Bundestagswahl 2021: Endgültiges Ergebnis

image_pdfimage_print

WIESBADEN/BERLIN – Der Bundeswahlausschuss hat in seiner heutigen Sitzung das endgültige Ergebnis der Wahl zum 20. Deutschen Bundestag festgestellt.

Anschließend gab Bundeswahlleiter Georg Thiel das endgültige Wahlergebnis im Anhörungssaal des Marie-Elisabeth-Lüders-Haus des Deutschen Bundestages in Berlin bekannt.

 

Bei einer Wahlbeteiligung von 76,6 Prozent (2017: 76,2 Prozent) haben die

Partei Zweitstimmenanteil bei der Bundestagswahl
2021 2017
SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands 25,7 % 20,5 %
CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands 18,9 % 26,8 %
GRÜNE BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 14,8 % 8,9 %
FDP Freie Demokratische Partei 11,5 % 10,7 %
AfD Alternative für Deutschland 10,3 % 12,6 %
CSU Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. 5,2 % 6,2 %
DIE LINKE DIE LINKE 4,9 % 9,2 %
SSW Südschleswigscher Wählerverband 0,1 % keine Teilnahme
Sonstige   8,6 % 5,0 %

aller gültigen Zweitstimmen erhalten.

Die Zahl der gültigen Zweitstimmen nach dem endgültigen Ergebnis liegt um 22.575 höher als nach dem vorläufigen Ergebnis.

Der Anteil der ungültigen Zweitstimmen beträgt 0,9 % (2017: 1,0 %), der Anteil der ungültigen Erststimmen 1,1 % (2017: 1,2 %).

Die Zweitstimmenanteile der sonstigen Parteien verteilen sich wie folgt (Reihenfolge nach Anzahl der erzielten Stimmen):

Partei Zweitstimmenanteil bei der Bundestagswahl
2021 2017
FREIE WÄHLER FREIE WÄHLER 2,4 % 1,0 %
Tierschutzpartei PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ 1,5 % 0,8 %
dieBasis Basisdemokratische Partei Deutschland 1,4 % keine Teilnahme
Die PARTEI Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative 1,0 % 1,0 %
Team Todenhöfer Team Todenhöfer – Die Gerechtigkeitspartei 0,5 % keine Teilnahme
PIRATEN Piratenpartei Deutschland 0,4 % 0,4 %
Volt Volt Deutschland 0,4 % keine Teilnahme
ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei 0,2 % 0,3 %
NPD Nationaldemokratische Partei Deutschlands 0,1 % 0,4 %
Gesundheitsforschung Partei für Gesundheitsforschung 0,1 % 0,1 %
Die Humanisten Partei der Humanisten 0,1 % 0,0 %
Bündnis C Bündnis C – Christen für Deutschland 0,1 % keine Teilnahme mit Landesliste
BP Bayernpartei 0,1 % 0,1 %
V-Partei³ V-Partei³ – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer 0,1 % 0,1 %
UNABHÄNGIGE UNABHÄNGIGE für bürgernahe Demokratie 0,0 % keine Teilnahme mit Landesliste
Die Grauen Die Grauen – Für alle Generationen 0,0 % 0,0 %
MLPD Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands 0,0 % 0,1 %
du. Die Urbane. Eine HipHop Partei 0,0 % 0,0 %
DKP Deutsche Kommunistische Partei 0,0 % 0,0 %
Tierschutzallianz Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz 0,0 % 0,1 %
LIEBE Europäische Partei LIEBE 0,0 % keine Teilnahme
LKR Liberal-Konservative Reformer 0,0 % keine Teilnahme
LfK >> Partei für Kinder, Jugendliche und Familien <<  – Lobbyisten für Kinder – 0,0 % keine Teilnahme
III. Weg DER DRITTE WEG 0,0 % keine Teilnahme
Gartenpartei Gartenpartei 0,0 % 0,0 %
BÜRGERBEWEGUNG Bürgerbewegung für Fortschritt und Wandel 0,0 % keine Teilnahme
DiB DEMOKRATIE IN BEWEGUNG 0,0 % 0,1 %
MENSCHLICHE WELT Menschliche Welt – für das Wohl und Glücklichsein aller 0,0 % 0,0 %
BÜNDNIS21 diePinken/BÜNDNIS21 0,0 % keine Teilnahme
PdF Partei des Fortschritts 0,0 % keine Teilnahme
SGP Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale 0,0 % 0,0 %
BüSo Bürgerrechtsbewegung Solidarität 0,0 % 0,0 %

Der neu gewählte Bundestag wird damit nach § 1 Absatz 1 in Verbindung mit § 6 Bundeswahlgesetz aus insgesamt 736 Abgeordneten (2017: 709) und somit aus einem Abgeordneten mehr als nach dem vorläufigen Ergebnis bestehen.

Im 20. Deutschen Bundestag werden nach dem endgültigen Wahlergebnis die folgenden Parteien mit den nachstehenden Mandatszahlen vertreten sein:

Partei Sitze Darunter Landeslistensitze
2021 2017 2021 2017
SPD 206 153 85 94
CDU 152 200 54 15
GRÜNE 118 67 102 66
FDP 92 80 92 80
AfD 83 94 67 91
CSU 45 46 keine keine
DIE LINKE 39 69 36 64
SSW 1 keine Teilnahme 1 keine Teilnahme

 

Die CDU gewinnt damit gegenüber dem vorläufigen Ergebnis einen weiteren Sitz über ihre Landesliste in Nordrhein-Westfalen hinzu. Die GRÜNE verlieren einen über ihre Landesliste in Nordrhein-Westfalen erlangten Sitz und gewinnen diesen in Bayern hinzu. Der Südschleswigsche Wählerverband (SSW) nimmt als Partei einer nationalen Minderheit, auf die die Sperrklausel keine Anwendung findet, an der Sitzverteilung zum 20. Deutschen Bundestag teil.

Die endgültigen Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 für den Bund, die Länder und die einzelnen Wahlkreise können im Internetangebot des Bundeswahlleiters abgerufen werden.

Die endgültige Sitzverteilung nach Ländern mit der Zahl der gewonnenen Landeslistensitze je Partei steht auf der Internetseite des Bundeswahlleiters zur Verfügung. Sie enthält zudem weitere umfangreiche Informationen und Übersichten zur Bundestagswahl 2021.

Zudem erscheint die Veröffentlichung des Bundeswahlleiters „Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen“, die kostenlos als PDF-Datei heruntergeladen werden kann.
 

Hinweis: Prozentwerte sind auf eine Nachkommastelle gerundet. Dadurch können sich bei der Summierung der Prozentwerte geringfügige Abweichungen von 100 ergeben.

 


Posts Grid

Bitte überall Teilen! Öffentlichkeitsfahndung in einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern

…sowie der Herstellung und Verbreitung von Kinderpornographie im Darknet. Das Bundeskriminalamt fahndet im Auftrag der…

Europäischer Zoo-Dachverband diskutiert, „überzählige“ Gorillas zu töten – Statement von PETA

Stuttgart, 29. November 2021 – „Todesstrafe“ für männliche Gorillas? Wie aus einem Zeitungsartikel des englischen…

Unfall auf Parkplatz von Einkaufszentrum in Vellmar: Unbekannter Fahrer lässt Seniorin stehen; Ermittler suchen Zeugen

(ots) Vellmar (Landkreis Kassel): Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in Vellmar…

MT-Fanbeauftragter: Ein Ansprechpartner für die Fans

Was bei den Proficlubs im Fußball schon seit Jahren als eigenes Ressort im hauptamtlichen Management…

Entspannung geht nicht von allein

  Handflächen reiben und die Ballen locker auf die Augen legen – und entspannen. Wer…

Sie sorgen für mehr Sicherheit in Bus und Bahn

Elf neue Fahrbegleiter an der Marie-Durand-Schule in Bad Karlshafen – Vizelandrätin Silke Engler überreicht Zertifikate…

Mit Atomkraft nutzlos

  Die EU-Taxonomie steht kurz davor zu einem Instrument für Greenwashing zu werden. Wenn die…

Ransomware bedroht vernetzte Gesellschaft

Bonn/Paris, 25.November 2021. Ransomware ist aktuell eine der größten Bedrohungen für eine stark digitalisierte Gesellschaft…

Gigant als Nachbar

  Ein Grundstückseigentümer war nicht damit einverstanden, dass in unmittelbarer Nähe seines Anwesens eine Mobilfunkanlage…

Die für Casinos benötigten Innovationen

Online-Casinos haben die Existenz traditioneller Casinos mittlerweile fast vollständig ersetzt. Ihre Benutzerfreundlichkeit, große Reichweite, attraktive…

Steuertipp: Bahncard von der Steuer absetzen

  Selbst gekauft oder vom Arbeitgeber finanziert, geldwerter Vorteil oder nicht: Ob Beschäftigte die Ausgaben…

documenta fifteen stellt neue Gesprächsreihe lumbung konteks vor

Das öffentlichen Programm der documenta fifteen, genannt Meydan, wird nach lumbung calling mit der neuen…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: