Erfolgreicher Abschluss: Sieben Frauen für Quartiersarbeit ausgebildet

Sieben Frauen schließen die elfmonatige Qualifizierung zur "Sorgeassistenz" erfolgreich ab. vlnr Eva Münning (AWO), Jürgen Hartrumpf (StadtBild), Bürgermesiterin Ilona Friedrich, Ronja Faustini (Projektleitung), Die Absolventinnen Anduka Ottliczyk, Samira Koujak, Khadija Otri, Mona Abozrek, Günay Gerstberger. Aufnahmedatum: 03.09.2021

image_pdfimage_print

Sieben Frauen haben es geschafft. Sie haben die elfmonatige Qualifizierung zur „Sorgeassistenz“ abgeschlossen. Mit Unterstützung des Projektes „Sorgearbeit im Quartier“ der Stadt Kassel in Kooperation mit der StadtBild gGmbH und AWO Nordhessen qualifizierten sich die Teilnehmerinnen im Bereich Hauswirtschaft und Pflege.
Sieben Frauen schließen die elfmonatige Qualifizierung zur „Sorgeassistenz“ erfolgreich ab.
vlnr Eva Münning (AWO), Jürgen Hartrumpf (StadtBild), Bürgermeisterin Ilona Friedrich, Ronja Faustini (Projektleitung), Die Absolventinnen Anduka Ottliczyk, Samira Koujak, Khadija Otri, Mona Abozrek, Günay Gerstberger.
Aufnahmedatum: 03.09.2021

„Die Frauen haben unterschiedliche Biographien, Vorbildungen und Sprachniveaus“, sagt Bürgermeisterin Ilona Friedrich, Ideengeberin und Initiatorin des Projektes. „Sie können alle sehr stolz darauf sein, was sie erreicht haben. Durch die gezielte Förderung und Qualifizierung haben sie nun die Möglichkeit in das Erwerbsleben einzusteigen, und es ergeben sich neue Möglichkeiten und Perspektiven, an die vorher nicht zu denken gewesen wäre“.

Vier der sieben Frauen hätten bereits eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung oder eine Ausbildung in Aussicht, so Friedrich weiter. Die anderen Teilnehmerinnen befänden sich noch in der Bewerbungsphase, wobei sie weiterhin unterstützt würden.

„Mit dem Projekt ,Sorgearbeit im Quartier‘ wollen wir einen Beitrag leisten, um die zunehmend problematischen Angebotslücken bei den ambulanten haushaltsnahen Dienst- und Betreuungsleistungen zu schließen“, erläutert Bürgermeisterin Friedrich. Das Angebot von qualifizierten Arbeitskräften im Bereich der ambulanten, haushaltsnahen Dienst- und Betreuungsleistungen sei knapp und die Nachfrage wachse zunehmend.

 

Elfmonatige Qualifizierung

 

Die Qualifizierung in dem Projekt beinhaltet sowohl hauswirtschaftliche als auch pflegerische Anteile. Die Teilnehmerinnen wurden neben der Qualifizierung auch engmaschig durch eine Sozialpädagogin begleitet und erhalten Sprachförderung. Durch die AWO Nordhessen wurde hierfür eigens Sprachlehrkraft eingesetzt, die für das integrierte Fach- und Sprachenlernen im Rahmen des Projektes zuständig ist.

„Bei allen Teilnehmenden sind deutliche sprachliche Verbesserungen zu verzeichnen und sie sind gut auf den künftigen Arbeitsalltag vorbereitet“, führt Projektleiterin Ronja Faustini aus. Die Corona-Pandemie habe die Bedingungen für die Teilnehmerinnen erschwert. „Insbesondere das Homeschooling stellte alle vor besondere Herausforderungen, denn zu Hause sind die Frauen nicht nur Teilnehmerinnen an einem Qualifizierungsprojekt, sondern gleichzeitig auch Hausfrauen und Mütter“, erläutert Faustini.

Beziehungsarbeit mit den Teilnehmenden sei ein wichtiger Bestandteil des Projektes. Das Ziel sei es, die Teilnehmenden durch kontinuierliche Begleitung in allen relevanten Lebensbereichen zu unterstützen, um ihnen einen optimalen Start in die Erwerbstätigkeit zu ermöglichen.

 

Teilnahme weiterhin möglich

Der nächste Kurs zur Berufsorientierung startet am Montag, 6. September 2021. Interessierte Frauen und Männer können sich nach wie vor anmelden. Ein Einstieg ist noch bis Ende Oktober möglich. Interessierte wenden sich an Ronja Faustini von der Kommunalen Arbeitsförderung im Sozialamt der Stadt Kassel (Tel. 0561/787 5602, E-Mail ronja.faustini@kassel.de) oder an Cornelia Henze von der StadtBild gGmbH (Tel. 0561/98374 61, E-Mail: cornelia.henze@jafka.de).

 

Hintergrund

Die Idee des Projektes „Sorgearbeit im Quartier“ ist es, die Sorgeassistentinnen in den Bereichen haushaltsnahe Dienstleistungen, betreute Wohneinrichtungen und im Quartiersmanagement einzusetzen und ihnen eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu ermöglichen. Damit soll es älteren Menschen, vorübergehend immobilen Personen oder Menschen mit Behinderung ermöglicht werden, selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Die Qualifizierung erfolgt über die StadtBild gGmbH und die Pflegeschule der AWO Nordhessen in enger Kooperation mit städtischem Seniorenreferat sowie den Jobcentern Stadt und Landkreis Kassel. Die Qualifizierung ist als betrieblicher Qualifizierungs‐Baustein zertifiziert und kann verkürzend für eine spätere Vollausbildung im Bereich Hauswirtschaft angerechnet werden.

„Sorgearbeit im Quartier“ wird vom Land Hessen mit über 1,4 Millionen Euro unterstützt, die städtischen Eigenmittel belaufen sich auf etwa 160.000 Euro. Bereits 2018 ist im Dezernat von Bürgermeisterin Friedrich das Projekt „Sozialwirtschaft integriert“ erarbeitet worden, um erwerbslose Migrantinnen in einen Pflegeberuf zu bringen.

documenta-Stadt Kassel


Posts Grid

Countdown läuft – Sababurg nur noch bis Ende Oktober geöffnet

Corona-Lockerungen machen es möglich, dass auch während der Bauphase Burgen-Liebhaber und Märchen-Fans die Außenanlagen der…

ABS mit Überschlagschutz vermeidet Pedelec-Unfälle

(ots) Der Boom von E-Bikes und Pedelecs ist ungebrochen. 1,95 Millionen Stück wurden 2020 insgesamt…

Windows 10 auf Windows 11 upgraden (Detaillierte Anleitung)

Hier kommen einige Fragen: Kann ich mein Windows 10 auf Windows 11 aktualisieren? Wie kann…

Rent a Bee? – Das Modell „Bienen pachten“ als Alternative zur eigenen Bienenhaltung

Der Wunsch, sich mit Bienen zu beschäftigen und der Natur etwas Gutes zu tun ist…

Tier der Woche

Der lebensfrohe und gutmütige Inco hat ein Herz aus Gold. https://shelta.tasso.net/Hund/393260/INCO Er wäre ein ausgezeichneter…

Erfreulich: August 2021… 28 Verkehrstote weniger als im August 2020

WIESBADEN – Im August 2021 sind in Deutschland 241 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen….

Steinmeier wollte noch einmal Bundespräsident werden… LACH !

      (Satire) Erst vor ein paar Wochen bekundete Bundespräsident Walter Steinmeier, noch eine…

Hessenweite Durchsuchungen zur Bekämpfung des Rechtsextremismus

Polizei stellt Speichermedien sicher (ots) Im Rahmen von mehreren Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaften Darmstadt, Frankfurt am…

ADAC e-Ride: 10 Praxistipps fürs E-Bike in der kalten Jahreszeit

E-Bikes sind auch im Herbst und Winter praktische Fortbewegungsmittel Gute Ausrüstung und erhöhte Aufmerksamkeit erforderlich…

Erblicher Brustkrebs – Risikogenen auf der Spur Deutsche Krebshilfe fördert deutschlandweiten Forschungsverbund

(ots) Die Krebsrisikogene BRCA1 und BRCA2 sind zwei gut untersuchte Kandidaten für erblich bedingten Brust-…

Wenn die Angst vor der Krankheit zur Krankheit wird

  Körperliche Beschwerden wie Kopfschmerzen oder ein Stechen im Bauch hat jeder mal. Doch bei…

Zoll am Frankfurter Flughafen beschlagnahmt 75 Kilogramm Khat im Reiseverkehr

(ots)Am 15. Oktober kontrollierte der Zoll am Frankfurter Flughafen das Gepäck von Reisenden eines Fluges…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: