Größere Kontrollen zur Kriminalitätsbekämpfung in der Innenstadt: Polizei überprüft 142 Personen; sieben Festnahmen


(ots)Kassel-Mitte: Am Freitag führte die Kasseler Polizei größere Kontrollen zur brennpunktorientierten Kriminalitätsbekämpfung in der Kasseler Innenstadt durch.

Beginnend ab 16 Uhr suchten Einsatzkräfte der Polizei, die von Mitarbeitern des Ordnungsamtes der Stadt Kassel unterstützt wurden, gezielt verschiedene Örtlichkeiten und Lokalitäten im Bereich der Unteren Königsstraße, Jägerstraße, Gießbergstraße und Mauerstraße sowie am Holländischen Platz auf.

Diese wurden schlagartig abgesperrt und dort angetroffene Personen kontrolliert.

Insgesamt 142 Personenüberprüfungen führten die eingesetzten Beamten gestern zwischen 16 Uhr und 22 Uhr durch. Dabei gab es sieben Festnahmen und insgesamt neun Strafanzeigen wegen Rauschgiftdelikten sowie Verstößen gegen das Waffengesetz und Aufenthaltsgesetz. Die festgenommenen Personen, darunter ein 31-jähriger mutmaßlicher Drogenhändler, den Beamte im Besitz von rund 24 Gramm Marihuana in der Gießbergstraße festnahmen, wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Zudem leiteten die Mitarbeiter der Stadt Kassel bei den Razzien in acht Fällen Verfahren wegen der Nichteinhaltung von Corona-Vorschriften in Gaststätten ein.

Die gestrigen Kontrollen dienten der Bekämpfung von Kriminalität an bekannten Brennpunkten. Bereits in der Vergangenheit hatte die Kasseler Polizei verstärkt Razzien in diesem Bereich der Innenstadt durchgeführt, da dort neben Drogendelikten auch immer wieder Konflikte innerhalb des Milieus zutage traten. Durch zahlreiche Kontrollen und starke Polizeipräsenz wurde diesem konsequent entgegengewirkt.

Mehrere umfangreiche Rauschgiftverfahren durch die eigens bei der Kasseler Kripo eingerichtete „AG Stern“ führten zudem zur Festnahme von „Hintermännern“, größeren Drogenfunden und Verurteilungen mit langjährigen Haftstrafen. Bedingt durch die Einschränkungen bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie kam es im vergangenen Jahr im gesamten öffentlichen Raum – und so auch an den Brennpunkten in der Innenstadt – zu einem spürbaren Rückgang der Kriminalität.

Zuletzt verzeichnete die Kasseler Polizei, einhergehend mit den Lockerungen der Einschränkungen, nun jedoch wieder ein signifikantes Aufkommen an Rauschgiftdelikten sowie auch eine Zunahme an Körperverletzungsdelikten in der Öffentlichkeit. Insofern wird die Polizei, neben den ohnehin durchgeführten Maßnahmen an den Brennpunkten, dort auch weiterhin sichtbare Präsenz zeigen und größere Razzien durchführen.

Polizeipräsidium Nordhessen


Posts Grid

Berliner Zeitung: Deutsche Doppelmoral: Nicht nur Putin, auch der Westen ignoriert das Völkerrecht

Der Autor Dr. Günther Auth ist Lecturer am Geschwister-Scholl-Institut der LMU München und lehrt seit…

Biodiversitätsstrategie jetzt umsetzen!

  Zum internationalen Tag der biologischen Vielfalt fordern wichtige Umweltverbände in Schleswig-Holstein von den Beteiligten…

Die Gartenrowdys: Ochsenzungen

  Moin moin, meine Freunde der Gartenkunst, heute geht es wieder ins Beet. Das was…

Chinesisches Militär made in Germany: Wie Chinas Militär das Wissen deutscher Forscher nutzt

  Eine internationale Recherche unter der Leitung von CORRECTIV und Follow the Money zeigt, dass Hochschulen in…

Rüttelplattendiebstahl in Breslauer Straße – Ermittler suchen unbekannte Frau als Zeugin

  Kassel-Waldau: Nachdem es in der Nacht vom 25. auf den 26. April in der…

Weltbienentag: Was wir tun müssen, damit es wieder summt und brummt

  Zum heutigen Weltbienentag (20.5.) macht der NABU auf den dramatischen Rückgang der Wildbienen und…

Bistum Mainz erhält rund 1,837 Millionen Euro aus DigitalPakt Schule

  Das Bistum Mainz erhält rund 1,837 Millionen Euro aus dem DigitalPakt Schule, um die…

Oben ohne: Auf was Cabriofahrer achten müssen

  Frühlingszeit ist Cabriozeit! Viele genießen jetzt eine Fahrt oben ohne bei leichter Brise und…

Brustschmerzen: mehr als ein Indikator für Herzinfarkte

  Beklemmendes Engegefühl, stechende oder diffuse Brustschmerzen? Über viele Jahre waren Betroffene angehalten, bei diesen…

„Entschlossene Allianz gegen Geldautomatensprenger“

Geldautomaten-Sprengungen: Hessisches Innenministerium und Banken gründen ALLIANZ GELDAUTOMATEN / Neues Risikoanalysetool ab sofort im Einsatz…

Ordnungsamt wegen Umzug ins Rathaus geschlossen

Das Ordnungsamt am Standort Kurt-Schumacher-Straße 29 ist aufgrund des Umzuges in die Räumlichkeiten des Rathauses…

So macht man Nachrichten ala EURONEWS

Man sucht sich ein Thema und schreibt sich was zusammen oder schneidet sich irgendeinen Filmclip…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: