Ermittlungserfolg der „AG Ahne“: Drei Tatverdächtige nach versuchtem Mord in U-Haft


(ots)Gemeinsame Presseveröffentlichung der Staatsanwaltschaft Kassel und des Polizeipräsidiums Nordhessen

Vellmar (Landkreis Kassel): Einen Ermittlungserfolg können Polizei und Staatsanwaltschaft nach dem versuchten Tötungsdelikt, das sich am 25. Juni 2021 in Vellmar ereignete, vermelden. Bereits am 25. und 26. August nahmen Beamte des Polizeipräsidiums Nordhessen in Kassel sowie im nordrhein-westfälischen Dortmund und Ahaus gemeinsam mit den örtlichen Polizeibehörden drei Männer im Alter von 55, 60 und 35 Jahren fest, die nun in Untersuchungshaft sitzen. Der 55-Jährige aus Kassel ist dringend verdächtig, aus Habgier den Mord an dem 56-jährigen Opfer in Auftrag gegeben zu haben. Gegen den 60-Jährigen aus Dortmund und den 35-Jährigen aus Ahaus, die nach derzeitigem Ermittlungsstand in dringendem Verdacht stehen, als Mittelsmänner fungiert zu haben, wurde die U-Haft wegen Beihilfe zum versuchten Mord durch einen Richter beim Amtsgericht Kassel angeordnet. Die Ermittlungen zu den unbekannten Tätern, die die Tat ausgeführt und sich vermutlich danach ins Ausland abgesetzt haben, dauern weiterhin an.

Durch Zeugenhinweise, die Auswertung von Spuren und die sehr umfangreich geführten Ermittlungen der zur Aufklärung der Tat eingerichteten „AG Ahne“ der Kasseler Kriminalpolizei war der 55-Jährige aus Kassel in den Fokus der Kriminalbeamten geraten. Bei den fortgesetzten Ermittlungen in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Kassel und operativen Maßnahmen erhärtete sich schließlich der Verdacht gegen den Mann, der mit dem 56-jährigen Opfer aus Vellmar in einer Geschäftsbeziehung stand. Er ist dringend verdächtig, den ihm bekannten 60-Jährigen beauftragt zu haben, einen Täter zu engagieren, der den 56-jährigen Vellmarer umbringen sollte. Der 60-Jährige aus Dortmund steht wiederum im dringenden Verdacht, den Auftrag an einen weiteren Mittelsmann, den 35-Jährigen aus Ahaus, weitergeleitet zu haben. Dieser soll schließlich die unbekannten Täter engagiert haben, die sich gemäß dem Auftrag am Tattag zu dem Firmengelände in Vellmar begeben und dem 56-Jährigen die lebensgefährlichen Verletzungen mit verschiedenen Schlagwerkzeugen zugefügt hatten. Das Opfer hatte bei dem Angriff schwerste Kopfverletzungen erlitten und war bewusstlos geworden. Der Umstand, dass der Geschädigte nach der Flucht der Täter kurzzeitig das Bewusstsein wiedererlangen und den Notruf wählen konnte, rettete sein Leben. Die sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen und intensivmedizinischen Maßnahmen im Krankenhaus führten anschließend dazu, dass sein Zustand stabilisiert werden konnte.

Mit Unterstützung der Polizei aus Nordrhein-Westfalen durchsuchten die Ermittler nach den Festnahmen der drei Tatverdächtigen mehrere Wohnungen und andere Objekte in Kassel, Vellmar, Dortmund, Ahaus, Lüdenscheid und Xanten, für die von der Staatsanwaltschaft Durchsuchungsbeschlüsse bei Gericht erwirkt worden waren. Dabei fanden die Kriminalbeamten umfangreiches Beweismaterial, das aktuell noch ausgewertet wird.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll ein finanzielles Tatmotiv bei dem 55-jährigen Tatverdächtigen vorgelegen haben.

Die weiteren Ermittlungen dauern fort.

Polizeipräsidium Nordhessen


Posts Grid

BRABUS 900 XLP „ONE OF TEN“

The Ultimate Go-Anywhere Pickup BRABUS 900 XLP „ONE OF TEN“ Das neue Limited Edition Spitzenmodell…

2021 über 300.000 Reptilien nach Deutschland importiert – PETA kritisiert Bundesregierung: „Legaler und illegaler Tierhandel florieren und Deutschland trägt maßgeblich dazu bei“

PETA kritisiert Bundesregierung: „Deutschland macht sich mitverantwortlich für den Ausverkauf der Natur“   Stuttgart, 13….

Sicher mit dem E-Scooter zur Schule

(ots) Praktisch, schnell und schon ab 14 Jahren ist der Fahrspaß erlaubt: E-Scooter sind bei…

Nazi Ehefrau bittet Papst um Hilfe-deutsche Propagandamedien berichten darüber

So was ergreifendes. So eine zarte, junge blonde Frau bittet in tiefer Demut beim Papst…

Der russische Botschafter in Deutschland Herr Sergej Netschajew am 14. Mai 2022

Audiatur et altera Pars Mit dem Beginn der speziellen Militäroperation zur Befreiung des Donbass hat…

Entwurf für Nachtragshaushalt 2022 vorgelegt: Geselle wirbt für „Einwohner-Energie-Geld“

Der schreckliche Angriffskrieg Russlands in der Ukraine bewegt die Welt und bleibt auch für die…

Gemeinsame Mitteilung des Hessischen Landeskriminalamts und der Staatsanwaltschaft Gießen // Verurteilung wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes

(ots) Die BAO FOKUS und die Gießener Staatsanwaltschaft haben gemeinsam ein Verfahren wegen schweren sexuellen…

Einzelhandelsumsatz mit Fahrrädern auch 2021 auf hohem Niveau

Leichter Umsatzrückgang (-3,2 %) gegenüber Rekordjahr 2020, +28,2 % gegenüber 2019 1,43 Millionen Fahrräder ohne…

Alles russischer Fake

Es gibt keine Nazis in der Ukraine und diese Menschen sind alles Fake    …

Unsere wunderbare Welt der Propaganda Tagesschau im Ersten

Die Tagesschau präsentiert ein Video der Armee der Ukraine beim Erreichen der russisch-ukrainischen Grenze als…

Nur noch wenige Karten

Beeilen sie sich, bevor die letzten Karten weg sind Erstens ist diese Show was besonderes…

SS-Nachfolger werden nun „trendy“ in der EU- Gibts bald auch hier so schicke Embleme?

Zur Erinnerung: LETTLAND ist seit dem 1. Mai 2004 Mitglied der EU und seit 1….

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: