Kassel Airport und MT-Handballer starten Kooperation

 

 

Nach der Saison ist vor der Saison: Auch wenn der Ball ruht, herrscht bei Profisportclubs wie der MT Melsungen hinter den Kulissen weiterhin rege Betriebsamkeit. Neben der Vorbereitung des Spielbetriebs für die anstehende Meisterschaftsrunde liegt der Schwerpunkt auf der Gewinnung neuer Partner. Dabei können die MT Bundesliga-Handballer jetzt mit einer besonderen Überraschung aufwarten: Kassel Airport zeigt ab der neuen Saison Flagge beim nordhessischen Aushängeschild.
      

Was lange währt wird endlich gut – so ließe sich das Ergebnis der bereits vor mehreren Jahren initiierten Gespräche beschreiben, die die MT Melsungen mit dem Flughafen Kassel-Calden, so dessen damalige Bezeichnung, führte. Nun ist der Kontrakt mit dem nordhessischen Verkehrsflughafen unter Dach und Fach: Airport Kassel ist mit Beginn der kommenden Saison mit verschiedenen Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen beim Handball-Bundesligisten präsent.

“In der Saison 2014/15 haben wir erstmalig den Kontakt mit unserem heimischen Flughafen aufgenommen. Doch damals hat sich aus unseren Bemühungen heraus leider keine Kooperation ergeben. Daraufhin wurde bekanntlich der Airport Paderborn/Lippstadt unser Partner. Umso mehr freuen wir uns nun, dass unter der neuen Flughafenleitung in Kassel-Calden jetzt eine Zusammenarbeit zustande kommt und damit beide Seiten ihre regionale Verbundenheit und feste Verwurzelung in Nordhessen zum Ausdruck bringen”, erklärt Axel Geerken.

“Die konstruktiven Gespräche haben uns schnell von einer sich ergänzenden Partnerschaft überzeugt. Wir wünschen uns, dass diese neuen Zusammenarbeit auch in der Region als positives Signal wahrgenommen und die damit einhergehenden Marketingmaßnahmen unserem nordhessischen Flughafen weiteren Aufwind verleihen werden”, so MT-Marketingleiterin Christine Höhmann.

Lars Ernst, Geschäftsführer Flughafen GmbH Kassel: “Wir freuen uns sehr, dass wir erneut Gespräche mit der MT Melsungen führen und erfolgreich abschließen konnten. Gemeinsam sind wir jetzt startklar für die bevorstehende Spielsaison der Bundesliga und den bevorstehenden Sommerflugplan. Wir sind interessiert an einer nachhaltigen und langfristigen Zusammenarbeit und möchten so ein lebendiger Bestandteil der vielfältigen Region sein.“

Die Kooperation von Kassel Airport mit der MT sieht gemeinsame Aktionen und Projekte, die in die Region hinein wirken, ebenso vor, wie die Präsenz bei den Heimspielen des Bundesligisten in der Kasseler Rothenbach-Halle. Dazu gehören unter anderem LED-Bandenwerbung, Spots auf den Monitoren, Promotion- und Halbzeitaktionen für und mit den Fans sowie Aktivitäten im Bereich Social Media. Der Kooperationsvertrag ist vorerst für die Dauer einer Saison geschlossen, enthält aber eine Klausel der automatischen Verlängerung, so wie sie auch von beiden Seite angestrebt wird.

Vom Kassel Airport in den Sonnenurlaub abheben

Nach der erfolgreichen Durchführung der Athen-Flüge in diesem Jahr starten sonnenhungrige Nordhessen ab Kassel ab dem 1.07.2017 nun weiter in den Sonnen-Urlaub: im Sommer geht es mit 13 wöchentliche Verbindungen nach Palma/Mallorca, Heraklion, Hurghada, Gran Canaria und Fuerteventura, im bevorstehenden Winter ab dem 01.11.2017 sechsmal die Woche nach Ägypten, Gran Canaria und Teneriffa – drei beliebte Ganzjahresziele. Abgerundet wird das Angebot ganzjährig durch einzelne Sonderreisen. Den Flugplan und weitere Informationen finden Sie unter www.kassel-airport.aero

 

Posts Grid

Best in Hell – Ein Propagandavideo entlarvt die Realität in der Ukraine

Autor: Sascha Rauschenberger Manchmal ist Propaganda für beide Seiten entlarvender als der beste Vertuschungsversuch. Diesem…

Internetfund: Sieben Gründe, warum ich mich mehr vor Annalena Baerbock fürchte als vor Leo2-Panzern in der Ukraine

Autor: Sascha Rauschenberger Internetfund! Manchmal reicht es wenn andere schon gesagt haben, was man über…

Polizei demonstriert am 25.01.23 in Berlin vor dem Bundesinnenministerium

Wenn es zu bunt wird, dann reicht es irgendwann. Nun auch der Polizei und die…

General a.D. Harald Kujat hinterfragt die Ukraine-Strategie

Autor: Sascha Rauschenberger   Es stehen wieder Waffenforderungen aus der Ukraine an. Insbesondere der Leopard…

Veteranen der Bundeswehr bringen Kooperation unter Dach und Fach

Autor: Sascha Rauschenberger Kooperation unter Dach und Fach! Gestern unterzeichneten die Vorsitzenden der Soldaten und…

Demokratie auf dem Prüfstand: Der WEF tanzt in Davos

Autor: Sascha Rauschenberger   Wie einst der Wiener Kongress die „Abwicklung der französischen Idee“ nach…

Ukraine: Hubschrauberabsturz mit Führung Innenministerium in Brovary

Autor: Sascha Rauschenberger Heute Morgen kam es zu einem Hubschrauberabsturz in der Stadt Brovary (15km…

Ukraine: Staatsverschuldung steigt dramatisch und Lösung kann nur Schuldenerlass sein…

Autor: Sascha Rauschenberger   In der Ukraine wird man offensichtlich auf ein kleines Problem aufmerksam,…

Bundeswehr und Lambrecht: General Alfons Mais sollte entlassen werden

Autor: Sascha Rauschenberger Der Artikel erschien auch im Rabenspiegel. Heute wird in Berlin erwartet, dass…

Was kostet die Welt? Nochmal 200 Milliarden mehr für die Bundeswehr?

Wehrbeauftragte fordert 300 Milliarden für die Truppe   Dieses Geld bräuchte man, um in der…

Bundeswehr: PUMA Desaster – nun Generäle in der Schusslinie

Bundeswehr: PUMA Desaster – nun Generäle in der Schusslinie Autor: Sascha Rauschenberger   „Die Bundeswehr…

Bloß weil man mal Urlaub macht in dem Land aus dem man geflüchtet ist

Ukrainische Geflohene beschwerten sich über Polens Forderung nach Rückgabe von Sozialleistungen Polen forderten die ukrainischen…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: