Huskies siegen 1:4 in Bietigheim.

Am Abend fand das letzte Auswärts- und Hauptrundenspiel für die Bietigheim Steelers und die Kassel Huskies statt.

Nur 30-40 Fans waren mitgereist um ihre Mannschaft zu unterstützen.

In den jeweiligen Toren hatten es sich an diesem Abend die beiden Patricks eingerichtet.

Auf Seiten der Huskies Patrick Klein und auf Seiten der Steelers Patrick Golombek.

Von Anfang an fehlte aber der rechte Drive im Spiel.

Das Spiel rann so vor sich hin und mehrere Powerplays auf beiden Seiten blieben ungenutzt.

Lediglich Manu Klinge hatte eine einzige wirkliche Chance, konnte aber nicht verwandeln.

Dann 3 min vor Ende des ersten Drittels schaffte es Braden Pimm doch noch und versenkte zum 0:1.

14,4 Sekunden vor Schluss dann noch die Strafe gegen die Huskies.

___________________________________________________________________

Das zweite Drittel begann also mit einem Powerplay der Steelers die aber nicht recht ran wollten.

Zwei weitere Powerplays (auf jeder Seite eines) blieben ebenso ungenutzt.  Am Schluss des Drittels wurden noch einige verzweifelte Schüsse auf Patrick Klein abgegeben, der aber an diesem Abend eine gute Leistung zeigte.

Dann passierte das, womit niemand mehr gerechnet hatte.

7,8 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels wurde ein Abpraller doch noch eingenetzt zum 1:1.

___________________________________________________________________

Das letzte Drittel vor 2695 Zuschauern begann dann doch etwas schneller.

Allerdings gelang es keiner Mannschaft wirkliche Vorteile herauszuholen.

Man konnte allerdings schon eine Leistungssteigerung der Huskies beobachten.

Als dann Wrigley in der 45. Minute wegen unnötiger Härte raus musste, war diese sinnlose Aktion von ihm faktisch Spielentscheidend.

Die Huskies schossen ein weiteres Tor, wiederrum durch Braden Pimm zum 1:2.

 Als dann Jens Meilleur mit einem knackigen Shorthand 5 min vor Ende zum 1:3 erhöhte gab es nichts mehr zu rütteln.

Auch das Empty-Net sollte den Steelers in den letzten beiden Minuten keine Vorteile mehr bringen, denn plötzlich war Phil Hungerecker frei und stürmte los und verwandelte zum 1:4.

Das war‘s.

Am Ende des Spieles wurde noch verschiedene Ehrungen durchgeführt.

Die beiden Patricks bekamen die Preise für die besten Spieler.

Rene Rudorisch vergab den Preis für den Hauptrundensieger sowie den Top-Stürmer und den Top-Scorer der Liga. Die letzten beiden Preise gewann in Persona Matt McKnight.

 

 

Posts Grid

Was zum Geburtstag schenken?

Zu einer Geburtstagsfeier gehen, versucht jeder Eingeladene, ein einzigartiges Geschenk zu finden, das die Geburtstagsperson…

EURO 22: Tobias Reichmann rückt nach

Nachdem am Mittwoch in der deutschen Auswahl bei der Handball-Europameisterschaft in Bratislava weitere Corona-Fälle bekannt…

Eine Marke ohne Wert : Innenministerin Faeser fordert Telegram-App aus App-Stores zu entfernen

Innenministerin Nancy Faeser will Apple und Google wegen Gewaltaufrufen und Hetze auffordern, die Telegram-App aus…

Beihilfe muss sich an Kosten der Brille beteiligen

Koblenz/Berlin (DAV). Vergisst ein Beihilfeberechtigter bei seinem Antrag das ärztliche Attest beizulegen, kann der Antrag…

Taten statt Warten!

  In einem neuen Report legt der WWF die Dimension der Schlupflöcher im geplanten EU-Gesetz…

Inflationsrate 2021: +3,1 % gegenüber dem Vorjahr

Verbraucherpreisindex, Dezember und Jahr 2021 +5,3 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt) +0,5 % zum Vormonat (vorläufiges…

Land ermöglicht Schulen Teilnahme an Resilienzförderprogramm

  Aufgrund der pandemiebedingt gestiegenen psychischen Belastungen von Schülerinnen und Schülern sieht das Landesprogramm „Löwenstark…

Offener Kadett C & Aero-Stammtisch – Opel Kadett Aero

Marc Feige aus dem rheinischen Wegberg ist ein Opel-Mann. Die Autos aus Rüsselsheim und Bochum…

Geflügelpest in Hessen bestätigt

  Der Landesbetrieb Hessisches Landeslabor hat bei einer toten Graugans aus Hungen-Steinheim und einer toten…

Geselle: „Freiheit der Kunst ist Garantie für Existenz der documenta“

„Ich bin dankbar, dass die künstlerische Leitung aus eigenem Willen sehr aufgeschlossen und verantwortungsvoll mit…

Dieselpreis springt erstmals über Marke von 1,60 Euro

  Nie zuvor mussten die Autofahrer in Deutschland mehr für Dieselkraftstoff bezahlen als zurzeit –…

Pregler weiter beim VfL – auch MT-Vertrag bleibt bestehen

Ole Pregler, echtes Eigengewächs der MT Melsungen, hervorgegangen aus der eigenen Jugendarbeit des nordhessischen Handball-Bundesligisten,…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: