Europäischer Tag des Notrufs 112 am 11.2.2022

 

Am 11.2. ist Europäischer Tag des Notrufs 112, der die Vorteile der europaweiten Notrufnummer bekannter machen soll. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause startet an diesem Tag auch die Initiative „Rauchmelder retten Leben“ ihren Aufruf zum zweiten bundesweiten Schülerwettbewerb „120 Sekunden, um zu überleben“. Aufgerufen werden alle Klassen der Stufen 7-10, im Winterhalbjahr 2022 eine eigene kreative Kampagne umzusetzen, die möglichst viele Menschen in der Region über das richtige Verhalten im Brandfall aufklärt und sensibilisiert.

Wettbewerb ist Teil der Kampagne „120 Sekunden, um zu überleben!“

Der Schülerwettbewerb ist Teil der Aufklärungskampagne „120 Sekunden, um zu überleben!“ der Initiative „Rauchmelder retten Leben“. Gemeinsam mit dem Deutschen Feuerwehrverband (DFV) und der Vereinigung zur Förderung des deutschen Brandschutzes (vfdb) wurde der Pilot-Wettbewerb am Rauchmeldertag im September 2019 ins Leben gerufen. Die öffentlichen Versicherer Deutschlands haben auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft für den Schülerwettbewerb übernommen und 10.000 EUR Preisgeld gestiftet. Auf der Webseite www.120sek.de finden Lehrer, Schüler und Feuerwehren alle Informationen zum aktuellen Wettbewerb 2022/2023.

Jedes Projekt trägt zur Aufklärung der Bevölkerung bei

„Wir freuen uns schon jetzt auf viele kreative Projekteinreichungen zum Thema: Was machst du, wenn’s brennt?“, sagt Norbert Schaaf, Vorsitzender von Rauchmelder retten Leben, und ergänzt: „Wie auch beim ersten Wettbewerb ist eigentlich jedes Projekt ein Siegerprojekt, denn alle helfen mit, die Bevölkerung in ihrer Region zum Verhalten im Brandfall aufzuklären und damit Leben zu retten.“ Die Anmeldung der Projekte für den Schülerwettbewerb, der offiziell nach den Sommerferien startet, kann ab dem Rauchmeldertag am Freitag, dem 13. Mai 2022 erfolgen. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 20.12.2022.

Warum „120 Sekunden, um zu überleben!“?

In Deutschland brennt es jährlich rund 200.000 Mal. Sobald der Rauchwarnmelder alarmiert, bleiben einem nur noch 120 Sekunden Zeit, um sich und andere in Sicherheit zu bringen. In dieser Situation entscheidet das richtige Verhalten im Brandfall über Leben und Tod, denn die Uhr tickt. Das Gefährliche bei einem Brand ist nicht das Feuer, sondern der Brandrauch. Schon drei Atemzüge des hochgiftigen Brandrauchs können tödlich sein. Doch die wenigsten Menschen haben eine Vorstellung davon, wie sie bei einem überraschenden Brand in der Wohnung richtig reagieren sollen. Der Schülerwettbewerb und die Kampagne „120 Sekunden, um zu überleben!“ sollen zur Aufklärung der Bevölkerung beitragen.

Alle Infos zum Verhalten im Brandfall:

https://www.rauchmelder-lebensretter.de/verhalten-im-brandfall

Und zum Schülerwettbewerbhttps://120sek.de/

 

OV von Rauchmelder retten Leben

Posts Grid

Wer haftet bei Zusammenstoß auf einem für Radfahrer zugelassenen Fußgängerweg?

Erfurt/Berlin (DAV). Ist ein Gehweg auch für Radfahrer zugelassen, kommt es oft zu Unfällen. Daher…

Ernteerfolg des Monats Juli – die Felsenbirne

Die Felsenbirne ist der „Ernteerfolg des Monats“ Juni. Mit dieser Serie möchte die Stadt Kassel…

Nettozuwanderung nach Rückgang 2020 wieder angestiegen

WIESBADEN – Im zweiten Corona-Jahr 2021 sind rund 329 000 Personen mehr nach Deutschland zugezogen als…

Chancen nutzen, Resilienz schaffen

  Die Bundesregierung hat im Koalitionsvertrag eine Ernährungsstrategie bis 2023 angekündigt. Das Bündnis #ErnährungswendeAnpacken aus…

Vermeintliche Dachdecker bestehlen Seniorin: Polizei warnt vor Trickdieben und bittet um Hinweise

(ots) Kassel-Harleshausen: Vermeintliche Dachdecker haben am Montagmittag eine Seniorin aus dem Stadtteil Harleshausen bestohlen. Aus…

Nachhaltig Reisen: Tipps für umweltfreundliches Campen

  Den eigenen ökologischen Fußabdruck klein halten und möglichst keine Spuren hinterlassen. Nicht nur im…

Antisemitismus in der Kunst

Mittwoch, 29. Juni 2022, 18.30–20 Uhr Vor Ort in Kassel und als Livestream   Eine…

Achtung, Zecken – Nur eine Impfung bietet den bestmöglichen Schutz gegen FSME

  Endlich Sommer mit entspannten Stunden im Garten, am See oder Meer, Wandertouren und Grillabenden….

Training mit Vibrationsplatten Bringt das was? fragt die Apotheken Umschau

Die Antwort: Manchmal ja, aber nicht für jeden  (ots)Vibrationsplatten klingen nach dem perfekten Trainingsgerät: Bereits…

Marders Lieblingsspeise: Kabel und Schläuche

  Jetzt wird zugebissen: Die Marder sind wieder unterwegs. Die kleinen Raubtiere lieben den engen…

Folgemeldung zum Unfall mit schwer verletztem Pedelec-Fahrer: 58-Jähriger im Krankenhaus verstorben

(ots)Kassel-Fasanenhof: Am Montagabend erreichte die Polizei die Nachricht aus dem Krankenhaus, dass der 58-jährige Pedelec-Fahrer,…

Bußgeldverfahren wegen Parkverstoßes: Kostenbescheid nur bei Anhörung des Fahrzeughalter

Andernach/Berlin (DAV). Vor einem Kostenbescheid muss der Betroffene „angehört“ werden. Dies erfolgt meist durch die…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: