Der PEREDUR-Wettbewerb für Studierende der Musikakademie am 22. November


Das öffentliche Finale des diesjährigen PEREDUR-Wettbewerbs findet statt am Freitag, 22. November, ab 19 Uhr im Konzertsaal der Musikakademie am Karlsplatz.

Seit nun schon 30 Jahren unterstützt der Förderverein Stiftung Peredur e.V. Studierende an der Musikakademie der Stadt Kassel „Louis Spohr“. In den vergangenen zehn Jahren erfolgte dies in Form der Auslobung eines Preisgelds für einen musikalischen Wettbewerb mit dem zusätzlichen Effekt, dass ergänzend zu einer oftmals dringend benötigten finanziellen Unterstützung dadurch auch ein beachtlicher Leistungsanreiz gesetzt wird. In diesem Jahr wird der von einer Jury bewertete Wettbewerb für Duobesetzungen für Gitarre und ein anderes Instrument ausgeschrieben. Zusätzlich zu den Jurypreisen wird auch in diesem Jahr wieder ein Publikumspreis vergeben. Dieser wird nach dem Ergebnis einer Abstimmung der Besucherinnen und Besucher für ihren jeweiligen Favoriten vergeben.

„Auch nach 10 Jahren ist der späte Herbst, an dem der Wettbewerb traditionell stattfindet, ein ebenso wichtiger wie beliebter Termin für die Brüder unserer Loge und alle Musikliebhaber in Kassel,“ so Hartmut Fritsche, Vorsitzender des Fördervereins Stiftung Peredur e.V., dem Hauptsponsor des Wettbewerbs. Er führt weiter aus: „Dass der Wettbewerb seinen Zielen gerecht wird, Begabung zu unterstützen, Übungsfleiß zu belohnen und so die hohe und vielseitige Qualität der Ausbildung an der Musikakademie Kassel zu fördern, werden die Teilnehmer auch im Jahre 2019 wieder durch ihre hervorragenden Leistungen eindrücklich belegen. Weil ich mir dessen sehr sicher bin, bitte ich auch jeden, der künftig an diesen Zielen mitwirken möchte, mit uns Kontakt aufzunehmen.“

Die teilnehmenden Studierenden stellen sich am Wettbewerbstag in zwei Runden dem Urteil der Jury: In einer nichtöffentlichen Runde am Vormittag und dem öffentlichen Finale ab 19 Uhr.

Der Eintritt zum öffentlichen Finale beträgt acht Euro. Einen ermäßigten Eintritt zu sechs Euro erhalten Schülerinnen und Schüler, Studierende oder Schwerbehinderte gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises.

Der Kartenverkauf erfolgt an der Abendkasse. Telefonisch können Karten bei der Musikakademie unter 05 61/787 4180, per Fax unter 05 61/787 4188 oder per E-Mail musikakademie@kassel.de vorbestellt werden.

Hintergrund:
Seit 30 Jahren erhalten Studierende der Musikakademie eine Förderung durch den Förderverein Stiftung Peredur e.V. Damit wurde ein Gesamtwert von über 60.000 Euro erreicht. Auch 2019 stehen erneut über 3.500 Euro zur Verfügung.

Die in Kassel ansässige Loge Peredur ist Mitglied des Deutschen Druiden-Ordens. Ihr Name bezieht sich auf jenen Helden, den wir bis heute eher unter seinem romanisierten Namen „Parzival“ kennen. Die Mitglieder sehen sich in der Tradition jener Kelten, deren geistige Elite, eben die Druiden, den richtigen Weg in allen Dingen suchten und sich nicht mit dem Vordergründigen zufriedengeben wollten.

Weitere Informationen zur Loge unter http://www.druiden-orden.de/allgemein.html


Posts Grid

Es gibt keine Nazis in der Ukraine… Die Asows sind nicht mehr radikal…

Unsere Bundesregierung, möchte uns ja immer wieder klarmachen, dass es keine Nazis in der Ukraine…

EX-PRÄSIDENT BUSH BESTÄTIGT US-FINANZIERTE BIOLABORATORIEN IN UKRAINE

Der ehemalige US-Präsident George W. Bush hat zugegeben, dass die USA Biolabore in der Ukraine…

Er entschuldigt sich, er sei ja schon 75

DER FREUDSCHE VERSPRECHER DES GEORGE W. BUSH: HEIMGESUCHT VON DEN GEISTERN DER VERGANGENHEIT Ironie des…

Schwere Menschenrechtsverstöße der Ukraine vor den Europäischen Gerichtshof bringen?

Folgen der Verletzung der Genfer Konvention Schwere Verstöße gegen die Genfer Konvention werden laut Experten…

Tier der Woche

Men­schen gegenüber ist Grischa noch zurück­hal­tend. Wenn man ihm allerdings etwas Zeit gibt, taut er…

Ex-Abgeordneter Kiwa gratuliert

Also, liebe Landsleute, fassen wir die Ergebnisse von drei Jahren Selenskis Präsidentschaft in der Ukraine…

Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr weist Affenpocken in München nach

(ots)In Europa und Nordamerika haben die Gesundheitsbehörden seit Anfang Mai zunehmend Fälle von Affenpocken festgestellt…

Nun begreift man, dass kopflose Sanktionen nichts taugen

Hin und wieder überraschen einen selbst die Bundestagsabgeordneten. Mitunter legen sie eine plötzliche rationale Denkungsweise…

NRW-Spitzenpolitiker besuchten Paderborn und machten sich ein Bild vom Ausmaß der Zerstörung

Hendrik Wüst: „Das waren erschreckende Bilder“   Stadt Paderborn – NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst, NRW-Innenminister Herbert…

Hitlergruß mit gespreizten Finger ist ab sofort ok?

Was halten sie persönlich eigentlich von Leuten die ihnen die Welt erklären wollen? Nichts?  Wir…

Krieg in Afrika: Die Kanonen der SMS Königsberg

        Wenn Schiffe untergehen war es das meist. Die Geschichte endet dann,…

Wieso sollte man eine Taxi-App nutzen?

Die Fahrt vom Münchner Oktoberfest in das Hotel oder die eigene Wohnung alleine zu unternehmen,…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: