„Hin und weg!“ – mit Musik von Johann Sebastian Bach in den Wagenhallen

Gaechinger Cantorey, Internationale Bachakdemie Stuttgart - mit Musik von Johann Sebastian Bach in den Wagenhallen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/131895 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutsche Bank Stiftung/Martin Förster"

image_pdfimage_print

 

Frankfurt am Main (ots) Die Internationale Bachakademie Stuttgart startet die Konzertreihe „Hin und weg!“. Sie führt die Gaechinger Cantorey an neue Orte der Stadt und experimentiert mit der Wirkung von Bachs Musik im Raum. „Hin und weg!“ stellt jeweils eine Kantate von J. S. Bach in den Mittelpunkt. Zudem spricht Akademieleiter und Dirigent Hans-Christoph Rademann mit dem Publikum über das Werk. Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt die neue Konzertreihe als Initiativpartner.

Am 17. Oktober um 19 Uhr eröffnet Hans-Christoph Rademann gemeinsam mit der Gaechinger Cantorey und den Solistinnen und Solisten Isabel Schicketanz (Sopran), Christopher Renz (Tenor) und Martin Schicketanz (Bass) die neue Reihe mit Bachs Kantate „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ in den Wagenhallen. Raum und Präsentation schaffen eine Atmosphäre der Begegnung, die auch im Anschluss an die Aufführung zum Verweilen einlädt.

Die Kantate „Wachet auf“, basiert auf dem Gleichnis der klugen und törichten Jungfrauen (Matthäus 25, Vers 1-13) und auf dem namensgebenden Kirchenlied von Philipp Nicolai. Diese Texte erzählen von den Jungfrauen, die auf ihre Bräutigame, respektive Gott, warten – die Klugen im Dunkeln, die Törichten im Licht ihrer Lampen, bis diese erlöschen. Die Törichten kehren zurück, um Öl zu holen und verpassen den Zugang zur Hochzeit und damit zu Gott. Liebe, Vertrauen und der Sinn des Lebens sind somit Thema der Kantate. Bach verleiht ihnen einen bildhaften klanglichen Ausdruck, der den Zuhörer unmittelbar anspricht.

Alte Musik lassen Hans-Christoph Rademann und die Gaechinger Cantorey in neuen Räumen erklingen. In der rauen Industriehalle, die einst als Reparaturraum für Lokomotiven und Busse diente, entfalten die Bilder der Bach’schen Musik ihre Wirkungskraft.

Die Gaechinger Cantorey ist der Klangkörper der Internationalen Bachakademie Stuttgart. Unter der künstlerischen Leitung von Akademieleiter Hans-Christoph Rademann vereint er europäische Spitzenmusiker. Mit Rademann steht die Gaechinger Cantorey für einen neuen, im Originalklang musizierten „Stuttgarter Bachstil“, der das Markenzeichen einer Bachakademie der Zukunft ist.

Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt Projekte, die den Nachwuchs fördern, kulturelle Erfahrungsräume öffnen oder den Austausch zwischen unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen ermöglichen. Weltweit engagiert sie sich gemeinsam mit starken Partnern in der Katastrophenprävention.

 

Original-Content von: Deutsche Bank Stiftung, übermittelt durch das Nordhessen Journal

Posts Grid

Online-Marketer:innen vereint – gegen Sexismus

Marketing-Agentur startet bundesweite Anti-Sexismus-Kampagne Arbeitgeber aus ganz Deutschland setzen ein Zeichen gegen Sexismus am Arbeitsplatz….

Tier der Woche: Katze Annette

Leider durfte Annette in ihrem alten Zuhause nicht mehr bleiben. Nun sucht sie eine neue…

So können auch Sie Ihre Leidenschaft richtig ausleben

WERBUNG Sport und Wetten sind zwei Leidenschaften, die in vielen Bereichen Hand in Hand miteinander…

Sicher auf Landstraßen unterwegs

ADAC begrüßt, dass zum Tag der Verkehrssicherheit die Sicherheit im ländlichen Raum in den Fokus…

Melsungen in Lemgo weckt Erinnerungen an das Pokalfinale

Am 36. Spieltag der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga reist die MT Melsungen ins Ostwestfälische. In der…

Polizeieinsatz anlässlich Versammlungslagen in Kassel: Versammlungsverbote entfalteten Wirkung

(ots) Kassel: Für den gestrigen Samstag waren bei der Stadt Kassel mehrere Versammlungen im thematischen…

#Demo #ks1906 – Einsatzbilanz Bundespolizei Kassel

(ots) Im Bereich der Bundespolizei zeigte sich die verantwortliche Polizeiführerin, Polizeidirektorin Sonja Koch-Schulte, zufrieden mit…

Opferrente – Schockschaden auch Jahre nach der Tat anerkannt

Celle/Berlin (DAV). Verbrechensopfer können Anspruch auf eine Opferrente haben. Der Schockschaden kann auch Jahre nach…

Hessens Zahlen zum Tag der Verkehrssicherheit am 19. Juni 2021

Am 19. Juni 2021 lädt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) zum Tag der Verkehrssicherheit ein. Unter…

Durchsuchungen bei drei mutmaßlichen Dealern in Kassel: Ermittler stellen Drogen, Bargeld und Auto sicher

(ots) Kassel: Am Mittwoch haben Ermittler der Regionalen Ermittlungsgruppe 4 der Kasseler Polizei die Wohnungen von…

Schlechtes Zeugnis für Luftqualität in deutschen Städten

  Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) sieht sich in ihrer Forderung nach wirksamen Maßnahmen für saubere…

Unbekannter verletzt 40-Jährigen mit Messer am Finger

Hinweise auf Täter im Jogginganzug erbeten Kassel (ots) Kassel-Bettenhausen: Eine leichte Schnittverletzung an einem Finger…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: