Ferien im Mietcamper: Regional, flexibel und naturnah

image_pdfimage_print

WERBUNG


Sich einfach mal treiben lassen und spontan den schönsten Straßen folgen: Eine Urlaubsreise mit dem Wohnmobil steht für Freiheit, Abenteuer, Intimität und Flexibilität. Solcherlei selbstbestimmtes Reisen ohne All-Inclusive-Trubel ist einer der Ferientrends des Jahres. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps für eine Reise im Mietmobil auf Deutschlands hervorragend ausgebauter Infrastruktur.

Wer sich vor Reiseantritt gründlich mit dem Camper vertraut macht und sich nicht übernimmt, ist sicher und entspannt unterwegs. Falls Sie zum ersten Mal ein Wohnmobil buchen, verschaffen Sie sich zunächst einen Überblick über die verschiedenen Ausführungen wie kompakte Vans, moderne Alkoven-Modelle oder geräumige Integrierte. Nach gründlicher Recherche finden Sie sicher das richtige Modell für Ihre Ferienreise. Während der Fahrt gilt schließlich für alle Passagiere die Anschnallpflicht, sodass nicht nur die Platzverhältnisse, sondern auch die Anzahl der Sitzplätze mit Sicherheitsgurt für Ihre Reisekonstellation passen muss.

Haben Sie einen Führerschein Klasse B, dürfen Sie Fahrzeuge mit einem Gewicht von maximal 3,5 Tonnen lenken. Mit einem Führerschein, der vor dem Jahr 1999 ausgestellt wurde, darf das Mietmobil sogar bis zu 7,5 Tonnen wiegen. Je nach Fahrzeugtyp beträgt das Mindestalter des Fahrers zwischen 21 und 25 Jahren.

So oder so: Bei der Übergabe des Wohnmobils sollten immer die grundlegenden technischen Aspekte des Wagens wie Stromversorgung, Nachfüllen des Frischwassers oder Leerung der Toilette durch den Verleiher erläutert werden. Auch die Gelegenheit für eine Probefahrt sollte unbedingt wahrgenommen werden: Beim Steuern eines Wohnmobils müssen Sie schließlich mit anderen Sichtverhältnissen und Bremsverhalten als beim privaten Pkw rechnen. Im Idealfall verfügen Sie bereits über erste Erfahrungen im Rangieren mit Anhängern.

Achten Sie bei der Buchung Ihres Wohnmobils außerdem auf die für Sie passende Ausstattung: Essenzielles Zubehör wie Stromkabel, Gas und Auffahrkeile sind bei Übergabe üblicherweise bereits vorhanden. Brauchen Sie darüber hinaus Extras wie Fahrradträger oder Campingmöbel? Auch Zusatzversicherungen sollten gegebenenfalls abgeschlossen werden – Parkunfälle geschehen beim Rangieren mit einem Wohnmobil schließlich schnell. Die Vollständigkeit des Inventars und der Zustand des Wagens werden gemeinsam mit dem Verleiher bei der Übergabe kontrolliert und in einem Übergabeprotokoll vermerkt.

Nehmen Sie sich vor der Abreise ausreichend Zeit für das Beladen des Wohnmobils: Die Maximallast des Fahrzeugs ist im Fahrzeugbrief vermerkt und darf keinesfalls überschritten werden. Schweres Gepäck sollte in den Bereich der Achse verladen werden, um das Mobil durch einen tief liegenden Schwerpunkt weiter zu stabilisieren. Wichtige Kleinigkeiten wie Ausweise, Führerschein, Reiseapotheke, Wasser, Insektenschutzmittel sowie die Höhen- und Breitenmaße des Mietfahrzeugs sollten griffbereit im Führerhaus bereitliegen.

 Starten Sie Ihre Reise idealerweise bei Tageslicht und planen Sie regelmäßige Pausen sowie Fahrerwechsel ein. Für die erste Reise empfiehlt sich, mögliche Routen, Rast- und Campingplätze im Vorfeld zu planen. So behalten Sie Kilometer, Zeiten und Kosten im Bick, erreichen Ihr Tagesziel möglichst vor Sonnenuntergang.

Damit auch die Rückgabe des Wagens entspannt gelingt, reinigen Sie das Mobil gründlich und leeren die Toilettenkassette – so vermeiden Sie zusätzliche Reinigungsgebühren. Nach einer Gegenkontrolle des Übergabeprotokolls können Sie mit einem Schatz unvergleichlicher Urlaubserinnerungen in den Alltag zurückkehren.


WERBUNG

Posts Grid

Tier der Woche

Mascha 🐕 ist noch unsicher im Kontakt mit fremden Menschen, hat sie aber Vertrauen gefasst,…

„Polizei Hessen – MIT ENERGIE ANS WERK“ – Veranstaltung der Polizei Nordhessen zur Nachwuchswerbung am 03.09.21

(ots) Eine außergewöhnliche Örtlichkeit hat sich das Team der Einstellungsberatung der nordhessischen Polizei für eine…

Testpflicht für Reiserückkehrer gilt ab sofort

Weil sich die Bundesregierung darum sorgt, dass im Zuge der Reisewelle vermehrt Corona-Infektionen nach Deutschland…

Hurra, die Inflation ist da

      … und der deutsche Lemming freut sich, denn es  wird ihm nun…

Lois Spitzner bleibt ein Husky

Kassel, 31. Juli, 2021. Weitere Vertragsverlängerung bei den Kassel Huskies: Auch Stürmer Lois Spitzner bleibt…

Schwarze Labrador Retriever Hündin in Homberg weggelaufen

Huskies und Roosters kooperieren – Jonas Neffin kommt per Förderlizenz

Kassel, 30. Juli, 2021. Neuer PENNY DEL-Kooperationspartner für die Kassel Huskies: Die Schlittenhunde arbeiten in…

Hessen ist bunt, Vielfalt bereichert uns

  Als Zeichen für das weltoffene und vielfältige Hessen hissen das Hessische Ministerium für Soziales…

Last-Minute-Ziele für Camper in der Hochsaison – online reservieren

  Wer den Camping-Urlaub auf den letzten Drücker genießen will, muss sich sputen. Der Run…

Abgasskandal: Was Verbraucher über das Verjährungs-Verfahren am BGH wissen müssen

  Die Richter am Bundesgerichthof (BGH) haben heute eine verbraucherfreundliche Entscheidung im Rahmen des Abgasskandals…

Gewerbesteuereinnahmen im ersten Halbjahr 2021 gestiegen

Die hessischen Kommunen haben im ersten Halbjahr 2021 ein Gewerbesteueraufkommen von 2,76 Milliarden Euro erzielt….

Nach der Flut: Gefährliche Keime in Wasser und Schlamm

  Zwei Wochen nach der Hochwasserkatastrophe sind die Aufräumarbeiten noch immer in vollem Gange. Doch…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: