Einbrecherbande geschnappt

 

Daumen hoch für die Polizei NordHessen.

Eine Bande aus Rumänien wurde nun zumindest teilweise festgesetzt. Die Ermittlungen nach den anderen Bandenmitgliedern laufen an.

 

Tatverdächtigen
Beispielbild

Ermittlungserfolg nach einer Vielzahl von Blitz-Einbrüchen: Bundesweit agierende Bande ermittelt; drei Verdächtige in U-Haft

 

Kassel (ots) – Gemeinsame Presseveröffentlichung der Staatsanwaltschaft Kassel und des Polizeipräsidiums Nordhessen

Nachdem es in Nordhessen im vergangenen Jahr und Anfang dieses Jahres zu mehreren sogenannten Blitz-Einbrüchen, überwiegend mit der Zielrichtung Tabakwaren, gekommen war, ist der „Ermittlungsgruppe Banden“ der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Nordhessen durch intensive und umfangreiche Maßnahmen gelungen, eine bundesweit agierende rumänische Einbrecherbande zu ermitteln.

Insgesamt sieben Tatverdächtige im Alter zwischen 22 und 37 Jahren stehen im dringenden Verdacht, für eine Vielzahl von Einbrüchen in Nordhessen und dem gesamten Bundesgebiet verantwortlich zu sein.

Drei der Männer im Alter von 24, 29 und 37 Jahren wurden aufgrund eines internationalen Haftbefehls, den die Kasseler Staatsanwaltschaft beantragt hatte, von rumänischen Behörden festgenommen und im März dieses Jahres nach Deutschland ausgeliefert. Sie befinden sich derzeit in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen gegen die vier übrigen Tatverdächtigen dauern an.

 

Die Ermittler waren der Bande nach dem Einbruch in einen Gartentechnikbetrieb in Hofgeismar am 30. Juli 2016 auf die Schliche gekommen, bei dem etwa 20 hochwertige Motorsägen gestohlen worden waren.

In diesem Fall konnte die Identität eines der Tatverdächtigen durch die Auswertung von Spuren und Videomaterial ermittelt werden.

Aufgrund nachfolgender Ermittlungen der „EG Banden“ konnten weitere Bandenmitglieder identifiziert werden.

Diese Ermittlungen begründen auch den Verdacht, dass die Bande für weitere Taten verantwortlich ist, u.a. Einbrüche in Tankstellen in

  • Habichtswald-Dörnberg,
  • Fuldabrück-Dörnhagen,
  • Breuna,
  • Neuental-Bischhausen,
  • den Einbruch in eine Reisebank in Kassel sowie
  • Einbrüche in einen Getränkemarkt in Söhrewald-Wellerode
  • und einen Einkaufsmarkt in Zierenberg.

Die Täter gingen dabei häufig mit brachialer Gewalt vor und verursachten teilweise erhebliche Sachschäden – bei der Tat in Zierenberg schlugen sie beispielsweise ein Loch in die Außenwand des Einkaufsmarktes.

Auch der Einbruch in den Pkw eines Goldankäufers in der Kasseler Innenstadt Ende Januar, bei dem hochwertiger Schmuck im Wert von mindestens 33.000,- Euro erbeutet wurde, ist nach bisherigen Erkenntnissen der Bande zuzurechnen.

Vier der Tatverdächtigen konnte aufgrund umgehend eingeleiteter operativer Maßnahmen noch auf der Heimreise durch rumänische Behörden kontrolliert und der entwendete Schmuck sichergestellt werden.

Die Tatorte der rund 50 Einbrüche, auf die sich die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Kassel mittlerweile beziehen, erstrecken sich über Hessen hinaus auf Thüringen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Baden-Württemberg. Nach vorläufiger Bewertung machte die Bande eine Beute im Wert von ca. 500.000,- Euro.

Die Ermittlungen dauern an.

Staatsanwaltschaft Kassel

Polizeipräsidium Nordhessen

 

Posts Grid

Globaler Klimastreik Bekanntgabe: 25. März

Mit einer weltweiten Aktion hat FridaysForFuture heute, den 25. März, als nächstes globales Klimastreikdatum bekanntgegeben….

„Konsequent gegen rechtsextreme Provokatationen“

Reichs(kriegs)flaggen-Erlass: Bis zu 1.000 Euro Bußgeld drohen   Wiesbaden. Hessen geht gegen das missbräuchliche Zeigen…

„klimafit“ startet wieder

  Die Klimakrise hinterlässt ihre Spuren schon längst in Deutschland. Dies haben im vergangenen Jahr…

Holocaustgedenktag: Erinnern und Mahnen auf digitalem Weg

Am Donnerstag, 27. Januar, jährt sich zum 77. Mal der Tag der Befreiung des Konzentrationslagers…

Land will Fahrschulen Theorie-Unterricht online ermöglichen

  Ein entsprechender Bundesratsantrag wird am Mittwoch im Verkehrsausschuss der Länderkammer beraten, teilte Wirtschafts- und…

Einsatz der Bundespolizei – Gleisläufer bremst Zugverkehr aus

(ots) Weil ein Mann zwischen Baunatal-Guntershausen und Kassel-Oberzwehren auf den Gleisen lief, mussten Bundespolizisten gestern…

NABU: Mehr Futterhausbesucher als 2021, trotzdem weniger Vögel als im Durchschnitt

  Wer bei der Stunde der Wintervögel mit Fernglas und Meldebogen dabei war, hat im…

Radon im Boden: Neue hochauflösende Karte gibt Orientierung

Das Bundesamt für Strahlenschutz hat eine neue Karte zur Radon-Situation in Deutschland veröffentlicht. Die Karte…

Finanzkraftausgleich Beitrag 2021 um mehr als eine Milliarde Euro gestiegen

  „Die hessische Wirtschaft erweist sich in der Corona-Krise weiter als robust und leistungsstark. Die…

Gastautor: Russlands militärische Macht

Der Autor H. Joseph Fleming ist ein profunder Kenner Russlands, seines Militärs sowie der russischen…

Alle Schweine sind gleich, aber der Bundestag ist gleicher…

    ________________________________________ würde George Orwell in Anlehnung an sein Werk „Die Farm der Tiere“…

Mal Hü mal Hott: Corona-Impfung: EU einigt sich auf sechsmonatige Gültigkeit des Genesenenstatus

Die Europäischen Union hat sich am Dienstag darauf geeinigt, dass Corona-Erkrankte künftig EU-weit einheitlich jetzt…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: