Einladung zu Stadtteilspaziergängen für das Fußverkehrskonzept der Stadt Kassel

image_pdfimage_print

Die Stadt Kassel erstellt derzeit ein Fußverkehrskonzept als Teilkonzept zum Verkehrsentwicklungsplan Stadt Kassel 2030. Der Förderung des Fußverkehrs kommt für die Steigerung der Aufenthaltsqualität und Stärkung der Lebensqualität in der Stadt eine wichtige Bedeutung zu. Mehr Fußverkehr bedeutet gleichzeitig mehr soziale Sicherheit durch mehr Leben auf den Straßen und kann langfristig zu einer verminderten Nutzung des privaten Kfz führen und somit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Das Fußverkehrskonzept Stadt Kassel 2030 möchte an diesen Punkten ansetzen und die Bedeutung der bestehenden Verkehrsräume für alle Verkehrsarten unter die Lupe nehmen, um das beste Ergebnis für den Fußverkehr und somit für mehr Lebensqualität in der Stadt zu erzielen. In den kommenden anderthalb Jahren werden daher das Straßennetz der Stadt Kassel analysiert, die Bürgerinnen und Bürger der Stadt befragt und ein Umsetzungskonzept zur Förderung des Fußverkehrs entwickelt.

Als wichtiges Element der Beteiligung werden vier Planungsspaziergänge zu verschiedenen Themenschwerpunkten durchgeführt. Diese werden in unterschiedlichen Stadtteilen angeboten; gesammelte Anregungen sollen aber Beispielcharakter für die Gesamtstadt haben. Die Bürgerinnen und Bürger sind dazu eingeladen, als Experten vor Ort gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Verwaltung, Politik und Verbänden die Belange der zu Fuß Gehenden zu diskutieren: Welche Probleme gibt es? Wo kann man gut und sicher zu Fuß gehen? Wo fehlt Platz? Wo könnte ein Zebrastreifen beim Queren einer Straße helfen?

 

Die Termine im Überblick:

Stadtteilspaziergang Süsterfeld-Helleböhn: Montag, 15. November, Treffpunkt um 16 Uhr an der Fridtjof-Nansen-Schule. Die Tour steht unter dem Themenschwerpunkt „Grünverbindungen“. Themen, die hier angesprochen werden können, sind beispielsweise Wege zum und durch Grün, Aufenthaltsqualität, Sicherheit. Die Tour wird zirka 2,5 Kilometer lang sein und etwa zwei Stunden dauern.

Stadtteilspaziergang Harleshausen: Dienstag, 16. November, Treffpunkt um 16 Uhr am Ossenplatz. Die Tour steht unter dem Themenschwerpunkt „Stadtteilzentren“. Themen, die hier angesprochen werden können, sind beispielsweise die Bedeutung von Straßen als Stadtteilzentrum versus als Hauptverbindung für den motorisierten Individualverkehr, Querungsmöglichkeiten, Aufenthaltsqualität, Sicherheit, Parken. Die Tour wird zirka 2,5 Kilometer lang sein und etwa zwei Stunden dauern.

 

Stadtteilspaziergang Wehlheiden: Dienstag, 23. November, Treffpunkt um 16 Uhr am Wehlheider Platz. Die Tour steht unter dem Themenschwerpunkt „Hauptverkehrsstraßen und deren Bedeutung für den Fußverkehr in Konkurrenz zum motorisierten Individualverkehr“. Themen, die hier angesprochen werden können, sind beispielsweise Querungsmöglichkeiten, Platzbedarfe, Aufenthaltsqualität, Parken, Sicherheit. Die Tour wird zirka zwei Kilometer lang sein und etwa zwei Stunden dauern.

 

Stadtteilspaziergang Rothenditmold: Montag, 22. November, Treffpunkt um 14 Uhr am Haupteingang der Valentin-Traudt-Schule, Wolfhager Straße 176. Die Tour steht unter dem Themenschwerpunkt „Schul- und Kinderwege“. Themen, die hier angesprochen werden können, sind beispielsweise Sicherheit auf Schulwegen, Querungsmöglichkeiten, informelle Wege, Aufenthaltsqualität. Die Tour wird zirka 2,5 Kilometer lang sein und etwa zwei Stunden dauern.

Eingeladen zu den Spaziergängen sind alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für einen attraktiveren Fußverkehr und die Stärkung von Aufenthalts- und Lebensqualität einsetzen möchten.

Als weiteres Beteiligungsformat ist auf der Internetseite zum Fußverkehrskonzept Kassel (www.kassel.de/fussverkehr) ein Online-Ideen- und Mängelmelder freigeschaltet, sodass Bürgerinnen und Bürger Ideen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge für den Fußverkehr im Stadtgebiet eintragen und direkt auf einer Karte verorten können. Weiterhin findet sich dort eine Thesenabfrage, die ein Stimmungsbild zum Thema Fußverkehr in Kassel abbilden soll. Gerne können Sie Ihre Ideen und Anmerkungen auch direkt an fussverkehr@kassel.de senden.

documenta-Stadt Kassel


Posts Grid

Landkreis Waldeck-Frankenberg – Polizei rät: Augen auf beim Kauf von Kinder-E-Scootern

(ots) Gerade in der Vorweihnachtszeit werden in Prospekten von Discountern verlockende Angebote von Kinder-E-Scootern für…

Literarischer Adventskalender der Stadtbibliothek Kassel geht am 1. Dezember online

Ab Heute, 1. Dezember, gibt es auf dem YouTube-Kanal der Stadt Kassel sowie dem Instagramprofil…

Schenken macht Freude Die besten Weihnachtsgeschenke für Hund und Katze

Sulzbach/Ts., 30. November 2021 – Für viele Tierhalter ist es selbstverständlich, dass auch ihre tierischen…

Warum Sie vielleicht noch nicht auf Windows 11 upgraden sollten

Windows 11 wird seit dem 5. Oktober an kompatible Geräte ausgeliefert, was auch bedeutet, dass…

2021: Neue Technologien in der Casinobranche

Digitale Technologien und die Entwicklung künstlicher Intelligenz haben das Spielerlebnis in Online-Casinos zunehmend optimiert. Nicht…

So geht die Rechnung auf

  Deutschlands Beitrag zum Klimaschutz ist nur dann fair, wenn neben der umfassenden und schnellen…

Weihnachtstrend 2021: Dieses Jahr kommt die Gans vom Grill

  Entenbrust, Rehrücken oder – besonders begehrt – die Weihnachtsgans stehen in diesem Jahr wieder…

Chronisch krank: Sag ich’s meinem Chef?

  Sprechen oder schweigen? Vor dieser Entscheidung stehen chronisch kranke Menschen, wenn es darum geht,…

Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke

Der Deutsche Tierschutzbund warnt davor, Tiere leichtfertig zu Weihnachten zu verschenken. Die Coronakrise habe bereits…

Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung

  Die Hessische Landesregierung hat heute die aktuelle Corona-Schutzverordnung erneut verschärft und weitere Einschränkungen im…

Neue Traktoren für Schulen im Landkreis

Landkreis Kassel. Die Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule, die Marie-Durand-Schule und die Grundschule Wesertal-Lippoldsberg erhalten neue Kleintraktoren für Rasenpflegearbeiten…

Öko-Regelungen ökologisch unwirksam

   WWF, EEB und BirdLife veröffentlichten eine gemeinsame Studie zur Wirksamkeit der sogenannten Eco Schemes…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: