Genitalverstümmelung an Mädchen: Besonders hohes Schutzbedürfnis während der Sommerferien

Pic from: TaskForce FGM e.V.

 

(ots) Da in einigen Bundesländern die Sommerferien bereits begonnen haben bzw. in Kürze beginnen werden, bittet die TaskForce einmal mehr um erhöhte Sensibilität für den Schutz von Mädchen vor der gewaltsamen Verstümmelung ihrer Genitalien, denn es handelt sich um eine beliebte Zeit, mit den Mädchen zu diesem Zweck in ihre Herkunftsländer zu reisen.

Bis zu 80% der Genitalverstümmelungen an in Deutschland lebenden Mädchen werden während „Ferienreisen“ in die Gefährdungsländer verübt. Darum sind die Kinder gerade jetzt auf aufmerksames, umsichtiges und konsequentes Handeln angewiesen, denn wir haben es mit einer einmaligen schweren Misshandlung mit irreparablen Folgen für die Opfer zu tun, die unbedingt abzuwenden ist.

Mehr als 20.000 gefährdete Mädchen aus Hochrisikoländern

Entscheidend für die Beurteilung der drohenden Gefahr ist u.a. die Verstümmelungssituation in dem jeweiligen Land und die damit verbundene Wahrscheinlichkeit, während der Reise in ein entsprechendes Täterumfeld verbracht zu werden und zwar auch dann, wenn die Eltern im Vorfeld keine explizite Absicht äußern, die Tochter der Verstümmelung unterwerfen zu wollen. Erst im letzten Jahr musste die TaskForce die Zahl der gefährdeten Mädchen allein aus Hochrisikoländern (ab 75% Verstümmelungsrate) wie z.B. Ägypten, Äthiopien, Burkina Faso, Eritrea, Gambia, Mali, Mauretanien, Sierra Leone, Somalia und Sudan auf knapp 22.000 drastisch nach oben korrigieren und fand heraus, dass in Deutschland bereits hunderte minderjährige Mädchen mit behandlungsbedürftigen Genitalverstümmelungen ambulant behandelt wurden.

„Schutzbrief“ der Bundesregierung ist für wirksamen Schutz völlig ungeeignet!

Vor dem Hintergrund der akut gestiegenen Gefahr für Mädchen mit entsprechendem Migrationshintergrund bekräftigt die TaskForce ihre Kritik an dem „Schutzbrief“, den die Bundesregierung als Instrument zum Schutz vor der Verstümmelungsgewalt ausgibt und rät ausdrücklich davon ab, das Dokument in konkreten Gefährdungsfällen zu verwenden, da es keinerlei Schutz bewirken kann und die Mädchen stattdessen der Verstümmelungsgefahr ausliefert.

„Notruf Genitalverstümmelung – SOS FGM“ für Beratung und Hilfe

Um drohende Genitalverstümmelungen wirksam abzuwenden, betreut die TaskForce den bundesweiten „Notruf Genitalverstümmelung“, über den konkrete Schutz- und Hilfsmaßnahmen für gefährdete bzw. betroffene Kinder eingeleitet werden. Die Organisation arbeitet dabei eng mit Jugendämtern und Behörden zusammen, die von Amts wegen für die Umsetzung der Schutzmaßnahmen zuständig sind und begleitet jeden einzelnen Gefährdungsfall, bis sicherer Schutz für die jeweiligen Mädchen nachgewiesen werden kann (z.B. durch die gerichtliche Festlegung familienrechtlicher Maßnahmen).

 

OV von TaskForce FGM e.V.

Posts Grid

Einzelhandelsumsatz mit Fahrrädern auch 2021 auf hohem Niveau

Leichter Umsatzrückgang (-3,2 %) gegenüber Rekordjahr 2020, +28,2 % gegenüber 2019 1,43 Millionen Fahrräder ohne…

Alles russischer Fake

Es gibt keine Nazis in der Ukraine und diese Menschen sind alles Fake    …

Unsere wunderbare Welt der Propaganda Tagesschau im Ersten

Die Tagesschau präsentiert ein Video der Armee der Ukraine beim Erreichen der russisch-ukrainischen Grenze als…

Nur noch wenige Karten

Beeilen sie sich, bevor die letzten Karten weg sind Erstens ist diese Show was besonderes…

SS-Nachfolger werden nun „trendy“ in der EU- Gibts bald auch hier so schicke Embleme?

Zur Erinnerung: LETTLAND ist seit dem 1. Mai 2004 Mitglied der EU und seit 1….

Auch Kritik in den USA

Kongressabgeordneter Matt Getz: Ich möchte vor einem Konsens warnen, der uns in einen Krieg mit…

2022 Android auf PC installieren & Dual Boot Android und Windows

Möchten Sie Android auf PC installieren? Dieser Beitrag von MiniTool Partition Wizard bietet Ihnen zwei…

Batterie-Check gibt Sicherheit bei gebrauchten Elektroautos

  Wer den Kauf eines gebrauchten Elektroautos plant, benötigt in erster Linie ein objektives Urteil…

„Kino vor Ort“ in der Stadthalle Hofgeismar

Am Dienstag, den 24. Mai 2022 ist wieder Zeit für „Kino vor Ort“ in der…

Besserer Schutz für Kinder und Jugendliche und Vereinfachung des Elterngelds

  Die Jugend- und Familienministerinnen und -minister der Länder haben im Rahmen ihrer Konferenz gestern…

Schwangerschaft: Zu viele Kilos sind schädlich Werdende Mütter sollten auf eine gesunde Ernährung achten

(ots) Kind, Fruchtwasser und Plazenta: Werdende Mütter tragen mehr in ihrem Körper und bringen daher…

Dexter braucht eine Familie mit Herz

  Gestatten, Dexter ist mein Name und ich liebe euch Menschen da draußen. Ich bin…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: