Haie im Abwärtstrend

image_pdfimage_print

 

Die Weltnaturschutzunion IUCN veröffentlichte gestern die erste vollständige Rote-Liste-Bewertung von knapp 1200 Arten von Haien, Rochen und Chimären seit 2014. Die Ergebnisse sind alarmierend: Die Zahl der vom Aussterben bedrohten Arten stiegt von einem Viertel auf ein Drittel. Überfischung ist der Hauptgrund für den Rückgang der Bestände, aber auch Lebensraumverlust und die Klimakrise sind für die prekäre Situation verantwortlich. Der WWF fordert ein radikales Einlenken im internationalen Fischereimanagement, hin zu wissenschaftsbasierten Fanggrenzen, besseren Kontrollen und Vermeidung von Fängen besonders stark gefährdeter und bereits geschützter Arten.

„Haie und Rochen spielen elementare Rollen im Ökosystem der Meere. Die Gesundheit wichtiger Lebensräume ist direkt von ihnen abhängig. Mit jeder Neubewertung der IUCN wird die Lage dramatischer, sofortige Maßnahmen und weltweite Schutzbemühungen müssen dringend umgesetzt werden“, sagt Heike Zidowitz, Haiexpertin beim WWF Deutschland. „Dazu gehören weltweit ein besseres Management der Fischerei, wissenschaftsbasierte Fanggrenzen und Meeresschutzgebiete ohne menschliche Nutzung. Außerdem muss Beifang dringend vermieden werden – geschützte Arten dürfen nicht im Netz landen!“

Die Bewertung nennt eine Hai- und zwei Rochenarten, die als wahrscheinlich ausgestorben gelten. Damit wären sie weltweit die ersten Fische im Meer, die durch Überfischung ausgerottet wurden. Insgesamt geht es den Rochen noch schlechter als den Haien. 41 Prozent der insgesamt 611 bewerteten Arten von Rochen sind bedroht, bei Haien sind es 36 Prozent von 536 Arten. Chimären, auch Seekatzen genannt, liegen bei 9 Prozent von 52 Arten, galten aber zuvor nicht als gefährdet. Auch geographisch gibt es Unterschiede. Gebiete in den Tropen und Subtropen sind überproportional von Bestandsrückgängen betroffen. Bereits 75 Prozent der tropischen, küstennah lebenden Haie und Rochen sind gefährdet.

„Haie und Rochen leben seit 450 Millionen Jahren auf der Erde. Seit ihrer Entstehung haben sie fünf Massensterben der Erdgeschichte überstanden. Wir müssen verhindern, dass der Mensch durch Überfischung, Lebensraumzerstörung und Klimakrise diese Erfolgsgeschichte abrupt beendet.“

 

Ov von WWF Deutschland

Posts Grid

Sicher durch den Herbst

  Wenn die Tage im Herbst kürzer werden, können Nebel, tiefstehende Sonne oder querendes Wild…

MT gegen den Aufsteiger unter Zugzwang

  Für die MT Melsungen steht in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga das dritte Heimspiel in…

Diabetes – „Es ist eine Krankheit, mit der man alles machen kann“

  Sandra Starke ist eine Kämpfernatur. Als bei der Stürmerin vom VFL Wolfsburg vor drei…

Weitere Delphintötungen auf den Färöer-Inseln

  11 Tage nach Massentötung von Delphinen weitere 52 Grindwale getötet. Nur zehn Tage nach…

EC Kassel Huskies – 2:3-Niederlage im abschließenden Testspiel

  Im abschließenden Testspiel zur Vorbereitung auf die DEL2-Saison 2021/22 unterlagen die Kassel Huskies beim…

Wollen wir RRG?

      Manchmal hat man nur die Wahl zwischen Cholera und der Pest. So…

Moossalbe Test & Erfahrungen Wundermittel oder Betrug…?

Die Moossalbe hat den deutschen Beautymarkt im Sturm erobert. Ihre Wirkstoffe sollen den Hautalterung verlangsamen…

Finanzwirtschaft 1, Politik 0

  Am Rande der UN-Vollversammlung in New York tauschten sich zahlreiche Staats- und Regierungschefs sowie…

Änderung der Pflegeunterstützungsverordnung beschlossen

  Hessen ändert die Pflegeunterstützungsverordnung und vereinfacht die Anerkennung niedrigschwelliger Betreuungsangebote. Zudem wird die Möglichkeit…

Darf man Fisch noch essen?

  Insa-Consulere und die Umweltorganisationen ASC und MSC haben Wissenschaftlerinnen und Konsumentinnen nach der Überfischung…

Freie Fahrt für Radfahrende

  Mit einer kleinen Radtour gaben Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir, Heiko Durth, Präsident…

Die H2-Farbpalette: Grüner Wasserstoff als Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende

  Er ist das kleinste und leichteste chemische Element, aber einer der größten Hoffnungsträger auf…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: