„Die Rückkehr zur Normalität kann Angst machen“


Der Psychiater und Psychosomatiker Dr. Joachim Galuska erklärt auf apotheken-umschau.de, was es mit dem Corona Burn Out auf sich hat – und was hilft

(ots) Die Zeichen stehen auf Lockerung – doch für manche Menschen bedeutet die schrittweise Rückkehr zur Normalität keine Entspannung. Im Gegenteil: Sie leiden an körperlichen Symptomen, fühlen sich erschöpft und antriebslos. Experten sprechen dann von „Corona Burn Out“ oder „Reentry Anxiety“, also der Tatsache, sich durch die neuen Freiheiten überfordert zu fühlen. In einem Interview mit dem Gesundheitsportal apotheken-umschau.de erklärt der Psychiater und Psychosomatiker Dr. Joachim Galuska, ehemals Ärztlicher Direktor, jetzt Gesellschafter der Heiligenfeld Kliniken für Psychosomatische Medizin, wie es dazu kommt – und wie man gegensteuern kann.

In Deutschland hat die Nachfrage nach psychosomatischen und psychiatrischen Behandlungen durch die Pandemiedrastisch zugenommen, beobachtet Dr. Galuska. „In all den Monaten ist es vor allem darum gegangen, die Krise äußerlich zu bekämpfen. Ganz oben standen die biologischen Maßnahmen, Hygieneregeln, Impfen, Social Distancing. Die vielen Kollateralschäden, die durch die Missachtung des Seelischen entstanden sind, sehen wir nun nach und nach“.

Bei den Betroffenen komme es häufig zu körperlichen Symptomen wie Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen. Das eigentliche Problem, sagt Dr. Galuska, sei aber eine seelische Erschöpfung. Und zwar nicht nur durch den Druck von innen, sondern auch aus dem Umfeld: Viele Freunden meinen, es gebe jetzt vieles nachzuholen, Arbeitgeber wollen wieder in die Vollen gehen. „Die Rückkehr zur Normalität“, sagt der Experte, „kann Angst machen.“

Aber wie kann man gegensteuern, wenn man merkt, möglicherweise an „Reentry Anxiety“ oder Corona Burn Out zu leiden? Dr. Galuska empfiehlt, über neue Erfahrungen wieder mit sich selbst in Kontakt zu kommen: Kunst und Kultur können dabei hilfreich sein, aber natürlich auch Gespräche, Sozialkontakte, Begegnungen. Dinge ausprobieren und prüfen, wie sie wirken. Das kann ein Spaziergang im Wald sein, Meditation – oder regelmäßig aufzuschreiben, wie es einem geht und was einen beschäftigt. Wer aber merkt, dass er „wie gefangen ist in wiederkehrenden Denkmustern oder unter Angst- oder Panikattacken leidet, sollte sich professionelle Hilfe holen.“

Das ganze Interview mit Dr. Joachim Galuska lesen Sie auf apotheken-umschau.de.

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen,


Posts Grid

Gemeinsame Mitteilung des Hessischen Landeskriminalamts und der Staatsanwaltschaft Gießen // Verurteilung wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes

(ots) Die BAO FOKUS und die Gießener Staatsanwaltschaft haben gemeinsam ein Verfahren wegen schweren sexuellen…

Einzelhandelsumsatz mit Fahrrädern auch 2021 auf hohem Niveau

Leichter Umsatzrückgang (-3,2 %) gegenüber Rekordjahr 2020, +28,2 % gegenüber 2019 1,43 Millionen Fahrräder ohne…

Alles russischer Fake

Es gibt keine Nazis in der Ukraine und diese Menschen sind alles Fake    …

Unsere wunderbare Welt der Propaganda Tagesschau im Ersten

Die Tagesschau präsentiert ein Video der Armee der Ukraine beim Erreichen der russisch-ukrainischen Grenze als…

Nur noch wenige Karten

Beeilen sie sich, bevor die letzten Karten weg sind Erstens ist diese Show was besonderes…

SS-Nachfolger werden nun „trendy“ in der EU- Gibts bald auch hier so schicke Embleme?

Zur Erinnerung: LETTLAND ist seit dem 1. Mai 2004 Mitglied der EU und seit 1….

Auch Kritik in den USA

Kongressabgeordneter Matt Getz: Ich möchte vor einem Konsens warnen, der uns in einen Krieg mit…

2022 Android auf PC installieren & Dual Boot Android und Windows

Möchten Sie Android auf PC installieren? Dieser Beitrag von MiniTool Partition Wizard bietet Ihnen zwei…

Batterie-Check gibt Sicherheit bei gebrauchten Elektroautos

  Wer den Kauf eines gebrauchten Elektroautos plant, benötigt in erster Linie ein objektives Urteil…

„Kino vor Ort“ in der Stadthalle Hofgeismar

Am Dienstag, den 24. Mai 2022 ist wieder Zeit für „Kino vor Ort“ in der…

Besserer Schutz für Kinder und Jugendliche und Vereinfachung des Elterngelds

  Die Jugend- und Familienministerinnen und -minister der Länder haben im Rahmen ihrer Konferenz gestern…

Schwangerschaft: Zu viele Kilos sind schädlich Werdende Mütter sollten auf eine gesunde Ernährung achten

(ots) Kind, Fruchtwasser und Plazenta: Werdende Mütter tragen mehr in ihrem Körper und bringen daher…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: