Karliczek – Mit Künstlicher Intelligenz das Gesundheitssystem besser auf künftige Krisen vorbereiten

Foto von: Hans-Joachim Rickel

image_pdfimage_print

 

Um Therapien und Versorgungskonzepte zu verbessern, setzen sechs neue vom BMBF mit rund 50 Millionen Euro geförderte Forschungsverbünde auf intelligente IT-Lösungen

Sechs neue vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungsverbünde, die „Digitalen FortschrittsHubs Gesundheit“, starten ihre Arbeit sukzessive seit Mitte 2021 und entwickeln Pilotmodelle, in denen Expertinnen und Experten aus Forschung, Gesundheitswesen und IT eng mit Patientinnen und Patienten zusammenarbeiten. Ziel ist es, die Verfügbarkeit von Daten und die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Bereichen der Gesundheitsversorgung zu verbessern – von der stationären und ambulanten Behandlung bis hin zur Rehabilitation und Nachsorge in der Hausarztpraxis. Das Einsatzspektrum reicht von der Krebsmedizin bis zum Pandemie-Management. Im Oktober startet nun der letzte der insgesamt sechs Hubs. Hierzu erklärt Bundesforschungsministerin Anja Karliczek:

„Die Corona-Pandemie zeigt uns, wie wichtig ein vernetztes und kooperatives Vorgehen gerade im Gesundheitswesen ist. Künstliche Intelligenz kann uns entscheidend dabei helfen, unser Gesundheitssystem gegen künftige Krisen noch besser zu wappnen. Daher fördern wir die sechs neuen ‚Digitalen FortschrittsHubs Gesundheit‘ mit insgesamt 50 Millionen Euro bis 2025.

Eine zentrale Frage, der die Forschungsverbünde auf den Grund gehen wollen, lautet beispielsweise: Wie viele Intensivbetten müssen wir wo und wann für schwerkranke Patientinnen und Patienten freihalten? Einer unserer neuen FortschrittsHubs widmet sich daher dieser Frage anhand von vernetzten Informationen über Bettenkapazitäten von Krankenhäusern, aktuellen Infektionszahlen und der Prognose zum Infektionsgeschehen. Durch diese Vernetzung werden intelligente Algorithmen die Zahl freizuhaltender Intensivbetten wesentlich präziser vorhersagen können als es heute möglich ist. Sie werden dazu mehr Informationen, wie das Alter und mögliche Vorerkrankungen der Patientinnen und Patienten verarbeiten als bisher, also Faktoren, die ihre Verweildauer auf den Intensivstationen stark beeinflussen.

Mit Künstlicher Intelligenz werden wir es schaffen, medizinische Therapien und Versorgungskonzepte noch besser zu machen. Dies wird uns auch durch die zusätzlichen Mittel zur Förderung von KI ermöglicht, die jetzt über das Konjunktur- und Zukunftspaket der Bundesregierung zur Überwindung der Pandemie zur Verfügung stehen.“

 

OV von Bundesministerium für Bildung und Forschung

Posts Grid

Vögel füttern im Herbst und Winter

NABU Hessen gibt Tipps zur fachgerechten Vogelfütterung   Wetzlar – Spätestens, wenn es draußen ungemütlich…

Tier der Woche

Milo kam mit einer hochgradigen Gelenkfehlstellung beider Vorderläufe zum 🏡 Hamburger Tierschutzverein von 1841 e….

Engagement für die Region

Man kann es nur erahnen, wie hoch die Standmiete am Kasseler Weihnachtsmarkt sein könnte.  Wenig…

MT Melsungen will guten Lauf auch in Hamburg fortsetzen

Die MT Melsungen will ihren guten Lauf in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga auch in Hamburg…

Kassel Huskies und Eric Valentin gehen getrennte Wege

„Wir sind gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, den laufenden Vertrag mit Eric Valentin aufzulösen“, so…

Buongiorno – Pizzatag im KuBi Kurs „Herstellen“ im Jahrgang 6

Pizza in der August-Zinn-Schule Kassel Letzte Woche war der Kubi Unterricht für uns 6er etwas…

Wohnungsbrand mit verletzten Personen

Gegen 14:40 Uhr am gestrigen Nachmittag wurde durch Passanten eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung…

Entwarnung für Omikron? Symptome sind „ungewöhnlich, aber mild“

Dr. Angelique Coetzee war eine der ersten Ärzt:innen in Südafrika, die die Behörden vor der…

Willingen – 2. KOMPASS-Sicherheitskonferenz am 17.November 2021 – Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger stärken

(ots) Eine engere Verzahnung von Kommune, Polizei und Bevölkerung im Hinblick auf die Sicherheitsbelange einer Kommune…

Zahl der Studierenden im Wintersemester 2021/2022 auf Vorjahresniveau

Studierendenzahl steigt nach 14 Jahren mit spürbaren Anstiegen nur noch marginal Zahl der Studienanfängerinnen und…

Gesunder Darm: So sorgen Sie für die richtige Balance – Manche Menschen ziehen mehr Energie aus Nahrung als andere – das liegt an den Bakterien

(ots) Viele verschiedene Bakterienarten im Darm zu haben, weist auf einen gesundes Ökosystem hin –…

Verlegung von Glasfaserleitungen und Störungsbeseitigung in der Oberzwehrener Straße

In der Oberzwehrener Straße, zwischen Wendelstadtstraße und Gottfried-Trippel-Straße, werden in der Zeit von Montag, 29….

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: