Deutsche Umwelthilfe fordert Verschärfung des Grenzwerts für Stickstoffdioxid

image_pdfimage_print

 

(ots) Angesichts einer aktuellen Studie des Max-Planck-Instituts für Chemie fordert die Deutsche Umwelthilfe (DUH) eine deutliche Verschärfung des Grenzwerts für das Dieselabgasgift Stickstoffdioxid (NO2) in der Umgebungsluft. Laut Studie erkranken in Deutschland jedes Jahr etwa 16.600 Kinder und Jugendliche neu an Asthma aufgrund von NO2. Weltweit erkranken aus dem gleichen Grund jedes Jahr durchschnittlich 3,5 Millionen Kinder und Jugendliche an Asthma. Etwa 90 Prozent der weltweit neuen NO2-bedingten Asthmafälle wurden in Regionen festgestellt, in denen der Grenzwert von 40 µg NO2/m3 eingehalten wird. In Deutschland stammt NO2 zu 60 bis 80 Prozent aus dem Straßenverkehr und hier vor allem von Dieselfahrzeugen.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat eine Überarbeitung ihrer Empfehlungen für den NO2-Grenzwert für diesen Sommer angekündigt. Die DUH erwartet eine Absenkung der Werte und fordert alle Kommunen in Deutschland auf, diese neuen Empfehlungen schnellstmöglich umzusetzen. Die Mitglieder des EU-Parlaments müssen den Bericht des Umweltausschusses zur Umsetzung der Luftqualitäts-Richtlinie ohne Abschwächungen verabschieden. Damit können sie der EU-Kommission, die für die Revision der Richtlinie zuständig ist, ein starkes Mandat mitgeben. Die Abstimmung im Parlament ist für den morgigen Donnerstag anberaumt. Diesel-Lobbyisten in der Politik, wie der CDU-Europaabgeordnete Norbert Lins, versuchen im Interesse von Daimler, Bosch, BMW und VW, eine Verschärfung des NO2-Grenzwerts zu verhindern.

Dazu Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der DUH: „Wir müssen unsere Kinder und Jugendlichen wirksam vor Asthma und anderen Erkrankungen des Atemsystems schützen. Seit mehr als 40 Jahren ist bekannt, dass Stickstoffdioxid krankmacht. Die neue Studie des Max-Planck-Instituts belegt zusätzlich, dass der aktuell geltende, über 20 Jahre alte Grenzwert für Stickstoffdioxid verschärft werden muss. Die Schweiz hat bereits vor 35 Jahren einen deutlich schärferen Grenzwert als die EU in Kraft gesetzt. Wir fordern daher eine schnelle Aktualisierung der europäischen Luftqualitätsrichtlinie und im Vorgriff bereits jetzt effektive Maßnahmen für Saubere Luft von Bund, Ländern und Kommunen. Dazu zählen etwa die Stilllegung aller Diesel-Fahrzeuge mit immer noch aktiven Abschalteinrichtungen und Entschädigung der Fahrzeughalter, die Einführung einer erweiterten Abgasuntersuchung zur Ermittlung der realen Stickoxid-Emissionen sowie die Modernisierung der Abgasreinigung in Kohlekraftwerken nach dem Stand der Technik.“

Thomas Lob-Corzilius, Lungenfacharzt für Kinder und Jugendliche ergänzt: „Die neuen Daten bestätigen eine globale epidemiologische Studie von 2019, die ebenfalls den Zusammenhang zwischen äußerer NO2-Belastung und neuen Asthma-Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen gründlich untersucht hat. Auch diese Studie macht deutlich, dass der überwiegende Teil der Fälle dort auftritt, wo der geltende NO2-Grenzwert von 40 µg/m³ unterschritten wird. Der aktuelle Grenzwert ist damit zu hoch angesetzt und muss dringend herabgesetzt werden.“ In diesem Sinne haben sich Anfang der Woche mehrere deutsche ärztliche Gesellschaften der Allgemeinmedizin und Internisten sowie der Kinder- und Jugendärzte an die Abgeordneten des EU-Parlaments gewandt.

 

OC von Deutsche Umwelthilfe e.V.

Posts Grid

Walter-Lübcke-Brücke offiziell umbenannt

Die Fußgängerbrücke an der Schlagd trägt jetzt offiziell den Namen des im Juni 2019 von…

Kassel wird smart! Erfolgreicher Auftakt des Smart City-Projektes

Die Stadt Kassel hat sich erfolgreich auf den Weg zur Smart City gemacht. Der bundesweite…

Die Geister, die ich rief

… ich werde die Meinung anderer nicht mehr los! Für die einen ist es ein…

Der Schneeleopard von Feyzabad und die Bundeswehr…

Manches was über Afghanistan erzählt wird ist schlicht falsch. Anderes leider wahr. Und dann gibt…

Zum Finale nochmal Fan-Atmosphäre erleben

Mehr als acht Monate lang mussten die Fans auf das Liveerlebnis Bundesliga-Handball verzichten. Verwaiste Tribünen…

NVV und Landkreis Kassel erweitern Busangebot um 40 Prozent ab Dezember 2021 – Busverkehrsleistungen für 44 Linien an DB Busverkehr Mitte, Reisedienst Bonte und Omnibusbetrieb Käberich vergeben – Neue Fahrzeuge gehen an den Start

Nach einer europaweiten Ausschreibung des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) steht für insgesamt 44 Buslinien im Landkreis…

Angriff auf Amazonien

  Im brasilianischen Amazonas hat die Trockenzeit mit einer massiven Zunahme der Brände begonnen. Darauf…

VhU bietet in der Woche der Ausbildung Online-Workshops zur Berufsorientierung an.

Kümpel: „Unsere Botschaft an die Schülerinnen und Schüler ist: Entdeckt mit unseren Workshops eure Stärken…

Scheidung, Single, Schulden: 7 Tipps zum Steuern sparen

  Fast 600.000 Menschen mussten im vergangenen Jahr zur Schuldnerberatung. Betroffen waren vor allem alleinerziehende…

Neue Informationsstelle „Fahrradparken an Bahnhöfen“ für Kommunen

Am 1. Juli nimmt die neue Informationsstelle „Fahrradparken an Bahnhöfen“ ihre Arbeit auf. Sie wird…

Corona-Aufholprogramme an Schulen: Gleiche Bildungschancen für alle Kinder nachhaltig verwirklichen

  (ots) Anlässlich der Debatte um Aufhol- und Unterstützungsprogramme für Schülerinnen und Schüler in den…

Verwöhn-Programm für gepflegte Füße im Sommer Der Sommer kommt: Der „Diabetes Ratgeber“ zeigt, was Füßen jetzt gut tut

(ots) Nicht länger als drei Minuten und nicht wärmer als 35 Grad – so sieht…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: