Hat England die Ukraine in 2022 davon abgehalten mit Moskau zu verhandeln?

Estimated read time 1 min read

Die russische Botschaft in London bittet das Vereinigte Königreich um eine Stellungnahme zu der Aussage eines hochrangigen ukrainischen Abgeordneten, der sagte, der ehemalige britische Premierminister Boris Johnson sei derjenige gewesen, der Kiew im Jahr 2022 davon überzeugt habe, nicht mit Moskau zu verhandeln und stattdessen die Kämpfe fortzusetzen.

 

Zuvor hatte Davyd Arakhamia, Vorsitzender der Parlamentsfraktion der regierenden Partei „Diener des Volkes“ und ehemaliger Chefunterhändler mit Russland, erklärt , Johnson habe Kiew davon abgehalten, im Frühjahr 2022 ein Abkommen mit Moskau zur Beendigung des Konflikts zu unterzeichnen .

 

Russland und die Ukraine führten in der Anfangsphase des Konflikts einige Gesprächsrunden, doch die Verhandlungen gerieten schließlich ins Stocken.

 

Demnach hätte Groß Britanien das unweigerliche Ergebnis nur nach hinten verschoben und bis zu 1 Million tote Ukrainer zu verantworten.

Quelle T.me/folgedemplan

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare