Digitalisierung als Krisenmanager und Retter aus der Rezession

image_pdfimage_print

 

(ots) Die aktuelle Coronavirus-Pandemie stellt die globale Wirtschaft und insbesondere die internationalen Wertschöpfungsketten auf eine harte Probe, da Menschen, bedingt durch Quarantänemaßnahmen und Social Distancing, der Wirtschaft nicht mehr physisch zur Verfügung stehen können. Im zweiten Politikbrief 2020 zeigt Huawei Deutschland auf, dass damit einhergehenden Herausforderungen durch eine schnelle, flächendeckende Nutzung von künstlicher Intelligenz (KI), vernetzten Geräten und 5G-Netzinfrastruktur, besser und vor allem sicherer begegnet werden kann. Als Vorbild können hier die asiatischen Länder dienen, die diese Technologien bereits jetzt zur Eindämmung der Corona-Epidemie (z.B. beim Tracking der Infektionsketten) erfolgreich nutzen.

In einer Analyse hebt Prof. Dr. Dr. Jivka Ovtcharova, Direktorin im Forschungszentrum Informatik (FZI) in Karlsruhe, die Unverzichtbarkeit digitaler Netzinfrastrukturen hervor. Laut Prof. Ovtcharova böten sich Deutschland und Europa in der aktuellen Krise enorme Chancen, wenn durchgängige Datenverfügbarkeit, Datenanalyse und die Erstellung eines echtzeitfähigen Datenabbilds des Geschehens weltweit Agilität und adäquates Handeln ermöglichen. „Lange wurde in Deutschland konzipiert, diskutiert und geforscht. Jetzt ist es Zeit für Taten“, so Prof. Ovtcharova.

Der Ausbau von 5G-Infrastruktur und der verstärkte Einsatz von KI-Lösungen werden völlig neue Gestaltungs- und Organisationsformen der Arbeit und Wirtschaft ermöglichen. Die Bevölkerung profitiert bereits jetzt im Alltag von digitalen Anwendungen wie Smartphones, Streaming-Diensten oder der Smart Home-Technik. Durch 5G-Technologie könnten diese Anwendungen ausgebaut, beschleunigt und optimiert werden.

Prof. Dr. Jörn Müller-Quade, Leiter des Instituts für Kryptographie und Sicherheit (IKS) am Karlsruher Institut für Technologie, spricht sich im Interview über 5G-Sicherheitsmaßnahmen für ein heterogenes 5G-Netzwerk aus. Darin könne man die relevanten Komponenten von verschiedenen Herstellern miteinander kombinieren. „Das würde das Ausbringen von Daten extrem erschweren. Gleichzeitig würden sich Komponenten der verschiedenen Hersteller gegenseitig überwachen“, so Prof. Müller-Quade.

Künstliche Intelligenz sei bereits ein genereller Trend in der Digitalisierung, den die gesamte Welt als werthaltig und zukunftsweisend erkannt habe, erklärt auch Dr. Michael Lemke, Senior Technology Principal (ICT) bei Huawei. Sie ermögliche die (Teil-)Automatisierung von bisher nur dem Menschen vorbehaltenen Routine-Tätigkeiten. Neben der Verkehrs- und Industriesteuerung, Prozessüberwachung und -optimierung, Datenauswertung tun sich auch ganz neue Einsatzfälle auf. „Die Entwicklung ähnelt in ihrer Mächtigkeit der industriellen Revolution und könnte sich in ihren Effekten als zukunftssichernd herausstellen.“, so Dr. Lemke.

Hier den gesamten Politikbrief lesen: https://bit.ly/3epWSsG

 

Original-Content von: Huawei Technologies Deutschland GmbH

Posts Grid

Winterscheibenreiniger im KÜS-Test: Achtung Blindflug!

Elf Fertigmischungen im Vergleich 3 Reiniger sorgen für guten Durchblick 7 Produkte versagen, teilweise mit…

Städte wollen Allgemeine Impfpflicht

„In großer Einigkeit haben die im Hessischen Städtetag versammelten Städte heute für eine allgemeine Impfpflicht…

Keine Klima-Tricks mit Humus

  CO2-Emissionszertifikate sind kein geeignetes Instrument zum Erhalt und Aufbau von Humus. Über 30 Organisationen…

Unwirksame Autoverpfändung durch Pfandleihhaus („Cash & Drive“)

München/Berlin (DAV). Ein Pfandleihhaus darf durch das Modell „Cash & Drive“ nicht verbraucherschützende Vorschriften der…

Landesbeauftragte fordert rasche Umsetzung der Impfpflicht im Medizin- und Pflegebereich

  Eines der drängendsten Probleme behinderter Mitbürgerinnen und Mitbürger ist für die hessische Landesbehindertenbeauftragte Rika…

Mehr als ein Viertel der 25-Jährigen wohnte 2020 noch im Haushalt der Eltern

Töchter verlassen das Elternhaus früher: 21 % der 25-Jährigen in Deutschland lebten 2020 bei den…

Herdenschutz statt Abschüsse

  Aktuell sind in Deutschland 157 Wolfsrudel bestätigt. Das geht aus einer neuen Erhebung des…

Zensus 2022 – Interviewer gesucht

Zensus 2022 – Interviewer gesucht Landkreis Kassel. Zum Stichtag 15. Mai 2022 findet in Deutschland…

Göring-Eckardt fordert Kontaktbeschränkungen auch für Geimpfte

  hohen Corona-Inzidenzen Kontaktbeschränkungen auch für Geimpfte gelten. Im Inforadio vom rbb sagte Göring-Eckardt am…

Prophylaxe und Regeneration – worauf die MT-Profis vertrauen

Die Profis und das Physioteam von Handball-Bundesligist MT Melsungen vertrauen in puncto Prophylaxe und Regeneration…

Großbrand in Kirchhain

21:39 Uhr Die Feuerwehr und die Polizei ist seit 20.15 Uhr (Donnerstag, 02. Dezember) wegen…

Kein Schadensersatz für Radfahrer wegen Mülltonnen auf Radweg

Frankenthal/Berlin (DAV). Ein Radfahrer kann keinen Schadensersatz verlangen, wenn er auf dem Radweg stehende Mülltonnen…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: