Da lacht die Polizei : Mord im Tierreich aufgeklärt

image_pdfimage_print

An dieser Stelle erscheinen bis auf weiteres, jeden Donnerstag, Meldungen von Polizei und Behörden, die nicht nur die Beamten schmunzeln lassen.

schutzmannAachen (ots) – Die Aachener Kripo konnte jetzt des Tod eines jungen Kaninchens aufklären. Damit bleibt die Aufklärungsquote bei Mord und Totschlag des Kommissariates für Todesermittlungen bei 100 Prozent.
Am Boden zerstört und zutiefst traurig hatte ein Aachenerin Mitte Juni den Tod ihres Kaninchens Moppel (Name geändert) bei der Polizei angezeigt. Es sah nach einem gewaltsamen, nicht natürlichen Tod aus. Der Kadaver wies nicht mit dem Leben vereinbarende Verletzungen auf, wie es nüchtern im Fachjargon heißt. Im Klartext: Der Kopf war ab und dazu noch weg.
Die Ermittlungen nahmen ihren Lauf. „Wer kann so etwas tun? Und dann – warum? wurde damit zur Schlüsselfrage. Es galt sowohl im Tierreich als auch im Leben des homo sapiens zu ermitteln. Unter Letzterem gab es wohl eine Person, die gegen die Kaninchenbesitzerin einen gewissen Groll hegte. Diese Spur lief jedoch ins Leere; ein Tatverdacht erhärtete sich nicht.
Da Ermittlungen in alle Richtungen laufen, bediente man sich auch eines sogenannten Tierexperten. Letztendlich setzte der Fachmann die Fahnder auf die richtige Spur. Der dringende Tatverdacht richtet sich nunmehr gegen einen Marder. Breit angelegte Ermittlungen ergaben, dass der Marder seine Beute, wie im vorliegenden Fall, erlegt und dann Art-typische Verhaltensweisen an den Tag legt. Genau wie am Tatort.
Die Akte konnte geschlossen werden. Haften bleibt, dass im Tierreich auch nicht alles ok oder schön ist…

Polizei Aachen

 



Posts Grid

Moossalbe Test & Erfahrungen Wundermittel oder Betrug…?

Die Moossalbe hat den deutschen Beautymarkt im Sturm erobert. Ihre Wirkstoffe sollen den Hautalterung verlangsamen…

Finanzwirtschaft 1, Politik 0

  Am Rande der UN-Vollversammlung in New York tauschten sich zahlreiche Staats- und Regierungschefs sowie…

Änderung der Pflegeunterstützungsverordnung beschlossen

  Hessen ändert die Pflegeunterstützungsverordnung und vereinfacht die Anerkennung niedrigschwelliger Betreuungsangebote. Zudem wird die Möglichkeit…

Darf man Fisch noch essen?

  Insa-Consulere und die Umweltorganisationen ASC und MSC haben Wissenschaftlerinnen und Konsumentinnen nach der Überfischung…

Freie Fahrt für Radfahrende

  Mit einer kleinen Radtour gaben Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir, Heiko Durth, Präsident…

Die H2-Farbpalette: Grüner Wasserstoff als Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende

  Er ist das kleinste und leichteste chemische Element, aber einer der größten Hoffnungsträger auf…

Ökologische Aufwertung der Fließgewässer im Gemeindegebiet

  Viele Gewässer fließen auf den ersten Blick idyllisch durch die Landschaft, bei näherem Hinsehen…

Erneuter Ermittlungserfolg gegen Kinderpornografie

  Die Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) und das Hessische Landeskriminalamt (BAO Fokus) haben…

Volkskrankheit Parodontitis im Fokus

  Der diesjährige „Tag der Zahngesundheit“ macht auf die großen Gefahren der Volkskrankheit Parodontitis aufmerksam – der weit verbreiteten…

Nicht nur der Gaspreis steigt: Heizen wird teurer – vor allem mit Heizöl

  Auf einen durchschnittlichen Haushalt kommen in diesem Jahr 13 Prozent höhere Heizkosten zu. Das…

Wahlkampf: Scholz und die Geldskandale – zu viele Zufälle! – Teil 2

             Es wäre gut erst Teil 1 zu lesen, da Teil 2 nahtlos daran anschließt……

Drei Eulen zur Kandidatenauswahl… (Glosse)

    Die Eule war das Stadtwappen vom antiken Athen. Antiken Quellen nach soll es…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: