Gewusst, wo: Regional einkaufen in Nordhessen / Umweltlotterie fördert Portal regional-optimal.de


Wiesbaden, 05.04.2022. Regional einkaufen, das ist ebenso nachhaltig wie einfach – wenn man genau weiß, wo. Für Nordhessen hilft dabei das Internetportal regional-optimal.de. Das informative, kostenfreie Portal für Nutzer und Anbieter erhält von der Umweltlotterie jetzt eine Unterstützung in Höhe von 5000 Euro. Ziel ist die Förderung der direkt vermarktenden, zumeist familiengeführten Betriebe in der Region.

Regional einzukaufen gewinnt aktuell immer mehr an Bedeutung. Wie es in Nordhessen geht, das erklärt das Internetportal regional-optimal.de, das vom BUND Kreisverband Kassel in Kooperation mit dem Naturpark Habichtswald betrieben wird. Ziel ist die Förderung des regionalen Absatzes und der heimischen Produktion der in Nordhessen ansässigen Betriebe. Dazu stellt das Internetportal die Vielfalt der regional verfügbaren Lebensmittel, ihre Erzeuger und Bezugsquellen vor und beantwortet die Fragen: Welche Lebensmittel werden in meiner Region produziert? Bekomme ich sie direkt beim Erzeuger im Hofladen oder auf einem Wochenmarkt in meiner Nähe? Und welche Gastronomen verarbeiten regionale Lebensmittel direkt vom Erzeuger? Darüber hinaus informiert die Website darüber, ob die genannten Betriebe besichtigt werden können, wo auf Feldern selbst gepflückt werden kann oder welche neuen regionalen Lebensmittel angeboten werden. „Das Angebot soll zum Stöbern und Entdecken einladen, den Kontakt zwischen Käufer und Erzeuger herstellen und damit kurze Wege unterstützen, denn wie der Name schon sagt, ‚Regional ist Optimal‘“, erklärt Jann Hellmuth vom BUND Kassel. Er sorgt gemeinsam mit einigen ehrenamtlich Engagierten auch für die ständige Aktualisierung der Betriebs- und Lebensmitteldaten sowie den Nachdruck von Infomaterialien. Um die Qualität des Angebots zu sichern, werden alle Betriebe einmal im Jahr angefahren.  „Direkt vermarktende Betriebe sind in Nordhessen in der Regel familiengeführt und tragen mit der kleinräumigen Bewirtschaftung zum Erhalt der Kulturlandschaft bei, das wollen wir fördern und glauben fest daran, dass sich der Verbraucher zukünftig noch mehr den heimischen und transparenten Betrieben zuwenden wird“, so Hellmuth, „außerdem werden beim Kauf auf dem Wochenmarkt oder im Hofladen lange Transportwege und aufwendige Verpackungsmaterialien vermieden, was gleichsam Umwelt und Natur schützt.“ Damit gelangte das Projekt „Regional ist Optimal“ auf die Liste der zur Auswahl stehenden Umweltprojekte der Umweltlotterie GENAU für den wöchentlich ausgespielten Zusatzgewinn in Höhe von 5000 Euro. Der glückte am 11. März. „Der Betrag wird von uns eingesetzt, um durch geeignete Werbung das Portal noch bekannter machen und fixe Kosten begleichen zu können – denn für Anbieter und Kunde ist und bleibt die Nutzung kostenfrei“, versichert Hellmuth.
Das Projekt „Regional = Optimal“ ist das 11. Projekt im Landkreis Kassel, das seit dem Start der Umweltlotterie GENAU den Zusatzgewinn für die Umwelt erzielen konnte. Darüber hinaus wurde der Landkreis Kassel am 18.03.2022 erneut als Gewinnerlandkreis bei einer GENAU-Ziehung ermittelt. Damit kommen dem Kreis weitere 5.000 Euro für ein Umweltprojekt zugute. Der Landkreis Kassel profitierte damit bislang von einer Umweltförderung aus der Lotterie GENAU in Höhe von insgesamt 60.000 Euro für seine Umweltprojekte. Bewerbungen für den GENAU-Zusatzgewinn können jederzeit unter www.genau-lotto.de/projekteinreichen angemeldet werden. Sie werden dann nach fachlicher Prüfung durch den Umweltprojektbeirat in den Kreis der zur Auswahl stehenden Umweltprojekte aufgenommen. Das Spielprinzip der 2016 gestarteten Umweltlotterie GENAU von LOTTO Hessen ist weltweit einmalig: Jeder Tipper gibt auf seinem Spielschein eine hessische Postleitzahl an und erhält pro Los eine fünfstellige Identifikationsnummer, die sogenannte Los-ID. Aus allen teilnehmenden Losen wird dann die Los-ID gezogen, auf die der garantierte Hauptgewinn von mindestens 10.000 Euro entfällt und die gleichzeitig den Gewinner-Landkreis bestimmt. Alle teilnehmenden Lose im Landkreis oder der kreisfreien Stadt des Hauptgewinners gewinnen, außerdem ein Umweltprojekt. Welche Natur- und  Umweltprojekte mit dem 5.000 Euro-Zusatzgewinn gefördert werden, entscheiden die jeweiligen Wochengewinner von GENAU.

 

Kontakt Projektverantwortlicher bei Rückfragen: Jann Hellmuth, BUND Kreisverband Kassel, Tel. 0177 71 78 026, E-Mail: info@regional-optimal.de.

Die bisherigen Umweltprojekte im Landkreis Kassel, die seit dem Start der Umweltlotterie GENAU mit dem Zusatzgewinn in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet wurden, finden Sie in beigefügter pdf-Datei auf Seite 3.

LOTTO Hessen GmbH


Posts Grid

Wer haftet bei Zusammenstoß auf einem für Radfahrer zugelassenen Fußgängerweg?

Erfurt/Berlin (DAV). Ist ein Gehweg auch für Radfahrer zugelassen, kommt es oft zu Unfällen. Daher…

Ernteerfolg des Monats Juli – die Felsenbirne

Die Felsenbirne ist der „Ernteerfolg des Monats“ Juni. Mit dieser Serie möchte die Stadt Kassel…

Nettozuwanderung nach Rückgang 2020 wieder angestiegen

WIESBADEN – Im zweiten Corona-Jahr 2021 sind rund 329 000 Personen mehr nach Deutschland zugezogen als…

Chancen nutzen, Resilienz schaffen

  Die Bundesregierung hat im Koalitionsvertrag eine Ernährungsstrategie bis 2023 angekündigt. Das Bündnis #ErnährungswendeAnpacken aus…

Vermeintliche Dachdecker bestehlen Seniorin: Polizei warnt vor Trickdieben und bittet um Hinweise

(ots) Kassel-Harleshausen: Vermeintliche Dachdecker haben am Montagmittag eine Seniorin aus dem Stadtteil Harleshausen bestohlen. Aus…

Nachhaltig Reisen: Tipps für umweltfreundliches Campen

  Den eigenen ökologischen Fußabdruck klein halten und möglichst keine Spuren hinterlassen. Nicht nur im…

Antisemitismus in der Kunst

Mittwoch, 29. Juni 2022, 18.30–20 Uhr Vor Ort in Kassel und als Livestream   Eine…

Achtung, Zecken – Nur eine Impfung bietet den bestmöglichen Schutz gegen FSME

  Endlich Sommer mit entspannten Stunden im Garten, am See oder Meer, Wandertouren und Grillabenden….

Training mit Vibrationsplatten Bringt das was? fragt die Apotheken Umschau

Die Antwort: Manchmal ja, aber nicht für jeden  (ots)Vibrationsplatten klingen nach dem perfekten Trainingsgerät: Bereits…

Marders Lieblingsspeise: Kabel und Schläuche

  Jetzt wird zugebissen: Die Marder sind wieder unterwegs. Die kleinen Raubtiere lieben den engen…

Folgemeldung zum Unfall mit schwer verletztem Pedelec-Fahrer: 58-Jähriger im Krankenhaus verstorben

(ots)Kassel-Fasanenhof: Am Montagabend erreichte die Polizei die Nachricht aus dem Krankenhaus, dass der 58-jährige Pedelec-Fahrer,…

Bußgeldverfahren wegen Parkverstoßes: Kostenbescheid nur bei Anhörung des Fahrzeughalter

Andernach/Berlin (DAV). Vor einem Kostenbescheid muss der Betroffene „angehört“ werden. Dies erfolgt meist durch die…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: