Die Gartenrowdys: Ringelblumen

Estimated read time 3 min read
[metaslider id=10234]

 

Moin moin, meine Freunde der Gartenkunst. Wir gehen heute wieder ins Beet. Heute kommt in unseren Garten die Ringelblume.

Die Ringelblume ist für jeden der sich mit einem Garten das erste Mal beschäftigt ideal. Sie blüht bunt und Farbenfroh und ist eine Farbbombe im in jedem Garten. Das schöne dabei ist, dass die Pflanzen sehr schnell wachsen und am Ende die Blüten getrocknet werden können und in einem Herbarium etwas Wunderschönes ist. Ihr könnt die Ringelblume natürlich auch in einem Topf in eurer Wohnung haben, falls ihr keinen Garten haben solltet. Sie ist dort zwar etwas kurzlebiger als im Freiland. Habt Ihr die Pflanze im Freiland, dann achtet bitte auf die Ringelblume, denn sie säet sich gern selber aus und kann dann zu vielen Wildwüchsen führen.

Wenn Ihr es richtig bunt mit der Ringelblume treiben wollt, dann kann ich euch nur ans Herz legen, mit frischen Samen aus der Blumenhandlung anzufangen und die Sämlinge aus der Wildaussaat an einem anderen Ort wieder einzupflanzen. Dadurch entsteht ein buntes Farbenmeer. Die Blüten werden, wenn Ihr euch gut um die Pflanzen kümmert bis zu 7 cm groß und Ihr Farbspektrum geht von einem blassen Gelb bis zum tiefsten Orange

Aussaat

Bei der Aussaat solltet Ihr darauf achten, dass es draußen nicht zu kalt ist, denn die Keimtemperatur liegt bei 10 °Celsius. Wenn Ihr die Ringelblume im Topf in der Wohnung haben wollt, ist es quasi nicht so wichtig wann Ihr sie aussäet, denn dort habt ihr ja zumeist diese Temperaturen. Die Samen sehen etwas merkwürdig aus, daher denkt nicht das mit diesen etwas nicht in Ordnung ist. Bringt die Samen ca. 3 cm in den Boden. Wenn die Pflanzen gekeimt sind, bitte auf einen Abstand von 30 cm pikieren. Wenn Ihr die pikierten Pflanzen weiter nutzen wollt, dann solltet ihr sie vorsichtig behandeln und gut gießen.

Standort

Ringelblumen sind Sonnenanbeter und können daher in pralle Sonne gesetzt werden. Zwar kann die Ringelblume durchaus ein paar Tage ohne Wasser auskommen, doch wenn der Sommer so extrem wie letztes Jahr wird, dann muss man die Blumen schonmal gießen, denn sonst schießen die Blumen und werfen nur mit Samen um sich. Auch ist das Blütenbild dann nicht mehr schön. Wenn Ihr die Pflanzen in einem Topf in der Wohnung habt, stellt eure Töpfe an einen sonnigen Platz oder nutz Pflanzlampen, um Ihr das notwendige Licht zu geben. Das Substrat im Topf sollte feucht sein, aber nicht zu nass, denn nasse Füße mögen die Ringelblumen auch nicht.

Rückschnitt

Die Blumen könnt Ihr ohne Probleme zurückschneiden, wenn die Blüten verblüht sind. Dafür einfach ca. 7 cm über dem Boden die verblühten Blumen abschneiden denn sie wachsen in der Regel wieder nach, wenn Ihr sie gut behandelt habt. Der Rückschnitt muss deswegen sein, damit der Wildwuchs auch eingedämmt wird. Im Topf macht das weniger Probleme doch im Freiland passiert es sonst, dass ihr euch vor Ringelblumen nicht mehr retten könnt

Wir hoffen das eure Ringelblumen gedeihen und wenn Ihr uns Bilder eurer Ringelblumen mal zusendet, würden wir uns freuen

 

[metaslider id=20815]

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare