklung erarbeitet. Mit der Förderung sollen ergänzend die Mobilitätsstrukturen des Zentrums untersucht sowie eine konkrete Planung für die Aufwertung des öffentlichen Raums erarbeitet werden.

 

 

documenta-Stadt Kassel


Posts Grid

Countdown läuft – Sababurg nur noch bis Ende Oktober geöffnet

Corona-Lockerungen machen es möglich, dass auch während der Bauphase Burgen-Liebhaber und Märchen-Fans die Außenanlagen der…

ABS mit Überschlagschutz vermeidet Pedelec-Unfälle

(ots) Der Boom von E-Bikes und Pedelecs ist ungebrochen. 1,95 Millionen Stück wurden 2020 insgesamt…

Windows 10 auf Windows 11 upgraden (Detaillierte Anleitung)

Hier kommen einige Fragen: Kann ich mein Windows 10 auf Windows 11 aktualisieren? Wie kann…

Rent a Bee? – Das Modell „Bienen pachten“ als Alternative zur eigenen Bienenhaltung

Der Wunsch, sich mit Bienen zu beschäftigen und der Natur etwas Gutes zu tun ist…

Tier der Woche

Der lebensfrohe und gutmütige Inco hat ein Herz aus Gold. https://shelta.tasso.net/Hund/393260/INCO Er wäre ein ausgezeichneter…

Erfreulich: August 2021… 28 Verkehrstote weniger als im August 2020

WIESBADEN – Im August 2021 sind in Deutschland 241 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen….

Steinmeier wollte noch einmal Bundespräsident werden… LACH !

      (Satire) Erst vor ein paar Wochen bekundete Bundespräsident Walter Steinmeier, noch eine…

Hessenweite Durchsuchungen zur Bekämpfung des Rechtsextremismus

Polizei stellt Speichermedien sicher (ots) Im Rahmen von mehreren Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaften Darmstadt, Frankfurt am…

ADAC e-Ride: 10 Praxistipps fürs E-Bike in der kalten Jahreszeit

E-Bikes sind auch im Herbst und Winter praktische Fortbewegungsmittel Gute Ausrüstung und erhöhte Aufmerksamkeit erforderlich…

Erblicher Brustkrebs – Risikogenen auf der Spur Deutsche Krebshilfe fördert deutschlandweiten Forschungsverbund

(ots) Die Krebsrisikogene BRCA1 und BRCA2 sind zwei gut untersuchte Kandidaten für erblich bedingten Brust-…

Wenn die Angst vor der Krankheit zur Krankheit wird

  Körperliche Beschwerden wie Kopfschmerzen oder ein Stechen im Bauch hat jeder mal. Doch bei…

Zoll am Frankfurter Flughafen beschlagnahmt 75 Kilogramm Khat im Reiseverkehr

(ots)Am 15. Oktober kontrollierte der Zoll am Frankfurter Flughafen das Gepäck von Reisenden eines Fluges…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: