Bundesanwaltschaft ermittelt wegen Löcher in LNG Leitung und schickt Terminator Marco

Estimated read time 2 min read

Deutschland ermittelt wegen möglicher Sabotage der LNG-Pipeline in Schleswig-Holstein

“Die LNG-Pipeline sollte kürzlich eigentlich in Betrieb genommen werden.

Umweltschützer und Klimaaktivisten wehrten sich dagegen – und nun ist sie wohl sabotiert worden, wie der NDR berichtet.

An mindestens drei Stellen der 55 Kilometer langen deutschen Pipeline sollen demnach Löcher gebohrt worden sein.

Diese sind den Angaben zufolge zehn Millimeter groß.”

 


 

 

Höchstwahrscheinlich werden die Täter mit dem 10er Bohrer schon vor Angst bibbern.

Hier handelt es sich laut Berliner Zeitung immerhin um eine verfassungsfeindliche Sabotage. Das ist mal echt ein Brett – nicht so ein Pillepalle. Das verlangt die Besten.

Es kann daher sehr gut sein, dass sie ihren härtesten und brutalsten Trumpf ausspielen, den Terminator MARCO.

Immerhin hat der Justizminister schon die gnadenlose Aufklärung von,

Gottchen was war das noch – wo waren die anderen beiden Löcher?

Achja Nordstream 2 wars.

Immerhin hat er ja da schon die gnadenlose Aufklärung versprochen.

Dann wurde Marco nach Washington beordert und bekam neue Weisungen. Tja und das wars mit der Aufklärung des Milliardenverlustes für die Bundesrepublik Deutschland.

Eine Sabotage ist im alltäglichen Sprachgebrauch oft die gewaltsame Beschädigung und Zerstörung von Geräten, Maschinen, Infrastruktur usw. gemeint.

Im vorliegenden Fall handelt es sich um mehrere 10 mm Löcher laut Pressetext.

Es stellt sich die Frage, ob die Gebrauchsfähigkeit wesentlich beeinträchtigt ist. Diese kleinen Löcher sind mittels eines Stopfen leicht zu verschließen, das  Gas wird im flüssigen Zustand dort durchgehen.

Desweiteren stellt sich die Frage nach dem Eigentümer der Rohre.

Diese sind ja noch nicht fertiggestellt und somit noch im Eigentum der Firma. Es handelt sich also aus Sicht des Auftraggebers um einen wesentlichen Mangel der Bauleistung.

Also gibts keine Kohle, wenn sie ihre Baustelle nicht richtig absichern.

Die Firma hat also mehrere Möglichkeiten – aber eine verfassungsfeindliche Sabotage ist dann wohl doch etwas hochgegriffen.

Selbst für TerminatorMarco, der nun wirklich ein knallharter Bursche ist.

 


 

 

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare