Joel Broda ist ein Husky – Kanadischer Stürmer mit reichlich Europa- und AHL-Erfahrung kommt

Estimated read time 2 min read
[metaslider id=10234]

Verstärkung für das Husky-Rudel: Aus der ICEHL wechselt Kanadier Joel Broda zu den Kassel Huskies. Der 32-Jährige besetzt die fünfte Importstelle im Kader der Schlittenhunde.
Bis vor kurzem war Broda, der sowohl als Center als auch als Flügelstürmer eingesetzt werden kann, in der ICEHL für den Villacher SV aktiv. Bereits seit der Saison 2015/16 spielte er in dieser Liga. Zunächst in Bozen, dann in Linz, Dornbirn, Innsbruck, Granz und zuletzt Villach. Dabei scorte der Linksschütze bei jeder seiner Stationen und kann eine beachtenswerte Statistik von 261 Punkten in 335 Spielen aufweisen.

Nach seiner Zeit im Jugendeishockey wurde Joel Broda 2008 an Stelle 144 im NHL-Draft von den Washington Capitals gedrafted. In Folge spielte er in für fünf Jahre in AHL (206 Spiele) und ECHL, ehe 2015 der Sprung nach Europa folgte. Die Kassel Huskies sind somit die erste Station in Deutschland für den Kanadier. Joel Broda wird Ende der Woche in Kassel eintreffen und daher beim heutigen Heimspiel noch nicht im Aufgebot stehen. Huskies-Geschäftsführer

Joe Gibbs: „Mit Joel Broda bekommen wir einen spielstarken Stürmer, der bei all seinen vorherigen Stationen sein Scoring-Potenzial unter Beweis gestellt hat. Mit seinen spielerischen Fähigkeiten und seiner physischen Stärke passt er sehr gut in unsere Offensive.“

Huskies-Trainer Tim Kehler: „Wir freuen uns, mit Joel Broda einen gestandenen Profi in der Huskies-Familie zu begrüßen. Er hat sich während seiner gesamten Karriere als konstanter Scorer erwiesen. Joel ist auf jeder Stürmerposition effektiv, was ihn zu einer echten Bereicherung für unsere Aufstellung macht. Und schließlich spielt er ein hartes, ehrliches Spiel – er kämpft sich von Torlinie zu Torlinie und wird unsere Top-6-Stürmergruppe ergänzen.“

Kassel Huskies


[metaslider id=20815]

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare