Grenzen der Fahrphysik lassen sich nicht überlisten

image_pdfimage_print

Allradautos im Winter: Auf glatten Straßen Fahrverhalten anpassen – TÜV Rheinland: Grenzen der Fahrphysik lassen sich nicht überlisten – Auch bei Allrad gilt Winterreifenpflicht

winter-allrad-schnee-schlechte-fahrbahnKöln (ots) – Auch für Allradfahrzeuge gilt in der kalten Jahreszeit bei widrigen Witterungsverhältnissen Winterreifenpflicht und – wenn etwa auf Passstraßen vorgeschrieben – die Verpflichtung, Schneeketten aufzuziehen. „Da moderne Allradler meist keinen permanenten Vierradantrieb haben und nur im Bedarfsfall bei schlüpfrigem Untergrund die zweite Antriebsachse zuschalten, sollten Autofahrer Schneeketten auf die Räder der permanent angetriebenen Achse montieren. Das ist in der Regel die vordere“, erklärt Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland. Ein Blick in die Betriebsanleitung hilft hier außerdem weiter.

Reifen nach sechs Jahren ersetzen

Die Winterreifen sollten mindestens vier Millimeter Profil aufweisen und nicht älter als sechs Jahre sein, da sonst das Gummi aushärtet und die Traktion nachlässt. Das Alter lässt sich mithilfe der DOT-Kennziffer auf der Seitenwand ermitteln. Die ersten beiden Ziffern stehen für die Produktionswoche, die letzten beiden für das Jahr. Allradautos ermöglichen durch die wesentlich bessere Traktion zwar höhere Kurvengeschwindigkeiten, doch die Grenzen der Fahrphysik können selbst sie nicht außer Kraft setzen. Auch das Bremsverhalten unterscheidet sich nicht von konventionell angetriebenen Fahrzeugen. Die Bremswege sind die gleichen.

wintereinbruchautobahn-schnee-schlechte-fahrbahn-winterreifen

 

 

Gute Traktion verleitet zum schnelleren Fahren

tuev-rheinland  Eine potenzielle Gefahr sieht TÜV Rheinland-Fachmann Sander eher im Kopf der Allradfahrer. Der bessere Vortrieb wiegt sie in Sicherheit und verleitet zum schnelleren Fahren. Das bedeutet jedoch: Bei einem Unfall sind die Folgen erheblich fataler. Deshalb gilt auch hier: auf schnee- und eisglatten Straßen runter vom Gas und das Fahrverhalten entsprechend anpassen. Übrigens: Das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) sollte aus Sicherheitsgründen auch auf glitschigen Straßen stets eingeschaltet bleiben.

 

TÜV Rheinland

Posts Grid

Gewerbesteuereinnahmen im ersten Halbjahr 2021 gestiegen

Die hessischen Kommunen haben im ersten Halbjahr 2021 ein Gewerbesteueraufkommen von 2,76 Milliarden Euro erzielt….

Nach der Flut: Gefährliche Keime in Wasser und Schlamm

  Zwei Wochen nach der Hochwasserkatastrophe sind die Aufräumarbeiten noch immer in vollem Gange. Doch…

Bezeichnung als „Ming Vase“ ist rassistische Beleidigung – Kündigung gerechtfertigt

Berlin (DAV). Wer seine Vorgesetzte als „Ming Vase“ bezeichnet und eine Geste des Nach-Hinten-Ziehens der…

Analyse der Deutschen Umwelthilfe deckt gravierendes Palmöl-Problem in Futtermittel-Industrie auf

  Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) deckt mit einer neuen Analyse ein gravierendes Palmöl-Problem in der…

Einbruch in Juweliergeschäft gescheitert: Kripo sucht Zeugen

(ots) Kassel-Mitte: In der Nacht zum heutigen Freitag versuchte ein bislang unbekannter Täter in ein…

Landkreis Kassel, Gemarkung Wolfhagen: Tödlicher Verkehrsunfall

(ots) Am frühen Samstagmorgen, 31.07.2021, gegen 00:40 Uhr, ereignete sich in der Gemarkung Wolfhagen ein…

Festnahmen nach Schockanruf durch Betrüger in Ahnatal

(ots) Ahnatal (Landkreis Kassel): Ermittlern der EG SÄM der Kasseler Kripo ist am Donnerstagabend gemeinsam…

„Schnelle Einsatzkommunikation für mehr Sicherheit“

Alle hessischen Polizisten werden bis Ende 2022 mit Smartphones ausgestattet / Innenminister und Digitalministerin besuchen…

Kein Zugverkehr am 31.7 und 1.8. zwischen Bad Wildungen und Kassel – Busse ersetzen Verbindungen auf RB 39

Die KHB kann aufgrund von Personalmangel am kommenden Wochenende die Regionalbahnstrecke RB 39 Kassel –…

Tickende Bombe Eswatini

  Der Konflikt in Eswatini steht nach Befürchtungen der SOS-Kinderdörfer kurz vor einer weiteren Eskalation….

Statistischer Bericht zum Erntejahr 2021 veröffentlicht

Im Erntejahr 2021 haben die Anbauflächen für Winterweizen (plus 4,8 Prozent) und Winterraps (plus 6,7…

NABU: Auswirkungen künftiger Hochwasserereignisse reduzieren

  Die Folgen der Extremwetterereignisse im Westen und Süden Deutschlands sind dramatisch. Dort kamen verschiedene…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: