ITS erhält Fördermittel aus BKM-Sonderprogramm

Die Mittel aus dem BKM-Sonderprogramm helfen dabei, die ITS-Kinderakten zu erhalten. Auf dem Bild zu sehen ist die Akte für Suzanne Alharal. Das jüdische Mädchen wurde aus Lyon in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert und dort ermordet. Die Akte des Kindersuchdienstes zeugt von den Bemühungen der Angehörigen, Informationen über den Verbleib des Kindes zu finden. Copyright: International Tracing Service (ITS), Foto: Uwe Zucchi

 

 

Die Mittel aus dem BKM-Sonderprogramm helfen dabei, die ITS-Kinderakten zu erhalten. Auf dem Bild zu sehen ist die Akte für Suzanne Alharal. Das jüdische Mädchen wurde aus Lyon in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert und dort ermordet. Die Akte des Kindersuchdienstes zeugt von den Bemühungen der Angehörigen, Informationen über den Verbleib des Kindes zu finden.
Copyright: International Tracing Service (ITS), Foto: Uwe Zucchi

Der International Tracing Service (ITS) hat 100.000 Euro aus dem Sonderprogramm 2017 der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM) zur Erhaltung des schriftlichen Kulturguts bewilligt bekommen. Die Mittel wird der ITS für die Entsäuerung und Restaurierung von Akten des Kindersuchdienstes aus der Zeit von 1947 bis 1950 einsetzen. „Eine wunderbare Nachricht“, sagte ITS-Archivleiter Christian Groh. „Der Bestand enthält einmalige Originalunterlagen und ist für die Erforschung von Einzelschicksalen überlebender Kinder wie auch der Folgen der NS-Verfolgung von großer Bedeutung.“

Der Kindersuchdienst hatte unter der Verwaltung der International Refugee Organization (IRO) nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges den Verbleib von nach der NS-Verfolgung vermisst gemeldeten Kindern geklärt. Außerdem betreute die Organisation überlebende Kinder und Jugendliche. Der digitalisierte Bestand „Akten von namentlich identifizierten Kindern“ aus dem Bereich des Kindersuchdienstes gehört zu den Originalunterlagen des ITS-Archivs, die von der UNESCO mit dem Titel „Weltdokumentenerbe“ ausgezeichnet wurden.

Das Schicksal von 100.000 Kindern ist in über 56.000 Akten teils mit Fotos dokumentiert. Es geht um insgesamt 428.000 Blatt Papier, die in 1.078 Ordnern aufbewahrt werden. Das Gesamtgewicht beträgt circa 2.600 Kilogramm. „Nach abgeschlossener Entsäuerung und Restaurierung der Akten werden wir die Dokumente in Eigenleistung in fachgerechte Archivboxen verpacken“, so Christian Groh.

Mit einer Million Euro aus dem Sonderprogramm 2017 unterstützt Kulturstaatsministerin Monika Grütters insgesamt 45 Projekte zur Erhaltung des schriftlichen Kulturerbes in Archiven und Bibliotheken in Deutschland. Zum Erhalt unersetzbarer Originale werden Maßnahmen wie Papierentsäuerung, Trockenreinigung und fachgerechte Schutzverpackung gefördert: Ausgewählt wurden die Maßnahmen auf der Basis von Empfehlungen des Fachbeirats der Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts (KEK), die von Bund und Ländern finanziert wird.

ITS

 

 

 

Posts Grid

Was zum Geburtstag schenken?

Zu einer Geburtstagsfeier gehen, versucht jeder Eingeladene, ein einzigartiges Geschenk zu finden, das die Geburtstagsperson…

EURO 22: Tobias Reichmann rückt nach

Nachdem am Mittwoch in der deutschen Auswahl bei der Handball-Europameisterschaft in Bratislava weitere Corona-Fälle bekannt…

Eine Marke ohne Wert : Innenministerin Faeser fordert Telegram-App aus App-Stores zu entfernen

Innenministerin Nancy Faeser will Apple und Google wegen Gewaltaufrufen und Hetze auffordern, die Telegram-App aus…

Beihilfe muss sich an Kosten der Brille beteiligen

Koblenz/Berlin (DAV). Vergisst ein Beihilfeberechtigter bei seinem Antrag das ärztliche Attest beizulegen, kann der Antrag…

Taten statt Warten!

  In einem neuen Report legt der WWF die Dimension der Schlupflöcher im geplanten EU-Gesetz…

Inflationsrate 2021: +3,1 % gegenüber dem Vorjahr

Verbraucherpreisindex, Dezember und Jahr 2021 +5,3 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt) +0,5 % zum Vormonat (vorläufiges…

Land ermöglicht Schulen Teilnahme an Resilienzförderprogramm

  Aufgrund der pandemiebedingt gestiegenen psychischen Belastungen von Schülerinnen und Schülern sieht das Landesprogramm „Löwenstark…

Offener Kadett C & Aero-Stammtisch – Opel Kadett Aero

Marc Feige aus dem rheinischen Wegberg ist ein Opel-Mann. Die Autos aus Rüsselsheim und Bochum…

Geflügelpest in Hessen bestätigt

  Der Landesbetrieb Hessisches Landeslabor hat bei einer toten Graugans aus Hungen-Steinheim und einer toten…

Geselle: „Freiheit der Kunst ist Garantie für Existenz der documenta“

„Ich bin dankbar, dass die künstlerische Leitung aus eigenem Willen sehr aufgeschlossen und verantwortungsvoll mit…

Dieselpreis springt erstmals über Marke von 1,60 Euro

  Nie zuvor mussten die Autofahrer in Deutschland mehr für Dieselkraftstoff bezahlen als zurzeit –…

Pregler weiter beim VfL – auch MT-Vertrag bleibt bestehen

Ole Pregler, echtes Eigengewächs der MT Melsungen, hervorgegangen aus der eigenen Jugendarbeit des nordhessischen Handball-Bundesligisten,…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: