„Die Rückkehr zur Normalität kann Angst machen“

image_pdfimage_print

Der Psychiater und Psychosomatiker Dr. Joachim Galuska erklärt auf apotheken-umschau.de, was es mit dem Corona Burn Out auf sich hat – und was hilft

(ots) Die Zeichen stehen auf Lockerung – doch für manche Menschen bedeutet die schrittweise Rückkehr zur Normalität keine Entspannung. Im Gegenteil: Sie leiden an körperlichen Symptomen, fühlen sich erschöpft und antriebslos. Experten sprechen dann von „Corona Burn Out“ oder „Reentry Anxiety“, also der Tatsache, sich durch die neuen Freiheiten überfordert zu fühlen. In einem Interview mit dem Gesundheitsportal apotheken-umschau.de erklärt der Psychiater und Psychosomatiker Dr. Joachim Galuska, ehemals Ärztlicher Direktor, jetzt Gesellschafter der Heiligenfeld Kliniken für Psychosomatische Medizin, wie es dazu kommt – und wie man gegensteuern kann.

In Deutschland hat die Nachfrage nach psychosomatischen und psychiatrischen Behandlungen durch die Pandemiedrastisch zugenommen, beobachtet Dr. Galuska. „In all den Monaten ist es vor allem darum gegangen, die Krise äußerlich zu bekämpfen. Ganz oben standen die biologischen Maßnahmen, Hygieneregeln, Impfen, Social Distancing. Die vielen Kollateralschäden, die durch die Missachtung des Seelischen entstanden sind, sehen wir nun nach und nach“.

Bei den Betroffenen komme es häufig zu körperlichen Symptomen wie Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen. Das eigentliche Problem, sagt Dr. Galuska, sei aber eine seelische Erschöpfung. Und zwar nicht nur durch den Druck von innen, sondern auch aus dem Umfeld: Viele Freunden meinen, es gebe jetzt vieles nachzuholen, Arbeitgeber wollen wieder in die Vollen gehen. „Die Rückkehr zur Normalität“, sagt der Experte, „kann Angst machen.“

Aber wie kann man gegensteuern, wenn man merkt, möglicherweise an „Reentry Anxiety“ oder Corona Burn Out zu leiden? Dr. Galuska empfiehlt, über neue Erfahrungen wieder mit sich selbst in Kontakt zu kommen: Kunst und Kultur können dabei hilfreich sein, aber natürlich auch Gespräche, Sozialkontakte, Begegnungen. Dinge ausprobieren und prüfen, wie sie wirken. Das kann ein Spaziergang im Wald sein, Meditation – oder regelmäßig aufzuschreiben, wie es einem geht und was einen beschäftigt. Wer aber merkt, dass er „wie gefangen ist in wiederkehrenden Denkmustern oder unter Angst- oder Panikattacken leidet, sollte sich professionelle Hilfe holen.“

Das ganze Interview mit Dr. Joachim Galuska lesen Sie auf apotheken-umschau.de.

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen,


Posts Grid

Man muss kein Corona-Gegner oder eine Querdenker sein um sowas zu missbilligen

Am heutigen Tag haben wieder einige Menschen (hier wurden bewusst die üblichen Stigmatisierungsformeln weggelassen), beschlossen…

Timo Gams verstärkt die Kassel Huskies

Kassel, 23. Juli, 2021. Mit 22 Jahren zählt er zu den größten Talenten der DEL2…

450 Jahre Tierpark Sababurg – das besondere Jubiläum –

Der Tierpark Sababurg ist der älteste, bis heute in seinem ursprünglichen Areal erhaltene, Tiergarten Deutschlands….

Baerbock ist tiefer abgetaucht als das Land im Hochwasser

  „IHR – WIR – ZUSAMMEN!“, wurde fast schon zum inoffiziellen Motto der Hilfs- und…

Wo finden Fahrgäste Informationen zum ÖPNV?

Kassel, 23. Juli 2021. Unabhängig von etwaigen Versammlungsverboten kann es in Kassel am morgigen Samstag,…

Schutz der Bevölkerung: Stadt ordnet für Samstag von 8 bis 21 Uhr eine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht in Teilen des Stadtgebiets an

Zum Schutz der Bevölkerung vor der Weiterverbreitung des Coronavirus wird die Stadt Kassel in einer…

Alternative zum Pflegeheim? – 24-Stunden-Pflege in der Region beliebt

Alternative zum Pflegeheim? – 24-Stunden-Pflege in der Region beliebt Auch in Hessen nimmt die Zahl…

Die EM der Eigentore

Während sich die heimischen Vereine wie der KSV Kassel sich noch in der Sommerpause oder…

Erfolgreiche Bezahldienste auf dem deutschen Markt: Klarna macht PayPal Konkurrenz

Wir Deutschen brauchen für gewöhnlich ein bisschen länger, bis wir uns an neue Zahlungsmittel gewöhnen….

Hitzetelefon startet in die 11. Runde – Seniorenbeirat und Gesundheitsamt informieren über aktuelle Hitzewarnungen

Rechtzeitig zum Sommeranfang geht das 2010 gegründete „Hitzetelefon Sonnenschirm“ wieder an den Start. Das Hitzetelefon…

Polizei informiert über den Einsatz anlässlich mehrerer Versammlungen am 24. Juli in Kassel: Bürger- und Pressetelefone werden geschaltet

(ots) Kassel: Für kommenden Samstag, den 24. Juli 2021, sind bei der Stadt Kassel mehrere…

Museen in der Karlsaue und Insel Siebenbergen bleiben am Samstag geschlossen

Aufgrund der geplanten Versammlungen und Aufzüge in der Kasseler Innenstadt mit einer angegebenen Teilnehmerzahl von…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: