Countdown bis zum Urnengang

image_pdfimage_print

 

In 100 Tagen, am 26. September 2021, ist Bundestagswahl. Bei 40,2 Prozent der Wahlberechtigten steht das Thema „Natur, Umwelt und Klima“ prominent oben auf dem Zettel, wenn es um die Entscheidung bei der Stimmabgabe geht. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens Civey im Auftrag des WWF. Übertroffen wird dieser Wert nur vom Thema „Soziale Gerechtigkeit“, das mit 48,9 Prozent vorne liegt. „Die Menschen wissen: Wirtschaftliche Stabilität und soziale Sicherheit haben wir in Zukunft nur, wenn wir die Klimakrise eindämmen und Natur wieder besser schützen. Deutschlands Maßnahmen zum Klimaschutz müssen konsequent und sozial gerecht ausgestaltet sein. Es gilt die 1,5-Grad-Grenze des Pariser Klimaabkommens einzuhalten, denn die Folgen der Klimakrise werden uns auch hierzulande treffen. Und sie treffen Menschen mit geringem Einkommen überproportional “, sagt WWF-Naturschutzvorstand Christoph Heinrich.

Der WWF plädiert dafür, den notwendigen Anstieg des CO2-Preises sozial gerecht auszugestalten und einkommensschwache Haushalte zu entlasten. Einnahmen aus der CO2-Bepreisung sollten neben einer sozial gerechten Rückerstattung für klimaschützende Transformationsmaßnahmen verwendet werden, so der WWF. „In den vor uns liegenden Jahren müssen wir unsere Wirtschaft hin zu einer nachhaltigen, kreislaufbasierten und kohlenstofffreien Produktionsweise umgestalten. Davon werden Menschen und Umwelt gleichermaßen profitieren. Deutschland kann das, nun müssen die Parteien auch wollen“, so WWF-Naturschutzvorstand Christoph Heinrich.

Besonders wichtig ist der Schutz von Natur, Umwelt und Klima durch die künftige Bundesregierung den jüngeren Wahlberechtigten. Bei den Altersgruppen 18 bis 29 zählen 45,1 Prozent „Natur, Umwelt und Klima“ zu den drei wichtigsten Themen für die Stimmabgabe. Bei den 30- bis 39-Jährigen sind es sogar 47,9 Prozent. In den älteren Gruppen sinkt der Wert, bei den Wahlberechtigten Menschen ab 65 Jahren sind es schließlich noch 35,6 Prozent.

 

OV von WWF Deutschland

Posts Grid

Wo finden Fahrgäste Informationen zum ÖPNV?

Kassel, 23. Juli 2021. Unabhängig von etwaigen Versammlungsverboten kann es in Kassel am morgigen Samstag,…

Schutz der Bevölkerung: Stadt ordnet für Samstag von 8 bis 21 Uhr eine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht in Teilen des Stadtgebiets an

Zum Schutz der Bevölkerung vor der Weiterverbreitung des Coronavirus wird die Stadt Kassel in einer…

Alternative zum Pflegeheim? – 24-Stunden-Pflege in der Region beliebt

Alternative zum Pflegeheim? – 24-Stunden-Pflege in der Region beliebt Auch in Hessen nimmt die Zahl…

Die EM der Eigentore

Während sich die heimischen Vereine wie der KSV Kassel sich noch in der Sommerpause oder…

Erfolgreiche Bezahldienste auf dem deutschen Markt: Klarna macht PayPal Konkurrenz

Wir Deutschen brauchen für gewöhnlich ein bisschen länger, bis wir uns an neue Zahlungsmittel gewöhnen….

Hitzetelefon startet in die 11. Runde – Seniorenbeirat und Gesundheitsamt informieren über aktuelle Hitzewarnungen

Rechtzeitig zum Sommeranfang geht das 2010 gegründete „Hitzetelefon Sonnenschirm“ wieder an den Start. Das Hitzetelefon…

Polizei informiert über den Einsatz anlässlich mehrerer Versammlungen am 24. Juli in Kassel: Bürger- und Pressetelefone werden geschaltet

(ots) Kassel: Für kommenden Samstag, den 24. Juli 2021, sind bei der Stadt Kassel mehrere…

Museen in der Karlsaue und Insel Siebenbergen bleiben am Samstag geschlossen

Aufgrund der geplanten Versammlungen und Aufzüge in der Kasseler Innenstadt mit einer angegebenen Teilnehmerzahl von…

Neue Beschilderung: Lkw dürfen nicht mehr länger im Gewerbepark Kassel-Niederzwehren abgestellt werden

Die Stadt Kassel ändert kurzfristig die Beschilderung in der Zufahrt zum Gewerbepark Niederzwehren. Damit ist…

Eine Woche Hochwasser in RLP – Was wurde bisher alles geleistet?

  „IHR – WIR – ZUSAMMEN!“, steht auf dem Bundeswehrlaster… Es war das Bild des…

Ein gutes Beispiel für einen sehr einseitigen Bericht der Presse

Ukraine und Polen haben die Einigung zwischen Deutschland und USA im Streit über die Gaspipeline…

Nabu – Bei Extremwetterereignissen ist gesellschaftlicher Druck und politischer Handlungswille nötig

  Berlin – Die Auswirkungen der aktuellen Extremwetterereignisse im Westen und Süden sind erschütternd. Viele…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: