Ist Streaming das neue Kino?

Seit der Pandemie boomen Streamingabos, aber das Kino bleibt leer. Müssen bald alle Kinos schließen?

image_pdfimage_print

Kinoliebhaber*innen würden die Frage, ob das Erlebnis von Filmen auf der Großleinwand in Gefahr ist, verneinen, allerdings haben große US-Filmstudios mittlerweile eigene Streamingdienste, auf denen sie Blockbuster, parallel zum Kinostart, zeigen wollen. Das bedeutet, dass man die Filme nicht mehr vorab exklusiv im Kino ansehen kann. Hat dieses Konzept Zukunft? Ist Streaming tatsächlich das neue Kino?

 

Diese und weitere Fragen klären wir im folgenden Artikel.

Wird es in Zukunft weiterhin volle Kinosäle geben oder macht Streaming zu Hause dem realen Kino wirklich Konkurrenz?

 

Immer mehr US-Filmgigant*innen bieten eigene Streamingdienste an

Besonders Disney setzte 2020 neue Maßstäbe in der Filmindustrie. Der Konzern etablierte das Konzept, dass Filmstudios eigene Streamingdienste an den Start bringen, woraufhin Warner Brothers nachzog. So wurden einige Filme zeitgleich im Kino als auch bei Streamingdiensten gezeigt.

 

Warner will seine Filme zeitgleich im Kino und Stream starten

Warner Chef Jason Kilar strebt generell kürzere Zeitfenster zwischen Kinostart und Streaming an. Er ist sich sicher, dass es in Zukunft nicht mehr so lange dauern wird, bis ein Kinofilm bei einem Streamingdienst gezeigt wird.

 

Warner geht sogar noch einen Schritt weiter und zeigt einige Blockbuster zeitgleich zum Kinostart auch auf dem Streamingdienst HBO Max. In Deutschland wird Warner Filmen wie Godzilla vs. Kong oder Judas and the Black Messiah kurze Zeit nach dem Kinostart auf Sky zeigen.

 

Ab 2022 hat das Kino den neuen Warner-Film 45 Tage exklusiv

Ab nächstem Jahr ist davon auszugehen, dass Warner das Ziel anstrebt, mit allen Kinoketten ein Zeitfenster von 45 Tagen zu vereinbaren, bis der Film bei Streamingdiensten gezeigt werden darf. Vor der Pandemie betrug dieses Zeitfenster generell bis zu 90 Tagen und Blockbuster waren in dieser Zeit ganz exklusiv in Kinos zu sehen. Es ist davon auszugehen, dass zahlreiche Filmstudios nachziehen werden und dieses Zeitfenster auf 30 bis 45 Tage verkürzen werden.

 

Das Programm für Kinofans, die Blockbuster exklusiv im Kinosaal erleben möchten, gibt es hier.

 

Disney Kund*innen entscheiden selbst

Der größte Medienkonzern Disney forciert ebenfalls eine kürzere Zeitspanne zwischen Kino- und Streamingstart. Das Unternehmen möchte die großartigen Blockbuster schnell zur Kundschaft bringen, andererseits aber auch einige Filme vorerst exklusiv im Kino zeigen. Ein extra dafür gegründetes Unternehmen werde diesbezüglich die Entscheidung treffen, wobei Kund*innen ebenso entscheiden können, wo und wann sie Filme sehen möchten.

Kinofenster bei Universal-Filmstudios nur noch 17 Tage

Ebenso haben die Universal-Filmstudios die Vereinbarungen mit ihren Vertragskinos in den USA aufgelöst und die exklusive Frist für das Zeitfenster zwischen Kino und Streamingbeginn  auf 17 Tage heruntergehandelt. Also kann Universal jeden seiner Filme nach gut zwei Wochen nach dem Kinostart im Online-Streaming-Bereich präsentieren. Auch hier sehen wir wieder, dass die großen Filmstudios auf ihre eigenen Streamingdienste oder Verträge mit solchen setzen. Auch Paramount zieht nach und startet seinen eigenen Streamingdienst, bei dem vor allem lokale Produktionen ihre Premiere feiern können.

 

Diese Entwicklung wird die Kinobranche definitiv nachhaltig verändern und auch europäische bzw. deutsche Kinos werden davon betroffen sein. Der in den USA seit 2020 verfügbare Streamingdienst HBO Max will beispielsweise noch dieses Jahr den europäischen Markt erobern und damit Netflix und Co. Konkurrenz machen. In Deutschland ist diesbezüglich allerdings erst mit einem Start nach 2021 zu rechnen.

 

Kinos rüsten trotzdem auf für mehr Besucher*innen

Trotz  oder gerade wegen der großen Veränderung innerhalb der Filmbranche reagieren die deutschen Kinos auf das Aufstreben der Streamingdienste mit besserer Ausstattung innerhalb der Kinosäle und erhöhter Aufmerksamkeit auf das Wohlbefinden der Besucher*innen. Immer mehr Kinos berichten von Investitionsplänen, die schon lange vor der Pandemie beschlossen und währenddessen umgesetzt wurden. Beispielsweise wurden 2020 fünf CinemaxX Kinos komplett mit neuen Sitzen ausgestattet. Diese Sitze haben verstellbare Rückenlehnen und Fußteile, sodass der Kinospass noch bequemer wird.

 

Ebenso belegen Studien, dass Streamingfans auch begeisterte Kinobersucher*innen sind. Sie gehen sogar überdurchschnittlicher ins Kino, als andere Personen. Expert*innen glauben, dass sich beide Geschäftsmodelle durchaus ergänzen können und nicht zwangsläufig in Konkurrenz miteinander stehen müssen.

 


Werbung

Posts Grid

Die Wikinger waren vor exakt 1000 Jahren schon in Amerika

    (dpa) „Vor genau tausend Jahren, im Jahr 1021, könnten bereits Wikinger in Nordamerika…

Folgemeldung zum versuchten Tötungsdelikt in Flüchtlingseinrichtung: 27-jähriger Tatverdächtiger einstweilig in psychiatrischem Krankenhaus untergebracht

(ots) Kassel: Bei dem 27-jährigen Tatverdächtigen des versuchten Tötungsdelikts in einer Flüchtlingseinrichtung in Kassel-Niederzwehren ist am…

Kameramann am Filmset eines Alec Baldwin Filmes erschossen! Zweiter schwer verletzt

Zu einem Unfall kam es am Filmset des neues Alec Baldwin Filmes, wie die NewYork…

Huskies am Wochenende nur einmal im Einsatz – Freitag Heimspiel gegen Bayreuth

Kassel, 21. Oktober, 2021. Nur ein Spiel am Wochenende für die Kassel Huskies. Da die…

Leere Versprechen

  Der aktualisierte Aktionsplan für die Ostsee (BSAP) wurde heute von den Vertragsparteien der Kommission…

Einfädeln bei Stau auf der Autobahn

Celle/Berlin (DAV). Auch bei einem Stau auf der Autobahn hat der Verkehr auf der Fahrbahn…

Den Rückenschmerz wegessen?

  Eine falsche Haltung, zu wenig Bewegung, Stress. Es gibt viele Ursachen für das Volksleiden…

Dank Desk Sharing Software den Überblick und Abstand behalten

Im Büro arbeiten oder doch lieber zu Hause? Die Pandemie hat unsere Arbeitsweise maßgeblich verändert….

Nachhaltigkeit trifft Zukunft: von Menschen für Menschen

  Südlich von Stuttgart an der Innovationsachse Stuttgart-Zürich entsteht ein außergewöhnliches Bauprojekt mit nationaler Strahlkraft….

Erneut Andrang im Impfzentrum Calden

Calden/Region Kassel. Das Impfangebot des Impfzentrums Calden am Mittwochnachmittag zwischen 15.00 Uhr und 19.00 Uhr…

Sturmtief Ignatz sorgte bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen

(ots) Nordhessen: Das Sturmtief Ignatz hat neben den Feuerwehren und Kommunen auch die nordhessische Polizei…

Was sagt eigentlich Russland zum Energiedebakel?

    Unsere Medien bemühen sich einerseits dem von unseren Sanktionen betroffenen Russland in eine…

Wir freuen uns über Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: