Die Kriminalpolizei Korbach warnt vor Anrufern, die sich als Bankmitarbeiter ausgeben und persönliche Bankdaten auskundschaften wollen

 

 

Korbach (ots) – Am Montagnachmittag erhielt eine Bürgerin aus Volkmarsen den Anruf einer angeblichen Bankmitarbeiterin.

Im Telefondisplay der Angerufenen wurde die Rufnummer ihrer Hausbank angezeigt.

Die angebliche Mitarbeiterin der Service-Zentrale wollte die Kartennummer ihrer Bankkarte erfragen.

Da die Dame daraufhin besonnen und misstrauisch reagierte, kam es zu keinem finanziellen Schaden. Die Dame hatte richtigerweise das Gespräch zügig beendet und den einzig richtigen Weg gewählt, bei ihrer Bank nachgefragt und zeitnah die Polizei informiert.

Die Täter verschleiern bei dieser Vorgehensweise ihre wahre Identität und übermitteln bei den Telefonaten eine frei wählbare Telefonnummer, hier die Rufnummer der Bank, die Vertrauen erwecken soll.

Die gleiche Verfahrensweise nutzen auch die auftretenden falschen Polizeibeamten.

Seriöse Kreditinstitute und Banken erfragen am Telefon keine Kontodaten oder verlangen Auskünfte über persönliche Vermögensverhältnisse.

Die Polizei rät in diesen oder ähnlichen Fällen eindringlich:

Geben Sie Personen, die Sie nicht kennen, keine Auskünfte über persönliche Daten, Geheimzahl oder TAN am Telefon.

Beenden Sie stattdessen einfach das Gespräch und informieren Sie zeitnah die Polizei über einen solchen Betrugsversuch.

Seien Sie misstrauisch und rufen Sie nur unter der Ihnen bekannten Telefonnummer Ihre Bank oder örtliche Polizeistation an. Geben Sie hierzu die Rufnummer neu in ihr Telefon ein.
Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg

 

Posts Grid

EURO 22: Tobias Reichmann rückt nach

Nachdem am Mittwoch in der deutschen Auswahl bei der Handball-Europameisterschaft in Bratislava weitere Corona-Fälle bekannt…

Eine Marke ohne Wert : Innenministerin Faeser fordert Telegram-App aus App-Stores zu entfernen

Innenministerin Nancy Faeser will Apple und Google wegen Gewaltaufrufen und Hetze auffordern, die Telegram-App aus…

Beihilfe muss sich an Kosten der Brille beteiligen

Koblenz/Berlin (DAV). Vergisst ein Beihilfeberechtigter bei seinem Antrag das ärztliche Attest beizulegen, kann der Antrag…

Taten statt Warten!

  In einem neuen Report legt der WWF die Dimension der Schlupflöcher im geplanten EU-Gesetz…

Inflationsrate 2021: +3,1 % gegenüber dem Vorjahr

Verbraucherpreisindex, Dezember und Jahr 2021 +5,3 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt) +0,5 % zum Vormonat (vorläufiges…

Land ermöglicht Schulen Teilnahme an Resilienzförderprogramm

  Aufgrund der pandemiebedingt gestiegenen psychischen Belastungen von Schülerinnen und Schülern sieht das Landesprogramm „Löwenstark…

Offener Kadett C & Aero-Stammtisch – Opel Kadett Aero

Marc Feige aus dem rheinischen Wegberg ist ein Opel-Mann. Die Autos aus Rüsselsheim und Bochum…

Geflügelpest in Hessen bestätigt

  Der Landesbetrieb Hessisches Landeslabor hat bei einer toten Graugans aus Hungen-Steinheim und einer toten…

Geselle: „Freiheit der Kunst ist Garantie für Existenz der documenta“

„Ich bin dankbar, dass die künstlerische Leitung aus eigenem Willen sehr aufgeschlossen und verantwortungsvoll mit…

Dieselpreis springt erstmals über Marke von 1,60 Euro

  Nie zuvor mussten die Autofahrer in Deutschland mehr für Dieselkraftstoff bezahlen als zurzeit –…

Pregler weiter beim VfL – auch MT-Vertrag bleibt bestehen

Ole Pregler, echtes Eigengewächs der MT Melsungen, hervorgegangen aus der eigenen Jugendarbeit des nordhessischen Handball-Bundesligisten,…

Im Impfstoff Johnson & Johnson schlummerte der ZONK…

      Der Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson ist wohl nicht ganz so…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: